Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden


Forum Übersicht | Suche | Anmelden | Login

Online ? | Mitglieder | Impressum | Jogi`s Progforum
Guitarlinks | Link-Partner | Bilder hochladen | FAQ | Landkarte
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 550 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 ....Let`s talk about.... Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
lemmi
Administrator

Beiträge: 1.959


27.04.2007 21:24
Sag mir wo die klampfen sind..... wo sind sie gebliehieben... antworten
jetzt habe ich doch mal eine irgendwie schon leicht philosophische frage - ich denke darüber immer wieder mal nach, finde aber einfach keine zufriedenstellende antwort......

jeder von uns war schon mal in einem gitarrenladen. manchmal ist die auswahl klein und exklusiv, manchmal haut einen das tausendfache angebot einfach um, in ebay und anderen börsen kann man gitarren jeglicher art und in jeglichem zustand erwerben, es gibt vintage-shows und weiß der teufel was an schnäppchen und anderen klampfen.

einige von uns haben viele gitarren (haro und unser vanillekönich) einige mehrere (lemmi, bj79, bierschinken, dotterchen und viele mehr) und einige von uns halt nur eine. und irgendwann ist der bedarf auch gedeckt, der geldbeutel leer und die anschaffungen werden seltener - bis garnicht mehr, weil man alles hat, was man braucht, zumindest an instrumenten.

und da die zahl der gitarristen ja nun nicht exponentiell ansteigt (auch gitarristen wegsterben und die geburtenzahlen auch rückläufig sind), frage ich mich schon drei dinge:

1: wie überleben eigentlich musikläden? irgendwann muß doch mal eine sättigung erreicht und alle leute zumindest grob mit ihrem handwerkszeug versorgt sein - klar, man hat immer noch wünsche und ab und an kommt dann auch ein teil mehr in die hütte, aber doch nicht so exzessiv, wie die teile angeboten werden......

2. wenn man auf der suche nach seinem sound ist, kann es natürlich sein, dass man teile kauft und wieder verkauft, aber die kommen ja dann auch zu einem neuen besitzer und der wird irgendwann auch alles haben, was er braucht.

3. wenn die davon leben können, dass leute immer wieder neue klampfen kaufen, wo bitte schön, landen denn all die anderen instrumente, die irgendwann mal verkauft wurden - es muß doch dann so langsam keine dachböden mehr auf der welt geben, in welchen keine gitarre stehen....


...wenn´s nich brummt, isses kaputt...
wie stirbt eine band?
- der drummer betrunken im swimmingpool
- der bassist an einer überdosis
- der gitarrist an einem stromschlag
- der keyboarder an altersdemenz
- die sängerin an aids, weil sie es mit der ganzen band getrieben hat.


10 von 100 leuten können keine prozentrechnung - das sind immerhin 70 prozent!
Bierschinken
Globaler Moderator

Beiträge: 1.069


27.04.2007 21:45
RE: Sag mir wo die klampfen sind..... wo sind sie gebliehieben... antworten

Eigentlich sehr weise Fragen....

zu 1) Ich bin so ein Typ der seinen Kram nicht verkauft. Wie du schon sagtest, habe ich mehrere Gitarren wovon ich z.b. eine gar nicht mehr spiele. Ich sehe aber auch keinen Grund diese zu verkaufen, schließlich gefällt mir der Sound sonst hätte ich sie ja eh nie gekauft. Zudem habe ich auch keine Geldsorgen, weswegen mir ein Verkauf auch keinen Vorteil bringt.

Ich glaube so oder zumindest sehr ähnlich geht es einigen. Ich kenne auch viele Gitarristen die eine Gitarre nie gebraucht kaufen würden. Sie sagen dass ne Gitarre was persönliches ist mit Seele undso, da könnten sie es net ab wenn da vorher jemand anderes dran rumgefummelt hätte.

zu 2) siehe 1 Ich hab so viele Tretminen die ich nicht brauche, aber ich denke nicht dran sie zu verkaufen.

zu 3) die werden von Gitarrenkobolden stibitzt.

aber mal ehrlich...bei dem was tagtäglich an Klampfen produziert wird wundere ich mich auch extremst dass das gut geht. Letztens hiess es das alleine bei Fender 30 Gitarren pro Tag gefertigt werden, das sind dann 900 im Monat, macht 10800 Gitarren im Jahr. Und das ist nur die American Serie..jetzt stelle man sich vor dass es mindestens 25 Hersteller von Gitarren gibt..wo geht die ganze Plörre denn hin?
Ich find das schlicht Wahnsinn.




Grüße, Swen
lemmi
Administrator

Beiträge: 1.959


27.04.2007 21:51
RE: Sag mir wo die klampfen sind..... wo sind sie gebliehieben... antworten

In Antwort auf:
zu 3) die werden von Gitarrenkobolden stibitzt.


ich schule um auf gitarrenkobold. es müssen doch tausende von ungenutzten fender, gibson, gretsch, rickenbacker und was weiß ich irgendwo rumgammeln, wenn laufend neues zeug an irgendwen vertickt wird...




...wenn´s nich brummt, isses kaputt...
wie stirbt eine band?
- der drummer betrunken im swimmingpool
- der bassist an einer überdosis
- der gitarrist an einem stromschlag
- der keyboarder an altersdemenz
- die sängerin an aids, weil sie es mit der ganzen band getrieben hat.


10 von 100 leuten können keine prozentrechnung - das sind immerhin 70 prozent!

BF79
Globaler Moderator

Beiträge: 739


27.04.2007 23:38
RE: Sag mir wo die klampfen sind..... wo sind sie gebliehieben... antworten
Diese Frage habe ich mir auch schon 100x gestellt...

E-Gitarren sind ja immer noch ein relativ neues Instrument. Ich war ja nicht dabei, aber ich denke daß es in den 60ern einfach viel viel weniger Gitarristen gab (nur die junge Generation). Und diese Gitarristen hatten noch dazu wohl weniger Kohle zur Verfügung. Die meisten konnten sich wahrscheinlich nur richtig miese Kaufhof-Gitarren oder die eher durchwachsenen Fabrikate von Framus, Höfner bzw. in anderen Ländern entsprechende Marken wie Burns usw. leisten. Die sind aus gutem Grund zum Großteil verschwunden und werden durch besseres Material ersetzt. Zu guter letzt beschränkte sich die Veranstaltung auf Nordamerika und Europa.

Heute spielen alle Generationen Gitarre, und ein großer Teil von denen hat genug Kohle um mehrere Instrumente zu kaufen oder sogar eine kleine Sammlung aufzubauen. Die alten spielen ihre Gitarren weiter und der Nachwuchs bruacht eben neue. Gitarrespielen ist eine richtige Massenbewegung geworden. Und der Markt umfasst nicht mehr nur 400 Millionen Menschen sondern ein vielfaches. In Japan allein z.B. dürften heute mehr Gitarren verkauft werden wie in Europa.

So denk ich mir das jedenfalls... Irgendwann wird der Markt auch gesättigt sein, aber im Moment vermelden die Hersteller einen Absatzrekord nach dem anderen.


Gruß, Axel
Roswell
Saitenhexer

Beiträge: 1.592

28.04.2007 13:41
RE: Sag mir wo die klampfen sind..... wo sind sie gebliehieben... antworten

Tja gute Fragen.
Bei der ersten Frage denke ich, dass die Leute mit kleineren Läden noch ein zweites Standbein im Geschäftsleben haben. Bei der Dritten denke ich, das es einfach eine Überproduktion an Instrumenten und Zubehör gibt. Uns kommt es so vor, als wäre viel davon im Umlauf. Aber wenn man mal etwas genauer einen kleinen Laden betrachtet fällt doch schnell auf, das viele Gitarren schon sehr lange Zeit dort rumhängen und nur ein kleiner Teil neu ins Sortiment kommt. Für den Käufer der 1x oder 2x im Jahr vorbei kommt sieht das trotzallen immer gewaltig aus.
Wenn man die Großen im Geschäft betrachtet, find ich das schon teilweise irrwitzig was da veranstaltet wir. Wenn Europas Größter in der Werbung anpreist, das die Instrumente gleich Kontainerweise aus Fernost angeschippert kommen ist das schon echt zum ablachen. Möchte nicht wissen wieviel Bruch und Schäden durch salzhaltiger Meeresluft dabei sind. Masse ist nun mal nicht Klasse! Aber gibt wahrscheinlich genug Unwissende die den Müll dann auch noch kaufen. Na ja und die landen aufgrund ihres niedrigen Kaufpreises auch mal schnell auf dem Müll. Bei den teuren Hochpreis- und sammlerinstrumenten verschwindet viel in der Versenkung (in der Vitrine oder wird proffesionell genutzt)
Ja wo die anderen Instrumente bleiben die verkauft worden sind und die niewieder zurück in den Gebrauchtmarkt kommen, das weiß ja keiner. Das ist wirklich spekulativ.

+++Roswell+++

geldmany
Guitar-Solist

Beiträge: 349

30.04.2007 07:19
RE: Sag mir wo die klampfen sind..... wo sind sie gebliehieben... antworten
hallo Lemmi,
wenn Du philosophierst hast Du es mit mir zu tun,
ja Deine Frage betrifft die eines gesunden Menschenverstandes.
Diese Ungereimheiten sind überall vorhanden.
Warum passiert zum Beispiel zum größten Teil immer nur was in der Welt wenn wir hier Tag haben????
Wo werden eigentlich die vielen Einzelteile aller Waren, Autos, Rundfunk, Maschinen, Flugzeuge, Züge, etc. hergestellt.
Ich hab mich viel mit Statistik beschäftigt und Raumplanung; für Maschinen die irgendwas produzieren muß es auch Maschinen geben die die Maschinen bauen etc. Nimm mal ein Auto auseinander in seine 10000Einzelteile, jedes Teil muß einzel angefertigt werden, aber alle 3 Monate gibts ein neues Modell, und das nur bei einer Automarke. Ausserdem sterben ja viel zuwenig Menschen. Warum? Mit 50y lernst Du Unmengen an Persönlichkeiten und Menschen aller Art kennen, rein theoretisch müßten dann aber täglich mehrere sterben die Du kannstes. Denk allein an Musiker, komisch damals waren die schon teils viel älter als wir und sind immer noch da. (Natürlich stirbt ja alle 6 Monate einer, - viel zu wenig). uswusw.

Ich kann Dir nur sagen das wir in einer Welt voll von Maya leben. Hinterfrag nur nicht zuviel sonst kriegt man Feinde. Die Diktatur der Lüge herrscht überall-

Das Hirn voller Currywurst, Mayonnaise, Adidas, Auto, Pamela, Bild, Händy, Hsrtz4, Kölsch, Internet, Tokio HOTEL, Onkel Dr. etc.
Man, mit soviel geistreichem Inhalt kommt man doch gar nicht zum Nachdenken

gruß
Hans
Das
Haro292
Administrator

Beiträge: 1.033

30.04.2007 10:05
RE: Sag mir wo die klampfen sind..... wo sind sie gebliehieben... antworten

Hallo Lemmi, diese Frage passt zu vielen Dingen auf dieser Welt, die eine längere Haltbarkeit als 10 Jahre haben.
Denk doch nur an deien eigene Kindheit, wie wenig Autos befuhren unsere Straßen, jeder 2. Haushalt hatte vielleicht eins, heute hat fast jeder Haushalt derer 2. Als ich Kind war hatte bei uns in der Straße einer ein Telefon. In meinem Haushalt gibt es heute 6 Stück.
Es ist heute einfach viel mehr Geld vorhanden. Meine Eltern hätten mir niemals eine Gitarre mit Verstärker für 400,- DM kaufen können. Heute stehen 1000de von diesen Dingern auch ungenutzt in deutschen Kinderzimmern. Ich kenne allein mindestens 5 Leute, bei denen ungenutzte Musikinstrumente rumstehen. Ich denke, das die Überflußgesellschaft in der wir leben, dafür sorgt, dass die Gitarrenhersteller noch Jahrzehnte zur Verfügung haben um den Markt abzudecken.
Dazu kommt noch, dass ja nicht nur Leute sterben, sondern auch junge Gitarristen nachwachsen.


Es lebe die Konsumgeilheit


Haro


__________________________________________________

Wenn dich das Leben tritt, tritt zurück
geldmany
Guitar-Solist

Beiträge: 349

30.04.2007 16:21
RE: Sag mir wo die klampfen sind..... wo sind sie gebliehieben... antworten

Ist genau wie bei meinen Feuerzeugen, welcher Qualmer kennts nicht.

Die Dinger lösen sich irgendwie immer in Luft auf.
Also verlieren tu ich sie nicht. (vielleicht mal 3 Stk im Jahr)
aber die Dinger verschwinden immer und nach gründlichem suchen sind sie meist auch weg, für immer. Ich rauch nicht soviel das ich pro Monat 6 Feuerzeuge verbrate. Ich werfe bewußt ca. alle 4 Wochen ein Leeres weg, also lösen die sich wirklich in Luft auf. Ich glaube auch das viele von euch das kennen.
Schlimmer wär es natürlich wenn sich eine LP auflösen würde, aber das hab ich noch nicht gehabt.

gruß
Hans

http://myspace.com/hgboddin

 Sprung  
Online seit 25.12.05

Herzlichen Dank für die Unterstützung bei der Erstellung des Designs bei Marcel Fassonge

Herzlich Willkommen in Jogis Guitar-Forum, dem kleinen gemütlichen Gitarrenforum.

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Gitarren, Verstärker, Effekte und allem, was dazu gehört. Findet Kontakt zu Musikern aus dem gesamten deutschsprachigen Raum in netter und gemütlicher Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an Ruhenstroth@web.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seiten u. U. mit zu verantworten hat. Dies kann, so das LG, nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Wir haben auf unseren Seiten Links zu anderen Seiten im Internet. Für alle diese Links gilt:

Der Betreiber dieser Seite erklärt ausdrücklich, dass er keinen Einfluss auf die Gestaltung und den Inhalt der gelinkten Seiten hat. Deshalb distanziere(n) ich/wir mich/uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten dieser Homepage und ich/wir mache(n) mir/uns deren Inhalt nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Page angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die hier aufgeführten Links führen.

Ich/Wir übernehme(n) keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen die Autoren, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens der Autoren kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.

Ich/Wir übernehme(n) keinerlei Garantie oder Haftung für die beim Instrumenten An- und Verkauf gemachten Angaben oder die daraus ggf. zustande gekommenen Kaufverträge.








PARTNERFORUM!!!

Basslines - Ein Forum von Bassisten für Bassisten





HINWEIS!!!

Akkorde, Tonleitern, Skalen für Gitarre
Hier findest Du eine riesige Auswahl an Griffbildern für Gitarre. Von einfachen Griffen bis zu exotischen Skalen. Gitarrengriffe-online.de bietet Tabs, Noten, Sound und Theorie für jedes Griffbild. Ideal zum Lernen.





LINKPARTNER!!!



Thomann

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz