Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden


Forum Übersicht | Suche | Anmelden | Login

Online ? | Mitglieder | Impressum | Jogi`s Progforum
Guitarlinks | Link-Partner | Bilder hochladen | FAQ | Landkarte
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 1.036 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Effects Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Jogi
Administrator

Beiträge: 1.915


19.12.2005 20:24
Das richtige Netzteil antworten

Eine Frage, die immer wieder auftaucht. Für viele ist das Speisen der Effektgeräte mit Batterien lästig. Ein Netzteil muss her. Was muss man bei der Anschaffung von Netzteilen für Effektgeräte generell beachten? Wie kann ich mit einem einzigen Netzteil mehrere Effektgeräte gleichzeitig betreiben?



Gruß Jogi


Bierschinken
Globaler Moderator

Beiträge: 1.069


24.12.2005 16:29
RE: Das richtige Netzteil antworten

Man sollte bei der Anschaffung eines Netzteils darauf achten ein stabilisiertes Netzteil zu verwenden da es sonst zu Brummen und Klangeinbußen kommen kann.
Darüber hinaus muss man wissen welche Spannung das Effektgerät benötigt. In der Regel sind das 9V aber Ausnahmen bestätigen die Regel.

Möchte man nun mit einem Netzteil mehrere Effekte Versorgen müssen 2 Dinge erfüllt werden.

1. Man braucht eine ´´Daisy Chain´´ oder einfach Chain, also eine Kettenverbindung der Effektgeräte mit dem Netzteil. Das ist quasi eine Art Mehrfachsteckdose für Effekte.

2. Das Netzteil muss genügend Strom abgeben können. Um herauszufinden ob das der Fall ist addiert man den Strom den die einzelnen Effekte brauchen und erhält somit einen gesamtstrom der unter der Kapazität des Netzteils liegen sollte. (Strom wird bei Effekten in mA angegeben.)


Jogi
Administrator

Beiträge: 1.915


25.12.2005 11:48
RE: Das richtige Netzteil antworten



Zum Beispiel das DC-5 von Ibanez



Gruß Jogi


generalstupid
Powerchordspieler

Beiträge: 65

23.06.2006 09:02
RE: Das richtige Netzteil antworten

da sollte man dringend drauf achten
1. stabilisiert
2. genügend strom

ich hab mir das DC-5 chain gekauf (das wo das bild von is)

und ging nich hin und her probiert ... wollte es umtauschen als defekt und im laden mit nem "guten" netzteil getestet.... naja hab mir dann zu dem kabel noch nen netzteil gekauft


lemmi
Administrator

Beiträge: 1.959


24.06.2006 15:41
RE: Das richtige Netzteil antworten

bitte mich nicht erschlagen, ihr techniker.

ich benutze in meinen racks seit jahren die notebooknetzteile von toshiba. die dinger sind ultrastabilisiert und brummen daher kein bißchen. sie hauen zwischen vier und fünf ampere raus und wären sogar weltweit einsetzbar, weil sie selbstständig die eingangsspannung von 100 bis 230 volt regeln können. sie sind sehr flach und kompakt, daher super in racks einbaubar. ok sie haben 15 volt, aber der witz daran ist, dass die meisten auch älteren effektgeräte ohnehin damit klar kommen und außerdem sowieso auf ihre benötigte spannung runterregeln. zumindest sind mir seit fünf jahren meine geliebten vintage siebziger jahre bodentreter noch nicht abgeraucht und fühlen sich wohl so gefüttert sichtlich wohl



...wenn´s nich brummt, isses kaputt...
wie stirbt eine band?
- der drummer betrunken im swimmingpool
- der bassist an einer überdosis
- der gitarrist an einem stromschlag
- der keyboarder an altersdemenz
- die sängerin an aids, weil sie es mit der ganzen band getrieben hat.


Bierschinken
Globaler Moderator

Beiträge: 1.069


24.06.2006 16:15
RE: Das richtige Netzteil antworten

Jaja, dem einen oder anderen könnte dabei schlecht werden *ggg*

aber es gibt ja leute die ihre FX mit 18V, also 2x 9V-Blöcken betreiuben weil es besser klingt. Stimmt auch, bei Zerrern wird dadurch der Bass straffer etc.

Das macht aber wirklich nicht jedes Teil mit. Die Regeln ihre Spannung nämlich null, die Bauteile können die Spannungen lediglich "ertragen". Das kann aber dem ein oder anderen IC/Fet sofort den gar auis machen und der Effekt bleibt stumm bis zur nächsten Reparatur.


Auch sollte man nicht Netzteile nehmen die zu viel Strom abgeben können, bzw. man sollte nicht deutlich unter dem Maximalstrom bleiben. Ist nämlich die Last zu klein steigt die Spannung, und die daraus resultierenden Probleme kennen wir ja jetzt.
Das dürfte oft nicht wild sein, aber ich kann mir gut vorstellen dass grade solche Toshibateile etwas viel Spannung am Ausgang haben bei so kleiner Last.

Try and Error


Jetzt werden hier andere Saiten aufgezogen!!!


generalstupid
Powerchordspieler

Beiträge: 65

11.07.2006 23:01
RE: Das richtige Netzteil antworten
ich glaube nicht ;) weil das sind ja schaltnetzteile... oder nicht?
Daher kann das mit der zu hohen Spannung am Ausgang wohl zutreffen (weil schaltnetzteil grundsätzlich nicht ohne last betreiben obwohl das bei den neuen kein Problem mehr ist.) Aber denke so ein 0815 Netzteil mit 9V Ua wird ja kein schaltnetzteil sein

also ich weiß nicht, wenn ich ein Normales Netzteil baue dann is das ja im Grunde nicht mehr als zwei Spulen und ein Gleichrichter (oder mehrere) und Elkos bzw. Kondensatoren zur spannungsglättung!

Wenn ich jetzt die Windungen der Spule so regele das ich am Ausgang 9 Volt habe dann sind das z.B. bei der ersten Spule 1000 Windungen und bei der zweiten (sekundärseite) 40 Windungen (wenn ich mich nicht total Täusche, das sind zwar 9,2 Volt aber egal...)
das würde heißen das ich am Ausgang immer um die 9 Volt habe (der Gleichrichter braucht auch Spannung und Strom...) Das mit dem Maximalen Strom kommt nur dann zum Tragen wenn ich z.B.: ein Netzteil selber baue ohne Feinsicherung und am Ausgang einen Verbraucher anschließe der 1 A benötigt aber meine Bauteile im Netzteil nicht so viel Vertragen, dann könnte es kaputt gehen oder es würde im ersten Moment weniger Spannung ausgeben als 9 V weil der Strom einbricht (gute Netzteile haben Strombegrenzer)
Ich hoffe das war einigermaßen verständlich und nicht falsch sonst nehm ich das wieder raus!

 Sprung  
Online seit 25.12.05

Herzlichen Dank für die Unterstützung bei der Erstellung des Designs bei Marcel Fassonge

Herzlich Willkommen in Jogis Guitar-Forum, dem kleinen gemütlichen Gitarrenforum.

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Gitarren, Verstärker, Effekte und allem, was dazu gehört. Findet Kontakt zu Musikern aus dem gesamten deutschsprachigen Raum in netter und gemütlicher Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an Ruhenstroth@web.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seiten u. U. mit zu verantworten hat. Dies kann, so das LG, nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Wir haben auf unseren Seiten Links zu anderen Seiten im Internet. Für alle diese Links gilt:

Der Betreiber dieser Seite erklärt ausdrücklich, dass er keinen Einfluss auf die Gestaltung und den Inhalt der gelinkten Seiten hat. Deshalb distanziere(n) ich/wir mich/uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten dieser Homepage und ich/wir mache(n) mir/uns deren Inhalt nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Page angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die hier aufgeführten Links führen.

Ich/Wir übernehme(n) keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen die Autoren, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens der Autoren kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.

Ich/Wir übernehme(n) keinerlei Garantie oder Haftung für die beim Instrumenten An- und Verkauf gemachten Angaben oder die daraus ggf. zustande gekommenen Kaufverträge.








PARTNERFORUM!!!

Basslines - Ein Forum von Bassisten für Bassisten





HINWEIS!!!

Akkorde, Tonleitern, Skalen für Gitarre
Hier findest Du eine riesige Auswahl an Griffbildern für Gitarre. Von einfachen Griffen bis zu exotischen Skalen. Gitarrengriffe-online.de bietet Tabs, Noten, Sound und Theorie für jedes Griffbild. Ideal zum Lernen.





LINKPARTNER!!!



Thomann

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz