Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden


Forum Übersicht | Suche | Anmelden | Login

Online ? | Mitglieder | Impressum | Jogi`s Progforum
Guitarlinks | Link-Partner | Bilder hochladen | FAQ | Landkarte
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 761 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 ....Let`s talk about.... Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Wildchild
Guitar-Anfänger

Beiträge: 43

04.03.2007 15:46
Einstellung antworten

hi,
wollte mal fragen, wie wichtig eigentlich die einstellung zum gitarre spielen ist.
sollte man spielen, wenn man momentan keine freude daran hat?
bringt mehr üben automatisch auch mehr?
wie groß ist der einfluss der emotionalen und psychischen verfassung auf das spielen?
...schreibt, was euch dazu einfällt.

Bierschinken
Globaler Moderator

Beiträge: 1.069


04.03.2007 22:03
RE: Einstellung antworten

Üben ist das A und O
Man wird nur gut indem man spielt, learning by doing ist hier das Credo.

Die momentane Verfassung ist auch extrem wichtig. Es gibt Tage an denen kllappt nichts, oder alles klingt beschissen, da legt man besser die Gitarre zur Seite und gugt Fernseh.
Ebenso ist es bei mir so dass ich je nach Stimmungslage spiele. D.h. wenn ich grade total entspannt bin und einfach nur was rumdaddel kommt was bluesiges bei rum und wenn ich geladen bin dann kommt was ausm Heavy-Bereich.




Grüße, Swen
ESP
Riff-Player

Beiträge: 151


05.03.2007 15:35
RE: Einstellung antworten

Geht mir genauso, von nischt kommt ja bekanntlich nischt.Allerdings spiel ich eigentlich immer härteres zeug.

Wildchild
Guitar-Anfänger

Beiträge: 43

05.03.2007 18:57
RE: Einstellung antworten

Zitat von Bierschinken

Die momentane Verfassung ist auch extrem wichtig. Es gibt Tage an denen kllappt nichts, oder alles klingt beschissen, da legt man besser die Gitarre zur Seite und gugt Fernseh.


was macht dann ein "profi", wenn er ausgerechnet an solchen tagen liveauftritte hat?
würde mich echt interessieren!

Bierschinken
Globaler Moderator

Beiträge: 1.069


05.03.2007 19:31
RE: Einstellung antworten

Genau das nennt man professionalität!

Wenn man ungeachtet von äußeren Bedingungen sein Programm runterspulen kann.

Ein Profi ist ja auch nicht direkt emotional mit seinem Gitarrenspiel verbunden, denn für ihn ist das ein Job.
Wenn du allerdings für dich spielst wirst du deutlich von deiner emotionalen Lage gesteuert.




Grüße, Swen
Vanillekönich Of Terror
Guitar-Experte

Beiträge: 657


05.03.2007 20:30
RE: Einstellung antworten

Zitat von Bierschinken
Genau das nennt man professionalität!
Wenn man ungeachtet von äußeren Bedingungen sein Programm runterspulen kann.
Ein Profi ist ja auch nicht direkt emotional mit seinem Gitarrenspiel verbunden, denn für ihn ist das ein Job.
Wenn du allerdings für dich spielst wirst du deutlich von deiner emotionalen Lage gesteuert.


Das kann ich so nicht stehen lassen. Jemand, der professionell Musik macht ist sicherlich emotional mit seinem Instrument verbunden, ansonsten wäre er kein Profimusiker sondern Maurer oder Ingenieur. Gut wird man in der Musik nur, wenn Talent, Technik und Emotion etwa im Gleichgewicht sind. Dann bringt man das Maximum seines Könnens. Ein Profi kann aufgrund seiner Erfahrung nur Widrigkeiten, wie etwa beschissenes Allgemeingefühl, besser kaschieren.
Er gleicht es dann mit Talent, Technik oder der durch die emotionale Verbindung mit seinem Instrument erworbenen Erfahrung aus.




GreetZ!



Werbeslogan des örtlichen Schützenvereins: Schießen lernen - Freunde treffen!
Roswell
Saitenhexer

Beiträge: 1.592

17.03.2007 21:48
RE: Einstellung antworten
Wie schon gesagt, üben ist einfach A und O. Wenn man Gitarre ohne Verpflichtung spielt, kann man natürlich lockerer rangehen. Je nach Anspruch den jeder hegt. Aber an gewissen Übungen und Vorbereitungen kommt irgendwie keiner vorbei. Selbst als Profi breitet man sich auf Konzerte und Touren vor. Da kommt man also z. B. auch als Profi nicht ans üben schwerer Passagen vorbei. Eine gute Vorbereitung war schon immer die halbe Miete. Das komplette Setup, die Songs müssen beim Konzert einfach sitzen. Ob man will oder nicht, man sollte hoch konzentriert auf die Bühne gehen. Geschäft is Geschäft. Die Leute erwarten schließlich etwas für ihr Geld. Ausrutscher, deletantische Fehler und Peinlichkeiten werden von Veranstaltern und Publikum selten toleriert. Die emotionalle Seite ist immer etwas besonderes. Wenn man Konzerte spielt gibt es da immer Momente die einen besonders in die Magengrube gehen. Das kann positiv sein, z. B. das man das Publikum mit seiner Musik erreicht und die Post abgeht , oder halt negativ, z. B. wenn dir mitten im Konzert der Technikteufel zuschlägt. Aber jeder entwickelt da im Laufe so sein eigenes Rezept um mit solchen Geschichten umzugehen. Es gibt immer Highlights und Rückschläge. Ist ein wenig wie Achterbahn fahren. Mal gehen die Emotionen rauf und mal runter. Das allerwichtigste ist aber das der Spaß an der Sache bleibt. Wenn es mal nicht so läuft, kommen auch wieder bessere Zeiten. Bei mir ist das so, ist der Amp auf ON und die Gitarre umgehangen geht bei mir immer die Sonne auf. Egal wat sich vor mir gerade für'n Drama oder Highlight abspielt.

+++Roswell+++
Wildchild
Guitar-Anfänger

Beiträge: 43

11.04.2007 13:57
RE: Einstellung antworten

gefällt mir, was ich da so höre bzw. lese


also was die einstellung bei mir betrifft... das üben kommt nicht zu kurz und freude hab ich auch dabei sonst würde ich es ja nicht machen. trotzdem kann ich nicht wirklich fortschritte bei mir feststellen.

vielleicht liegt es ja auch nicht an der einstellung, sondern daran, wie ich übe

eventuell mach ich etwas bei der haltung falsch oder ich drücke grundsätzlich zu fest auf ?...ich weiß es nicht.
könnte aber auch sein, dass ich nach gerade mal einem jahr gitarre spielen zu viel erwarte...

lemmi
Administrator

Beiträge: 1.959


11.04.2007 14:25
RE: Einstellung antworten

nö das ist durchaus normal, dass du manchmal in längeren schritten oder so schleichend weiterkommst, dass du glaubst, es stagniert. keine sorge, das geht auch wieder weiter und du wirst dann merken, dass du besser geworden bist - kenne ich auch nur zu gut.... ich dachte auch oft, ich sei einfach nicht in der lage, weiter zu kommen.




...wenn´s nich brummt, isses kaputt...
wie stirbt eine band?
- der drummer betrunken im swimmingpool
- der bassist an einer überdosis
- der gitarrist an einem stromschlag
- der keyboarder an altersdemenz
- die sängerin an aids, weil sie es mit der ganzen band getrieben hat.


10 von 100 leuten können keine prozentrechnung - das sind immerhin 70 prozent!

Wildchild
Guitar-Anfänger

Beiträge: 43

11.04.2007 15:02
RE: Einstellung antworten
cool, nur erbauende antworten hier...
MsPage
Guitar-Solist

Beiträge: 253


11.04.2007 15:10
*Einstellung*... antworten
Zitat Wildchild


...vielleicht liegt es ja auch nicht an der einstellung, sondern daran, wie ich übe

eventuell mach ich etwas bei der haltung falsch oder ich drücke grundsätzlich zu fest auf ?...ich weiß es nicht.
könnte aber auch sein, dass ich nach gerade mal einem jahr gitarre spielen zu viel erwarte...



*Moin*,...

eventuell findest du hier, die eine oder andere, Anregung, die dir weiterhelfen könnte!

http://www.jogi-guitarforum.de/t88f22-Ty...ngerfehler.html

http://www.jogi-guitarforum.de/t569f17-U...en-ja-nein.html


*Gruß, MsPage*...





***************************************************************************

*life is too important to be taken seriously*by oscar wild*
Dot
Guitar-Solist

Beiträge: 307


16.04.2007 19:31
RE: *Einstellung*... antworten
Das mit dem Gefühl nicht weiter zu kommen, ist schon so wie Lemmi sagt. Ich hatte nach einem Jahr auch das Gefühl es geht nicht mehr vorran. Dabei machst Du nur nicht mehr ganz so große Schritte wie am Anfang. Du bist dabei, das zu verfestigen was Du gelernt hast und nimmst *Geschwindigkeit* auf, so das auch schnellere Griffwechsel mehr in Routine übergehen und lernst immer neue Griffe dazu. Denk mal an den Anfang zurück, da schlotterten mir schon bei einem Wechsel z.B. Em auf Am und dann auf C die Knie und ich dachte das lernst du nie, aber siehe da, heute sind auch Barre´s möglich. Immer noch nicht einfach aber drin. Da hättest Dich doch wohl vor nem Jahr noch nicht drangetraut oder ??? Nur Geduld, nur weils Dir jetzt nicht mehr so schnell vorkommt heißt das nicht, das Du stehst und nicht lernst. Jeden Tag wo ich die Gitarre in die Hand nehme, lerne ich....also seis drum, habe Geduld und üb fleißig weiter
____________________________________________________________________________
Was du Heute hättest erledigen können, hättest besser Gestern getan, denn Morgen kanns schon zu spät sein.
Roswell
Saitenhexer

Beiträge: 1.592

21.04.2007 12:56
RE: Einstellung antworten
In Antwort auf:
vielleicht liegt es ja auch nicht an der einstellung, sondern daran, wie ich übe

Ich denke auch, das man sich eine bestimmte Arbeitsweise beim üben zulegen sollte und nicht alles quer durcheinander schmeißen sollte. Ich mach das so, dass ich mich eine Zeitlang warm spiele. Meißt irgend etwas was mir gerade in den Kopf kommt. Hautsache macht Spaß! Wenn der Kopf und die Finger fit sind geh ich dann zu schwereren oder neuen Sachen über. Jo und wenn der Tag gut war bleibt auch was hängen und man kann das nächtse mal das Geübte verfeinern. So verpast man sich selbst nach und nach einen gewissen Feinschliff und erweitert seine Fähigkeiten.
Was ich bei meinen Schüler anfangs immer bemerke, dass sie alles auf einmal spielen und können wollen. Das geht natürlich nicht. Dazu ist die Materie viel zu umfangreich. Wenn man sich das, was man lernen/spielen möchte gut strukturiert und es konsequent abarbeitet kommt man schneller ans Ziel. So gesehen also, mach dir es nicht so schwer. Immer bei den Anfängen/Grundlagen beginnen und sich dann steigern. Schön Schritt für Schritt und locker bleiben!

+++Roswell+++
 Sprung  
Online seit 25.12.05

Herzlichen Dank für die Unterstützung bei der Erstellung des Designs bei Marcel Fassonge

Herzlich Willkommen in Jogis Guitar-Forum, dem kleinen gemütlichen Gitarrenforum.

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Gitarren, Verstärker, Effekte und allem, was dazu gehört. Findet Kontakt zu Musikern aus dem gesamten deutschsprachigen Raum in netter und gemütlicher Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an Ruhenstroth@web.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seiten u. U. mit zu verantworten hat. Dies kann, so das LG, nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Wir haben auf unseren Seiten Links zu anderen Seiten im Internet. Für alle diese Links gilt:

Der Betreiber dieser Seite erklärt ausdrücklich, dass er keinen Einfluss auf die Gestaltung und den Inhalt der gelinkten Seiten hat. Deshalb distanziere(n) ich/wir mich/uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten dieser Homepage und ich/wir mache(n) mir/uns deren Inhalt nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Page angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die hier aufgeführten Links führen.

Ich/Wir übernehme(n) keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen die Autoren, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens der Autoren kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.

Ich/Wir übernehme(n) keinerlei Garantie oder Haftung für die beim Instrumenten An- und Verkauf gemachten Angaben oder die daraus ggf. zustande gekommenen Kaufverträge.








PARTNERFORUM!!!

Basslines - Ein Forum von Bassisten für Bassisten





HINWEIS!!!

Akkorde, Tonleitern, Skalen für Gitarre
Hier findest Du eine riesige Auswahl an Griffbildern für Gitarre. Von einfachen Griffen bis zu exotischen Skalen. Gitarrengriffe-online.de bietet Tabs, Noten, Sound und Theorie für jedes Griffbild. Ideal zum Lernen.





LINKPARTNER!!!



Thomann

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz