Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden


Forum Übersicht | Suche | Anmelden | Login

Online ? | Mitglieder | Impressum | Jogi`s Progforum
Guitarlinks | Link-Partner | Bilder hochladen | FAQ | Landkarte
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 1.912 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Acoustics Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Matthias
Registrierter User
Beiträge: 10

06.04.2009 14:02
Semi-Akustik +Verstärker für 400-500€ antworten
Hallo ihr!
Ist lange her dass ich mich hier angemeldet hatte, und euch gefragt hab wie man am besten mit dem Gitarren spielen anfängt!
Mitlerweile bring ich mir das ganze seit so 15 Monaten selbst bei, ohne Unterricht, und da ich sehr fleißig bin klappt das auch recht gut!!

Ich spiel im Moment auf ner Konzertgitarre, möche aber nun verstärkt spielen, des spaßes wegen!
Ich hab mir viel Gedanken gemacht, viel gelesen, viel angeschaut und rumprobiert, und bin mir ziemlich sicher dass ich eine Semi-Akustik möchte!
Ich möchte 400-500 Euronen ausgeben, für Gitarre und Verstärker.
Wofür die Kombi gut sein muss: Erstmal nicht für auf die Bühne =P =D
(spaß bei seite, also sie muss lautsärke mäßig usw nicht so viel hergeben)
Spielen möchte ich Rock und Pop-Rock, nix hartes, aber auch kaum Jazz oder Blues (das irritiert mich an der Semi-Akustik, weil ich nicht verstehe wieso sie oft so ausschließlich in die Blues-Jazz Ecke gestellt werden, sie sind doch nicht nur Jazz-Gitarren oder?)

Beim Verstärker hab ich bis jetzt die Wahl zwischen dem kleinen Vox http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/VOX-D...-GIT0008248-000
und dem Microcube http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Rolan...-GIT0005632-000
gelegt, sind beide bei rund 100 Euro, der Vox ist mir ein bischen sympathischer! Habt ihr da andere Vorschläge?

Bei der Gitarre ... ja hmmm, gespielt hab ich die Ibanez AF75 BS
http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Ibane...-GIT0004618-001
Hat mir gut gefallen, die hinge hier bei nem kleinen Händler in der Nähe für 375 rum, also auch nicht teurer als bei musicstore oder so, wäre also im Rahmen meines budgets.
Irritiert hat mich hier mal wieder die spezifikation als ausschließliche Jazz-Gitarre!? Wie wäre bei einer Gitarre wie dieser es möglich verzerrt zu spielen?

Empfohlen wurde mir auch die Epiphone Dot, aber ich weiß nicht ob der das akustische nicht en bissl abgeht, die Ibanez AF75 BS hat schon unverstärkt ziemlich gut geklungen, sie ist glaub ich ne Hollow-Body und die Dot ne Semi-Hollowbody stimmt das?

Mit welcher geht was, wie klingen welche? ich weiß es nicht ^^

Welche Gitarren könnt ihr mir noch vorschlagen?

Sorry für die vielen Fragen!

Ich hoffe trotzdem auf viele Antworten!

Liebe Grüße
Neugieriger
Haro292
Administrator

Beiträge: 1.033

06.04.2009 16:42
RE: Semi-Akustik +Verstärker für 400-500€ antworten

[quote="Matthias"]

Spielen möchte ich Rock und Pop-Rock, nix hartes, aber auch kaum Jazz oder Blues (das irritiert mich an der Semi-Akustik, weil ich nicht verstehe wieso sie oft so ausschließlich in die Blues-Jazz Ecke gestellt werden, sie sind doch nicht nur Jazz-Gitarren oder?)
Nein, du kannst alles damigt spielen

Beim Verstärker hab ich bis jetzt die Wahl zwischen dem kleinen Vox http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/VOX-D...-GIT0008248-000
und dem Microcube http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Rolan...-GIT0005632-000
gelegt, sind beide bei rund 100 Euro, der Vox ist mir ein bischen sympathischer! Habt ihr da andere Vorschläge?


Nein, die sind beide die perfekten Amps für zu Haus.


Bei der Gitarre ... ja hmmm, gespielt hab ich die Ibanez AF75 BS
http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Ibane...-GIT0004618-001
Hat mir gut gefallen, die hinge hier bei nem kleinen Händler in der Nähe für 375 rum, also auch nicht teurer als bei musicstore oder so, wäre also im Rahmen meines budgets.
Irritiert hat mich hier mal wieder die spezifikation als ausschließliche Jazz-Gitarre!? Wie wäre bei einer Gitarre wie dieser es möglich verzerrt zu spielen?
Empfohlen wurde mir auch die Epiphone Dot, aber ich weiß nicht ob der das akustische nicht en bissl abgeht, die Ibanez AF75 BS hat schon unverstärkt ziemlich gut geklungen, sie ist glaub ich ne Hollow-Body und die Dot ne Semi-Hollowbody stimmt das?


Die Ibanez neigt stärker zu Kopplungen klingt aber akkustischer. Die Epi ist sicher die bessere Wahl, oder die Semi-Modelle von Ibanez z.B. die AS73 liegen auch in dem Preis. Hagström Semis wären auch noch ein Tipp.
Wobei ich die Ibanez oder die Hagström der Epi vorziehen würde. Was aber rein subjektiv ist.


Mit welcher geht was, wie klingen welche? ich weiß es nicht ^^

Im Prinzip geht mit jeder alles was du vorhast, aber eine Semi ist eben etwas vielseitiger, vor allem wenn es verzerrt wird.



Haro


__________________________________________________

In früheren Zeiten hatten die Menschen Angst vor der Zukunft.
Heute muss die Zukunft Angst vor uns haben.
Matthias
Registrierter User
Beiträge: 10

06.04.2009 18:10
RE: Semi-Akustik +Verstärker für 400-500€ antworten

danke für deine Antwort! also wenn du vom semi sprichst, meinst du semi-hollowbodys? Ist die Rückkopplung bei einer Full-Hollowbody wie der Ibanez die ich verlinkt habe denn so ein problem, wenn ich sie nur zu hause spielen will? also ich meine, von der Lautstärke her werd ich zu hause für mich ja nicht so aufdrehen, und dann gibs ja nicht sooo schnell rückkopplung oder leig ich da falsch?

Haro292
Administrator

Beiträge: 1.033

06.04.2009 18:23
RE: Semi-Akustik +Verstärker für 400-500€ antworten

Da liegst du im Prinzip richtig, aber unterschätz die kleinen Amps nicht, auch die können laut, und im Gainbereich koppel die Hollowbodys stärker als die Semis und die Semis kommen auch deinem wunsch nach Rock sehr viel näher. Ausserdem sid sie vielseitiger. Auch wenn du jetzt noch "nur zu Hause" spielst, weißt du was in einem Jahr ist.
Aber letztendlich muss dein Geschmack entscheiden was du möchtest, mir wäre eine Hollow aber als einzige Gitte zu speziell.


Haro


__________________________________________________

In früheren Zeiten hatten die Menschen Angst vor der Zukunft.
Heute muss die Zukunft Angst vor uns haben.
pannetanne
Guitar-Experte

Beiträge: 569


06.04.2009 21:21
RE: Semi-Akustik +Verstärker für 400-500€ antworten

Also wenns um die Amps geht, ich hab beide mal nach einander getestetund fand den Roland Microcube schon ne ganze ecke besser..aber das ist nur meine meinung...
MfG
Christoph

Ib@neZ1896
Guitar-Anfänger

Beiträge: 12

06.04.2009 21:41
RE: Semi-Akustik +Verstärker für 400-500€ antworten

also ich finde das der FOX einen ordentlichen sound hat.
habe ihn mir selber auch gekauft und für das geld ist er ordentlich.
man hat ja bei ihm genug effekte.

pannetanne
Guitar-Experte

Beiträge: 569


07.04.2009 06:04
RE: Semi-Akustik +Verstärker für 400-500€ antworten

joa die beiden haben glaube ich beide genug Effekte..was einem besser gefällt ist ja immer Ansichtssache
MfG
Christoph

Ib@neZ1896
Guitar-Anfänger

Beiträge: 12

08.04.2009 22:09
RE: Semi-Akustik +Verstärker für 400-500€ antworten

ja das ist ja immer so
guss alex

Matthias
Registrierter User
Beiträge: 10

28.05.2009 22:36
RE: Semi-Akustik +Verstärker für 400-500€ antworten

Also bei mir hat sich da was getan in sachen Entscheidung und Kauf. Zunächst konnte ich mein Budget erhöhen und festlegen auf genau 550€.
Dann war ich heute im laden und hab lange lange getestet.
Es wird wohl auf eine der beiden folgenden Gitarren hinauslaufen:
- Ibanez AFS75T http://www.ultimate-guitar.com/reviews/e...s75t/index.html
- Ibanez AF75TDG http://www.ultimate-guitar.com/reviews/e...5tdg/index.html


Die haben mir beide sehr gut gefallen, sind beides Semi-Akustiks, beide haben keinen Sustainblock, die AFS75T hat jedoch einen sehr flachen Korpus, und ist sehr unanfällig für Feedback, die AF75TDG ist ne ziemliche Jazz-Box denke ich ... DIe AFS75T würde ich für 445€ die AF75TDG für 465€ bekommen, beides recht günstig finde ich.
Da ist halt die Entscheidung, die AF75TDG klingt voller, wärmer, und unverstärkt ca doppelt so gut ^^ Die AFS75T ist wie gesagt sehr unanfällig für Feedback und verstärkt vielseitiger denke ich. Ich denke sie ist so vielseitig wie eine Semi-Hollowbody mit Sustainblock.

Jetzt komme ich jeodch zum eigentlichen Problem: Die Entscheidung zur GItarre in Verbindung mit dem Verstärker!!
Die AFS75T in Verbindung mit dem Vox DA5 ging gar nich ... Ich finde den Vox nicht so gut wie ihr alle meint! Das ding kann verzerrt und laut sehr gut, aber das wars dann auch und das will ich gar nicht ... wärme Bässe ging gar nicht ... scharfe Höhen und drahtige Mitten, klar das ging gut ... aber sonst ... Oder war ich echt zu blöd den Verstärker richtig einzustellen? Ich hab alles rumprobiert, der Verkäufer meinte das ginge mit dem halt nicht, was ich will, dafür sei er zu klein ... Der Verkäufer meinte der Vox wäre eher ein Spielzeug zum mitnehmen mit Batterien und so, der halt wenig kostet, aber wirklich gut klänge er nicht ... Und zumindest von dem was ich heute gehört hab muss ich ihm leider recht geben
Nur weiß ich nicht welcher sonst, der Verkäufer hat die beiden vorgeschlagen:
Peavey Vypyr 15 http://www.musik-schmidt.de/products/de/...15.html?refID=1 für 110€
oder den Hughes & Kettner Edition Blue 15 ... für 159€
Die Bässe waren wirklich bei beiden besser vor allem bei dem Hughes & Kettner ... bei dem konnte man auch bässe selbst einstellen, bei dem VOx kann man ja nur verschiedene Modi auswählen und sonst gain und tone verändern ...

Was meint ihr denn dazu? Für mich war das heute auch irgendwie alles ein bischen viel neues ...

Roswell
Saitenhexer

Beiträge: 1.592

29.05.2009 04:22
RE: Semi-Akustik +Verstärker für 400-500€ antworten
Hi,

find ich super dass Du in einen Laden gegangen bist und die Gitarren getestet hast und nicht irgendeinen Blindkauf gestartet hast. Deine Herangehensweise halte ich persönlich für den besten Weg ein passendes Instrument zu finden.
Zu Deinem Problem, was den passendem Amp angeht. Vorweg, ich kenne leider beide Gitarren nicht und da ist auch die Frage wo Du stilistisch hin möchtest. Jazz oder doch ab und zu in Rockgefilde abtauchen? Daher kann ich Dir in Sachen Amp nicht so richtig weiterhelfen. Irgendetwas in den Raum zu werfen währe glaube auch nicht wirklich hilfreich.
Nun, wenn der Vox klanglich nicht so Dein Ding war, würde ich vorerst die Finger von lassen und die ganze Sache mit dem Amp erst einmal etwas sacken lassen. Das verschafft Dir auch Zeit andere Amps anzutesten. Würde mir da an deiner Stelle auch die nötige Zeit nehmen, so wie Du es bei der Gitarre gemacht hast. Es gibt ja heute eine Menge Amp-Modelle am Markt. Praktisch für jeden Stil was passendes. Bestimmt hat der Laden noch einige andere Amps stehen. Teste die mal durch. Denke, da werden Dir dann Unterschiede und Feinheiten auffallen. In dem einen oder anderen Fall wird Dich das dann näher an Deine klanglichen Vorstellungen bringen.
Wenn Du die Sache mit dem Equipment auf den Punkt bringen willst, würde ich an deiner Stelle wirklich Wert drauf legen, dass letztendlich alles passt.

Greets!
 Sprung  
Online seit 25.12.05

Herzlichen Dank für die Unterstützung bei der Erstellung des Designs bei Marcel Fassonge

Herzlich Willkommen in Jogis Guitar-Forum, dem kleinen gemütlichen Gitarrenforum.

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Gitarren, Verstärker, Effekte und allem, was dazu gehört. Findet Kontakt zu Musikern aus dem gesamten deutschsprachigen Raum in netter und gemütlicher Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an Ruhenstroth@web.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seiten u. U. mit zu verantworten hat. Dies kann, so das LG, nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Wir haben auf unseren Seiten Links zu anderen Seiten im Internet. Für alle diese Links gilt:

Der Betreiber dieser Seite erklärt ausdrücklich, dass er keinen Einfluss auf die Gestaltung und den Inhalt der gelinkten Seiten hat. Deshalb distanziere(n) ich/wir mich/uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten dieser Homepage und ich/wir mache(n) mir/uns deren Inhalt nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Page angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die hier aufgeführten Links führen.

Ich/Wir übernehme(n) keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen die Autoren, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens der Autoren kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.

Ich/Wir übernehme(n) keinerlei Garantie oder Haftung für die beim Instrumenten An- und Verkauf gemachten Angaben oder die daraus ggf. zustande gekommenen Kaufverträge.








PARTNERFORUM!!!

Basslines - Ein Forum von Bassisten für Bassisten





HINWEIS!!!

Akkorde, Tonleitern, Skalen für Gitarre
Hier findest Du eine riesige Auswahl an Griffbildern für Gitarre. Von einfachen Griffen bis zu exotischen Skalen. Gitarrengriffe-online.de bietet Tabs, Noten, Sound und Theorie für jedes Griffbild. Ideal zum Lernen.





LINKPARTNER!!!



Thomann

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz