Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden


Forum Übersicht | Suche | Anmelden | Login

Online ? | Mitglieder | Impressum | Jogi`s Progforum
Guitarlinks | Link-Partner | Bilder hochladen | FAQ | Landkarte
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 1.039 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Electrics Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
generalstupid
Powerchordspieler

Beiträge: 65

22.06.2006 10:15
Fenders aus Mexico antworten

Kann man die empfehlen?
oder gibts ausser dem preisunterschied noch mehr gravierende Unterschiede?


Haro292
Administrator

Beiträge: 1.033

22.06.2006 10:37
RE: Fenders aus Mexico antworten

In jedem Fall sind die Mixico-Fender gute Gitarren. Wenn du die Classic mit einer USA Highway1 vergleichst sind die Unterschiede gering, leider auch im Preis. Bei den "billigeren" Mexicos soll es Streuungen in der Verarbeitung geben. Allerdings waren alle, die ich bisher in der Hand hatte gut verarbeitet. Die "besseren" USA, so ab 1000,- € sind schon etwas anderes und nur bedingt vergleichbar. Kosten ja auch das doppelte.
Geh in einen Laden, guck sie dir genau an und spiel sie an. Aber viel verkehrt machst du da nicht mit einer Mexico, ausgenommen du willst unbedingt eine USA aus Imagegründen haben.


Haro
__________________________________________________

Wenn dich das Leben tritt, tritt zurück


generalstupid
Powerchordspieler

Beiträge: 65

22.06.2006 10:58
RE: Fenders aus Mexico antworten

wenn das so is ... pff wenn ich plattenmillionär wäre würd ich mir ne fender kaufen aber so :) lol

ich kenn da wen der hat einiges an klampfen da auch orginale fenders evtl. kann der ja an ne gebrauchte mexico tele dran kommen ma fragen :)

muss unbedingt ma zu musik produktiv....


kashmir
Guitar-Solist

Beiträge: 310


22.06.2006 17:51
RE: Fenders aus Mexico antworten

Also bei den Fender Mexen gibt es schon riesen Qualitätssprünge. Ich habe schon so einige angetestet und manche waren echt toll, andere wiederrum totaler Schrott...

Ich kann nur so viel sagen - Ich habe meine Mexe mit einer 5000€ Custom Shop verglichen und war sehr erstaunt, denn meine klang eigentlich nicht schlechter. Man sollte bei den Mexico Gitarren einfach bisschen in neue Pickups und bessere Potis investieren, dann hat man eigentlich eine tolle Gitarre.

Am besten einfach in den Laden und durchtesten, da muss bestimt eine dabei sein, die echt gut ist

Grüße

kashmir


Kurti

22.06.2006 21:09
RE: Fenders aus Mexico antworten

unser Gitarrist hat sich jetzt ne Fender Strat Lite Ash für 455 Euro gekauft, Mit Seymour Duncan Pickups, hat sie gegen USA Standart, Jeff Beck und ne Mexico gespielt, hatte von den dreien eindeutig den besten Sound. nicht immer der Preis ist entscheidend. Achja, in dem Laden war auch ne Gitarre aus der gleichen Serie wo das Griffbrett schlecht verarbeitet war, aber die haben wir ja auch nicht gekauft.
Grüße
Kurti


finger-gitarre-amp
Riff-Player

Beiträge: 213

23.06.2006 08:51
RE: Fenders aus Mexico antworten

Hab auch ne mex tele, und find die vom klang und von der bespielbarkeit her echt spitze!

das mit den streungen/schwankungen dürfte aber stimmen, hab schon mexen in der hand gehabt, die nach nicht viel klangen...

antesten!
-----------------------------------------------
"s'cuse me while i kiss the sky"


lemmi
Administrator

Beiträge: 1.959


24.06.2006 15:44
RE: Fenders aus Mexico antworten

ein freund von mir hatte eine texmex-nashville tele (leider aus finanziellen gründen verkauft, heute ärgert er sich) und die klang fast noch besser als meine modifizierte usa. die bauen schon gute sachen - wie schon erwähnt, muß man halt die modelle wirklich anspielen, um seinen sound zu finden, da sie doch streuungen in der qualität haben. aber erwischt man eine gute, steht sie usa-modellen nun wirklich nicht nach.



...wenn´s nich brummt, isses kaputt...
wie stirbt eine band?
- der drummer betrunken im swimmingpool
- der bassist an einer überdosis
- der gitarrist an einem stromschlag
- der keyboarder an altersdemenz
- die sängerin an aids, weil sie es mit der ganzen band getrieben hat.


kashmir
Guitar-Solist

Beiträge: 310


25.06.2006 11:54
RE: Fenders aus Mexico antworten

Was das Wichtigste ist, ist aber immernoch der Akustische Klang von einer jeden E-Gitarre, also Sustain und auch bespielbarkeit, denn das sind sehr fixe Werte, die man einfach nicht ändern kann (Halkrümmung+Saintenlage ja aber wenn der Hals scheiße ist....)

Pickups und die restliche Elektrik kann man ja jederzeit austauschen, beim Holz wirds komplizierter...

Grüße

kashmir


ollibolly
Registrierter User
Beiträge: 8

02.08.2006 22:18
RE: Fenders aus Mexico antworten

hi,habe heute meine zweite mexico strat(´70 classic),nagelneu ueber ebay bekommen.die verarbeitung finde ich persoenlich ziemlich lieblos!trotzdem die substanz ist super,so dass man mit etwas arbeit eine super gitarre hinbekommt.ich hatte 1976 eine cbs strat(fuer die man heute richtig geld zahlen muss!)im vergleich sind die heutigen mex strats auf keinen fall schlechter(wie gesagt man muss etwas nachhelfen.)
im fall meiner 70 classic war das die halstasche von lackresten befreien(teilweise dicke lackwuelste-kein wunder also,dass der hals nicht plan aufliegt-dementsprechend werksseitig ein eher mickriges sustain!ich denke,das ist einer der gruende,warum beim probespielen die eine oder andere gitarre besser oder schlechter klingt.bei massenprodukten ist die substanz:hals body alles maschinell hergestellt und somit sind auch die fraesungen mit sicherheit exakt,da aber die feinarbeiten zeitintensiv sind,verzichten wohl die meisten hersteller darauf ordentliche qualitaet zu liefern ).die buende sind kratzig,ganz leicht selbst zu beheben(feines schleifpapier und anschliessend chrompolitur).die oktavreinheit habe ich justiert(geht ebenfalls leicht).die potis sind nicht sehr leichtgaengig-das gibt sich mit der zeit!
ich fange am samstag an den hals zu scallopen,wie ich das mit meiner ´50 classic strat gemacht habe.ich stelle das dann bei musiker-board.de rein.
ich kann das echt empfehlen(etwas gewoehnungszeit,dann bekommt man ein super vibrato hin,bendings gehen wie butter und das geruecht,dass sich akkorde schief anhoeren,stimmt nicht!)
ich wuerde jederzeit eine mexico fender empfehlen!


kashmir
Guitar-Solist

Beiträge: 310


02.08.2006 23:38
RE: Fenders aus Mexico antworten

Zum Scalloping:

Also ich brauchte mich daran gar nicht gewöhnen, ging gleich wie Butter Kann ich jederman empfehlen, der mehr aus seiner Gitarre raushohlen will

Grüße

kashmir


ollibolly
Registrierter User
Beiträge: 8

05.08.2006 23:16
RE: Fenders aus Mexico antworten

hi,habe gerade meine neue 70er classic strat mit do it yourself scalloping ins musiker-board.de unter e-gitarren technik reingestellt!auch ohne scallops mit ein parr kleinigkeiten eine super gitarre!


Angefügte Bilder:
PICT0048.JPG  PICT0051.JPG  PICT0055.JPG 
Bierschinken
Globaler Moderator

Beiträge: 1.069


06.08.2006 02:29
RE: Fenders aus Mexico antworten

Geil...die Klampfe iss absolut Richie Blackmore

Ich überlege auch ob ich mir ne Strat zulegen soll...die Mex´s sind ja preislich echt interessant aber ob dies bringen!?


Jetzt werden hier andere Saiten aufgezogen!!!


kashmir
Guitar-Solist

Beiträge: 310


06.08.2006 16:16
RE: Fenders aus Mexico antworten
Dem schließe ich mich an, so stelle ich mir Strats immer vor

@Bierschinken:

Wie gesagt, meine Strat kann klanglich mit einer Custom Shop mithalten, man muss halt die richtige erwischen, der eine Bekannte war auch total erstaunt, weil seine Anfängergitarre (Standart Mexe) lange nicht so gut klang, wie meine...
Fazit: Hilft nur antesten, dann kann man eine durchaus gute Gitarre finden

Grüße

kashmir

 Sprung  
Online seit 25.12.05

Herzlichen Dank für die Unterstützung bei der Erstellung des Designs bei Marcel Fassonge

Herzlich Willkommen in Jogis Guitar-Forum, dem kleinen gemütlichen Gitarrenforum.

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Gitarren, Verstärker, Effekte und allem, was dazu gehört. Findet Kontakt zu Musikern aus dem gesamten deutschsprachigen Raum in netter und gemütlicher Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an Ruhenstroth@web.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seiten u. U. mit zu verantworten hat. Dies kann, so das LG, nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Wir haben auf unseren Seiten Links zu anderen Seiten im Internet. Für alle diese Links gilt:

Der Betreiber dieser Seite erklärt ausdrücklich, dass er keinen Einfluss auf die Gestaltung und den Inhalt der gelinkten Seiten hat. Deshalb distanziere(n) ich/wir mich/uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten dieser Homepage und ich/wir mache(n) mir/uns deren Inhalt nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Page angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die hier aufgeführten Links führen.

Ich/Wir übernehme(n) keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen die Autoren, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens der Autoren kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.

Ich/Wir übernehme(n) keinerlei Garantie oder Haftung für die beim Instrumenten An- und Verkauf gemachten Angaben oder die daraus ggf. zustande gekommenen Kaufverträge.








PARTNERFORUM!!!

Basslines - Ein Forum von Bassisten für Bassisten





HINWEIS!!!

Akkorde, Tonleitern, Skalen für Gitarre
Hier findest Du eine riesige Auswahl an Griffbildern für Gitarre. Von einfachen Griffen bis zu exotischen Skalen. Gitarrengriffe-online.de bietet Tabs, Noten, Sound und Theorie für jedes Griffbild. Ideal zum Lernen.





LINKPARTNER!!!



Thomann

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz