Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden


Forum Übersicht | Suche | Anmelden | Login

Online ? | Mitglieder | Impressum | Jogi`s Progforum
Guitarlinks | Link-Partner | Bilder hochladen | FAQ | Landkarte
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 1.319 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Electrics Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Roswell
Saitenhexer

Beiträge: 1.592

04.01.2006 15:49
Wilkinson und Kahler Tremolos - Eure Erfahrungen - antworten
Hier sind Eure Meinung und Erfahrungen mit diesen Tremolos gefragt? +++Roswell+++
BF79
Globaler Moderator

Beiträge: 739


04.01.2006 16:44
RE: Wilkinson und Kahler Tremolos - Eure Erfahrungen - antworten
Ich habe mir mal die Freiheit genommen und aus Deinen zwei Tremolo-Threads einen gemacht (sprich den Titel ergänzt und den anderen Thread gelöscht). Sei nicht böse, aber ich denke ein Thread reicht. Zum Diskutieren über die Vor- und Nachteile ist ein Thread wahrscheinlich auch besser.

Gruß, Axel

Vanillekönich Of Terror
Guitar-Experte

Beiträge: 657


04.01.2006 19:08
RE: Wilkinson und Kahler Tremolos - Eure Erfahrungen - antworten

Also ich hatte in den 90ern mal 'ne Powerstrat mit Kahler-Vibrato. Frag mich bitte nicht welches Kahler-Modell das war (soll ja verschiedene geben).
Das Teil hatte anstatt Federn einen Torsionsstab und war das Finsterste, mit Ausnahme von Bigsby, was ich jemals gespielt habe! Mangels Masse Sustainkiller par excellence und wabbelig wie Pudding. Bei jedem Bending mußte man die Saiten endlos ziehen, weil das Vibrato mit nachgegeben hat und man nicht auf den Ton kam. Handballen auflegen war ganz unmöglich ohne grausamste Verstimmungen hervorzurufen. Einstellen war eine Tortur, da man das ganze Teil, nach Entfernung der Saiten versteht sich, von der Klampfe schrauben musste und dann erst die Spannung nachstellen konnte, aber nie soviel, daß es fehlerfrei gearbeitet hätte! Ein Schrott ²!!! Dafür war es aufgrund seiner geringen Masse leicht in die Tonne zu treten!
Also biete mir niemand jemals wieder 'ne Gitarre mit Kahler Vibrator an!



GreetZ!

Werbeslogan des örtlichen Schützenvereins: Schießen lernen - Freunde treffen!


explorer76
Guitar-Anfänger

Beiträge: 17


07.01.2006 21:29
RE: Wilkinson und Kahler Tremolos - Eure Erfahrungen - antworten

Also ich hab auf der alten ESP Jeff Hannemann mal ein Kahler gespielt und fand das echt geil, viel besser als ein Floyd-Rose, weil viel sanfter in der Ansprache und mehr Sustain...

Mit Wilkinson hab ich aufgrund meiner Vorliebe für Framus Gitarren schon öfter zu tun gehabt. Find ich viel besser als Standard Vintage Vibratos und mit nem guten Sattel und Locking Mechs auch sehr stimmstabil.
http://www.the-oreginas.com


Hans_3
Guitar-Anfänger

Beiträge: 31

08.01.2006 01:18
RE: Wilkinson und Kahler Tremolos - Eure Erfahrungen - antworten

In Antwort auf:
Mit Wilkinson hab ich aufgrund meiner Vorliebe für Framus Gitarren schon öfter zu tun gehabt. Find ich viel besser als Standard Vintage Vibratos und mit nem guten Sattel und Locking Mechs auch sehr stimmstabil.

Das unterschreib' ich sofort. Ich habe Wilkinson + Sperzel Locks auf einer Brian Moore Custom = hervorragend stimmstabil. ISt natürlich auch gitarrenabhängig (Holz arbeitet ). Außerdem gefallen mir die riesiegen und komplizierten Vibrato-Einheiten von Floyd, Kahler & Co. schon rein optisch nicht = zu viel Gedöns auf dem Korpus.


zombie
Riff-Player

Beiträge: 175

09.01.2006 23:34
RE: Wilkinson und Kahler Tremolos - Eure Erfahrungen - antworten

also ich hab ne cort s-2800 mit sperzel lockings und nem wilkinson tremolo

stimmtsabil joo schon recht, es gibt nich zuviel nach wenn man benden will und ansonsten bin ich damit eigentlich gut zufrieden allerdings hab ich keine ahnung wie man mit so nem teil die gitarre richtig stimmt ^_^ (also wink mit dem zaunpfahl, wenn wer ahnung hat, schreien)


Bierschinken
Globaler Moderator

Beiträge: 1.069


10.01.2006 16:31
RE: Wilkinson und Kahler Tremolos - Eure Erfahrungen - antworten

Wo liegt denn genau das Problem?

Das sollte doch ganz standardmäßig funktionieren?!


Jetzt werden hier andere Saiten aufgezogen!!!


zombie
Riff-Player

Beiträge: 175

10.01.2006 23:07
RE: Wilkinson und Kahler Tremolos - Eure Erfahrungen - antworten

das problem liegt dran das wenn ich zb e a g d a E hab und ich das a auf nen h stimmen will das trem etwas mitgeht => anderen saiten sind minimal tiefer
dh ich hatte schon situationen in denen ich die gitarre um nen halben halbton zu tief gestimtm hatte ^^ ich kriegs nich auf die reihe, kA warum das ding nachm klavier zu stimmen, das haut nich hin :o, da geht das trem irgendwie zu weit mit


Bierschinken
Globaler Moderator

Beiträge: 1.069


11.01.2006 12:42
RE: Wilkinson und Kahler Tremolos - Eure Erfahrungen - antworten

Du musst die Federspannung der Saitenspannung anpassen damit das Trem. nich mit geht.

Also wenn du auf die richtige Tonhöhe stimmst und das Trem dann ausm Korpus raus kommt musst du hinten inner Klampfe eine der Federn, die am Trem-Block befestigt sind, rausnehmen oder umstecken. Dann sollte das wieder passen.


Jetzt werden hier andere Saiten aufgezogen!!!


Vanillekönich Of Terror
Guitar-Experte

Beiträge: 657


11.01.2006 20:20
RE: Wilkinson und Kahler Tremolos - Eure Erfahrungen - antworten

Naaahhh... wenn beim Stimmen das Vibrato mitgeht, dann hilft umstecken von Federn auch nix.
Hinter der Abdeckung auf der Rückseite der Gitarre befindet sich die Halteplatte für die Federn, die mit 2 Schrauben im Korpus fixiert ist. Diese Schrauben dreht man Weiter in den Korpus, um die Federspannung zu erhöhen. Es ist darauf zu achten, daß die gerade, dem Korpus zugewandte Seite der Halteplatte möglichst parallel zur Fräskante verläuft (eine gerade Fräsung vorausgesetzt), um möglichst gleichmäßigen Zug auf allen Federn zu haben.
Sollte das nicht mehr reichen hilft nur noch Feder hinzuzufügen, wobei darauf zu achten ist, daß nur zu dem jeweiligen System gehörende und vor allem gleiche Federn verwendet werden!



GreetZ!

Werbeslogan des örtlichen Schützenvereins: Schießen lernen - Freunde treffen!


Bierschinken
Globaler Moderator

Beiträge: 1.069


11.01.2006 20:43
RE: Wilkinson und Kahler Tremolos - Eure Erfahrungen - antworten
Zitat von Vanillekönich Of Terror
Naaahhh... wenn beim Stimmen das Vibrato mitgeht, dann hilft umstecken von Federn auch nix. [/quote]

Doch...wenn sie ´´gerade´´ zum Sustainblock verlaufen und man sie dann quer legt hat man einen höheren Zug, da längere Strecke


[quote]wobei darauf zu achten ist, daß nur zu dem jeweiligen System gehörende und vor allem gleiche Federn verwendet werden!


Wozu? Feder ist Feder ob die nun aus ner Fender oder sonst was kommt.


Jetzt werden hier andere Saiten aufgezogen!!!

Vanillekönich Of Terror
Guitar-Experte

Beiträge: 657


11.01.2006 20:48
RE: Wilkinson und Kahler Tremolos - Eure Erfahrungen - antworten

Zitat von Bierschinken
Wozu? Feder ist Feder ob die nun aus ner Fender oder sonst was kommt.[/quote]


Jetzt werden hier andere Saiten aufgezogen!!!

Falsch! Die Federn haben eine unterschiedliche Spannung oder Länge. Fender benutzt z.B. andere (dickere) Federn als Ibanez oder Schaller.



GreetZ!

Werbeslogan des örtlichen Schützenvereins: Schießen lernen - Freunde treffen!


Bierschinken
Globaler Moderator

Beiträge: 1.069


11.01.2006 20:54
RE: Wilkinson und Kahler Tremolos - Eure Erfahrungen - antworten

Ja und...und wenn die Federkonstante unterschiedlich ist...das tut der Gitarre doch nicht weh!


Jetzt werden hier andere Saiten aufgezogen!!!


zombie
Riff-Player

Beiträge: 175

12.01.2006 12:50
RE: Wilkinson und Kahler Tremolos - Eure Erfahrungen - antworten

ihr macht mir angst, wenn ich gewusst hätte das das so kompliziert wird hätt ich mir vl doch eine ohne whamy gekauft :D


Bierschinken
Globaler Moderator

Beiträge: 1.069


12.01.2006 21:02
RE: Wilkinson und Kahler Tremolos - Eure Erfahrungen - antworten

Zitat von zombie
ihr macht mir angst, wenn ich gewusst hätte das das so kompliziert wird hätt ich mir vl doch eine ohne whamy gekauft :D

Da gibts überhaupt keine Bedenken. Verfahre so, wie ich es weiter oben beschrieben habe.


Jetzt werden hier andere Saiten aufgezogen!!!


 Sprung  
Online seit 25.12.05

Herzlichen Dank für die Unterstützung bei der Erstellung des Designs bei Marcel Fassonge

Herzlich Willkommen in Jogis Guitar-Forum, dem kleinen gemütlichen Gitarrenforum.

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Gitarren, Verstärker, Effekte und allem, was dazu gehört. Findet Kontakt zu Musikern aus dem gesamten deutschsprachigen Raum in netter und gemütlicher Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an Ruhenstroth@web.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seiten u. U. mit zu verantworten hat. Dies kann, so das LG, nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Wir haben auf unseren Seiten Links zu anderen Seiten im Internet. Für alle diese Links gilt:

Der Betreiber dieser Seite erklärt ausdrücklich, dass er keinen Einfluss auf die Gestaltung und den Inhalt der gelinkten Seiten hat. Deshalb distanziere(n) ich/wir mich/uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten dieser Homepage und ich/wir mache(n) mir/uns deren Inhalt nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Page angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die hier aufgeführten Links führen.

Ich/Wir übernehme(n) keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen die Autoren, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens der Autoren kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.

Ich/Wir übernehme(n) keinerlei Garantie oder Haftung für die beim Instrumenten An- und Verkauf gemachten Angaben oder die daraus ggf. zustande gekommenen Kaufverträge.








PARTNERFORUM!!!

Basslines - Ein Forum von Bassisten für Bassisten





HINWEIS!!!

Akkorde, Tonleitern, Skalen für Gitarre
Hier findest Du eine riesige Auswahl an Griffbildern für Gitarre. Von einfachen Griffen bis zu exotischen Skalen. Gitarrengriffe-online.de bietet Tabs, Noten, Sound und Theorie für jedes Griffbild. Ideal zum Lernen.





LINKPARTNER!!!



Thomann

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz