Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 32 Antworten
und wurde 3.016 mal aufgerufen
 ....Let`s talk about....
Seiten 1 | 2 | 3
lemmi Offline

Administrator



Beiträge: 1.959

10.12.2008 10:15
#16 RE: Die eigene Band und ihre Probleme? Antworten
Tja das ist ein weites Feld, ich stecke inzwischen (ich habs grad mal überflogen) in meinem achtzehnten Projekt und da kam alles bisher zusammen - Intrigen, Enttäuschungen, keine Weiterentwicklung, berufliche und private Probleme, Studium, Familien, Tragödien und Komödien, sehr liebe Menschen und auch Kubikarschlöcher - und in jeder Band hab ich was gelernt, sogar manchmal musikalisch .

Mal waren wir Überflieger mit guten Gigs, mal eher Kellerasselcombos - aber: Jede Art von Musik bringt einen weiter und es macht immer wieder Spaß, mit anderen was zu machen - und was bleibt, sind die Erfahrung und Freundschaften.



...wenn´s nich brummt, isses kaputt...

wie stirbt eine band?
- der drummer betrunken im swimmingpool
- der bassist an einer überdosis
- der gitarrist an einem stromschlag
- der keyboarder an altersdemenz
- die sängerin an aids, weil sie es mit der ganzen band getrieben hat.


10 von 100 leuten können keine prozentrechnung - das sind immerhin 70 prozent!

esito Offline

Riff-Player



Beiträge: 201

10.12.2008 15:53
#17 RE: Die eigene Band und ihre Probleme? Antworten

da hab ich viel viel glück gehabt...
mit der einen truppe hab ich den proberaum zum hinhüpfen nah und mit der anderen fahr ich ein paar stationen bus...
probleme leute zu finden die musik machen hatte ich eigentlich nie. sowie sich auf einen stil zu beschränken... da bin ich immer recht flexibel und lass alles(fast) mit mir machen!!
probleme mit dem eqiupement gabs auch nie da bissher immer die andere damit einverstanden war dass wir die pa mitbenutzen.

die größten probleme gabs beim proberaum suchen.in braunschweig gibt es da kaum etwas was für jugendliche bezahlbar ist, außer jugendzentren(wo wir jetzt was gefunden haben für nur 5 euro im monat :-)...)

______________________________________________

inshreds Offline

Powerchordspieler


Beiträge: 88

10.12.2008 16:11
#18 RE: Die eigene Band und ihre Probleme? Antworten

5 € im Monat???? NEID!!!!

esito Offline

Riff-Player



Beiträge: 201

10.12.2008 17:01
#19 RE: Die eigene Band und ihre Probleme? Antworten
+ ein (muss) konzert im jahr
sehr geil...

______________________________________________

Vanillekönich Of Terror Offline

Guitar-Experte



Beiträge: 657

10.12.2008 18:19
#20 RE: Die eigene Band und ihre Probleme? Antworten

Zitat von Jogi

Ich glaube, dass mit der Keule habe ich geahnt. Wer ist mit ihr durchgebrannt und hat somit das Leben der Band gefährdet??


Haha...neee die Story war's nicht. Es ging halt nur bis zu 'nem gewissen Punkt und dann war da keine Weiterentwicklung, keine Ideen oder Songwriterisches Talent zu erkennen, was ich bei einem Sänger prinzipiell voraussetze. Wir sind 'ne Band und nicht 3 Songwriter mit einem Interpreten. Wenn da gerade vom Gesang nicht die finalen Anstösse kommen, wird der Song nie so gut, wie er werden könnte.
Sie hat sich dann nach und nach in anderen Projekten umgeschaut und die Band vernachlässigt. Die Stimmung wurde immer schlechter und irgendwann haben wir 3 beschlossen, dass es reicht und Ihr mitgeteilt, dass wir alleine weiter machen.

Das sollte reichen. Ich will ja keine schmutzige Wäsche in der Öffentlichkeit waschen.





GreetZ!





Jogi Offline

Administrator



Beiträge: 1.915

10.12.2008 18:37
#21 RE: Die eigene Band und ihre Probleme? Antworten

Zitat von Vanillekönich Of Terror

Haha...neee die Story war's nicht.


Ausgesehen hat die auf den Fotos gut. Ein echter Hingucker Gehört habe ich sie nie!



Gruß Jogi

Ein Tribute to Phil Lynott and his Band THIN LIZZY!
http://www.myspace.com/rosalielynotttribute

Hinter den Kulissen:
Jogi@myspace.com
http://www.jogi-rockfabrik.de/

Wenn nicht hier, dann im Prog.-Forum
http://www.jogi-progforum.de/

inshreds Offline

Powerchordspieler


Beiträge: 88

16.09.2010 16:03
#22 RE: Die eigene Band und ihre Probleme? Antworten

Der Thread und mein Posting sind ja nun schon etwas älter,d eshalb hier mal ein Beitrag, der veilleicht dem einen oder anderen Mut macht. Bei meiner damaligen Band habe ich mich nach 6 Monaten mit dem Gitarristen und Gründer (ein Kubikarschloch, wie Lemmi es so treffend ausdrückte) verkracht, danach hatte ich 2 Proben mit einer Rockabilly-Combo, was sich erst gut anliess, aber dann fing der Gitarrist mit dem gleichen Mist an. Danach kam erstmal 6 Monate nix und dann...
...dann hatte cih Glück und lernte einen netten Drummer kennen, mit dem es passte und in extrem kurzer Zeit haben wir einen sehr guten Gitarristen und einen fantastichen Sänger gefunden, die beide auch ganz tolle Menschen sind. Was soll ich sagen, das läuft hervrorragend, denn trotz terminlicher Einschränkungen (2 Väter, ein Schichtarbeiter) haben wir viel Spass und die Songs entstehen im Wochentakt. Also Ende gut, alles gut:-)

lemmi Offline

Administrator



Beiträge: 1.959

23.09.2010 12:05
#23 RE: Die eigene Band und ihre Probleme? Antworten

das klingt erfolgversprechend - ich drücke euch die daumen - in mainz gehts auch wieder rund, die whitehats formieren sich grad neu....



...wenn´s nich brummt, isses kaputt...

wie stirbt eine band?
- der drummer betrunken im swimmingpool
- der bassist an einer überdosis
- der gitarrist an einem stromschlag
- der keyboarder an altersdemenz
- die sängerin an aids, weil sie es mit der ganzen band getrieben hat.


10 von 100 leuten können keine prozentrechnung - das sind immerhin 70 prozent!

http://www.lemmi-guitars.de

Alexi Offline

Registrierter User

Beiträge: 6

11.08.2011 11:57
#24 RE: Die eigene Band und ihre Probleme? Antworten

Irgendwie habe ich es bisher nie auf die Reihe bekommen Leute zusammenzutrommeln, die musikalische Gemeinsamkeiten mit mir haben. Mein bester Freund (Drummer) können gut jammen, aber alle Leute die bisher versuchten dazuzustoßen sind nicht wirklich drauf klargekommen, dass wir so experimentell sind und einfach nicht in einer Schiene bleiben. Es hapert also an kompatiblen Alles-Probierern, die kein Problem damit haben Hardrockriffe auf Bossa-Nova-Rhythmen zu spielen, oder was wir nicht alles für einen Quatsch ausprobieren ;D

inshreds Offline

Powerchordspieler


Beiträge: 88

16.03.2012 10:02
#25 RE: Die eigene Band und ihre Probleme? Antworten

Das ist auch tatsächlich sehr schwer. Die meisten Leute suchen nach einer ganz bestimmten Richtung (Vorsicht vor Musikern, die angeblich jede Musikrichtung mögen, mit denen kann man meist gar nix anfangen)und sind dann auch entsprechend unflexibel. Mit meiner letzten Band war das alles für ca. 1 Jahr kein Problem, wir hatten uns da auf härteren Rock in Richtung Creed/3 Doors Down verständigt und auch mal den einen oder anderen Ausflug in Richtung Alternative Rock unternommen. Für mich war das Thema dann aber durch, als die anderen plötzlich nur noch Country spielen wollten, da kann ich gar nichts mit anfangen.
MIt meiner jetzigen Truppe spielen wir New Wave, aber auch da kommt schon mal ein Funk-Intro oder ein Blues-Lick in den Liedern unter.

Punkiest Offline

Guitar-Anfänger


Beiträge: 12

30.04.2012 18:06
#26 RE: Die eigene Band und ihre Probleme? Antworten

Naja bin eher der Soloplayer.
Aber wünsch dir glück.

lemmi Offline

Administrator



Beiträge: 1.959

05.05.2012 19:56
#27 RE: Die eigene Band und ihre Probleme? Antworten

soloplayer klingt klasse - da macht also der drumcomputer die beats und der midi-sequencer den rest der band? das ist natürlich easy, das gibt dann keine probleme mit bandkollegen

zum thema bands: ich habe die aktuellen whitehats verlassen - zum teil aus privaten gründen, aber wenn du dich freust, dass eine probe ausfällt, mußt du dir schon mal gedanken machen, was an der athmosphäre nicht mehr stimmt.......



...wenn´s nich brummt, isses kaputt...

wie stirbt eine band?
- der drummer betrunken im swimmingpool
- der bassist an an einem stromschlag
- der gitarrist an einer überdosis
- der keyboarder an altersdemenz
- die sängerin an aids, weil sie es mit der ganzen band getrieben hat.


10 von 100 leuten können keine prozentrechnung - das sind immerhin 70 prozent!

http://www.lemmi-guitars.de

DeEckspärde Offline

Guitar-Anfänger


Beiträge: 23

15.01.2018 18:27
#28 RE: Die eigene Band und ihre Probleme? Antworten

Zitat
Wie sieht es bei Euch aus? Klappt bei Euch alles reibungslos ...


Neckereien, Sticheleien und Zoff sind hier, obwohl Kane und ich uns jahrelang kennen auch ab und zu Alltag. Wir kennen diese Zickereien zu genüge. Besonders wenn es stressig wird dann kommen so Sprüche wie:

"Ist hier noch ein Super-Duper-Gitarrist der den Belangen und Wünschen seines Roadie genehm ist? Jaaa? Nee? Hmm?"

... oder Raumtemperatur ist z.B. hier immer ein Thema

"Ach ja, wenn Du das nächste mal die heiligen Hallen verlässt, schmeiß mal'n paar Kohl'n uff! Is ja Sch..ße kalt hier."

... und solche Dinger. Dort wo Menschen zusammen arbeiten gerät man halt auch mal aneinander. Alles ganz normal - man muss halt nur professionell mit seinem Gegenüber umgehen, sich aufeinander einstellen und sich nicht die Butter vom Brot nehmen lassen.

lemmi Offline

Administrator



Beiträge: 1.959

15.01.2018 23:35
#29 RE: Die eigene Band und ihre Probleme? Antworten

wo ist dann wirklich das problem?



...wenn´s nich brummt, isses kaputt...

wie stirbt eine band?
- der drummer betrunken im swimmingpool
- der bassist an an einem stromschlag
- der gitarrist an einer überdosis
- der keyboarder an altersdemenz
- die sängerin an aids, weil sie es mit der ganzen band getrieben hat.


10 von 100 leuten können keine prozentrechnung - das sind immerhin 70 prozent!

http://www.lemmi-guitars.de

Kane Offline

Guitar-Anfänger


Beiträge: 33

16.01.2018 12:10
#30 RE: Die eigene Band und ihre Probleme? Antworten

Na hat er doch geschrieben, dass es immer zu Differenzen kommen kann – selbst wenn man jahrelang zusammen arbeitet. So und jetzt werde ich ihm mal ordentlich einheizen und einen dicken Batzen Arbeit ins Studio legen, damit ihm nicht kalt wird heute Nachmittag.

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Online seit 25.12.05

Herzlichen Dank für die Unterstützung bei der Erstellung des Designs bei Marcel Fassonge

Herzlich Willkommen in Jogis Guitar-Forum, dem kleinen gemütlichen Gitarrenforum.

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Gitarren, Verstärker, Effekte und allem, was dazu gehört. Findet Kontakt zu Musikern aus dem gesamten deutschsprachigen Raum in netter und gemütlicher Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an Ruhenstroth@web.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seiten u. U. mit zu verantworten hat. Dies kann, so das LG, nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Wir haben auf unseren Seiten Links zu anderen Seiten im Internet. Für alle diese Links gilt:

Der Betreiber dieser Seite erklärt ausdrücklich, dass er keinen Einfluss auf die Gestaltung und den Inhalt der gelinkten Seiten hat. Deshalb distanziere(n) ich/wir mich/uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten dieser Homepage und ich/wir mache(n) mir/uns deren Inhalt nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Page angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die hier aufgeführten Links führen.

Ich/Wir übernehme(n) keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen die Autoren, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens der Autoren kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.

Ich/Wir übernehme(n) keinerlei Garantie oder Haftung für die beim Instrumenten An- und Verkauf gemachten Angaben oder die daraus ggf. zustande gekommenen Kaufverträge.








PARTNERFORUM!!!

Basslines - Ein Forum von Bassisten für Bassisten





HINWEIS!!!

Akkorde, Tonleitern, Skalen für Gitarre
Hier findest Du eine riesige Auswahl an Griffbildern für Gitarre. Von einfachen Griffen bis zu exotischen Skalen. Gitarrengriffe-online.de bietet Tabs, Noten, Sound und Theorie für jedes Griffbild. Ideal zum Lernen.





LINKPARTNER!!!



Thomann

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz