Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden


Forum Übersicht | Suche | Anmelden | Login

Online ? | Mitglieder | Impressum | Jogi`s Progforum
Guitarlinks | Link-Partner | Bilder hochladen | FAQ | Landkarte
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 9.645 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 ++Ausführliche Testberichte++ Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Bierschinken
Globaler Moderator

Beiträge: 1.069


28.01.2006 15:54
Review: Diezel Herbert antworten

Endlich isses soweit, ich stell euch den Diezel Herbert vor!

Eines vorweg, ich mühe mich stets objektiv zu bleiben, damit man sich durch dieses Review einen guten Überblick über den Amp verschaffen kann. Auf geht´s….

Features:

- Vollröhrenkonzept, mit 6 12AX7 Vorstufenröhren und 6 Endstufenröhren. (EL34 von Haus aus)
- 180 Watt Leistung mit EL34 Bestückung an 4/8/16Ohm
- Speaker Abschlüsse für 2x4 , 2x8 und 1x16 Ohm
- D.I. Recording Out
- Tuner Out, zum stummen Stimmen
- 3 FX-Loops, einen seriell, einen parallel sowie einen schaltbaren seriellen Loop
- 2tes schaltbares Mastervolume
- Schaltbarer Mid-Cut
- Schaltbare Mute Funktion
- 3 unabhängige Kanäle mit je Gain, Volume, Treble, Mid und Bass Regler
- Alles MIDI schaltbar, dazu eine MIDI-Thru und eine MIDI-In Buchse
- Ausserdem gibt es noch eine XLR-Buchse für MIDI-Systeme die darüber laufen
- 27Kg pure Power, built like a tank


Grundlegendes:
Alle drei Kanäle sind per MIDI schaltbar. Der Sound kann über einen EQ mit Treble, Mid und Bass perfektioniert werden, ausserdem stehen zur Lautstärkeanpassung noch für jeden Kanal ein Volume-Poti bereit und natürlich gibt es für Kanal 2&3 noch ein Gain-Poti zur Regelung des Verzerrungsgrades. Kanal 2 hat darüber hinaus noch einen Gain-Boost, sodass Kanal 2 sowohl seichte crunchige Souds bieten kann aber auch in den 80er Metalbereich vorstoßen kann.

Hinter der 3kanaligen Vorstufe läuft das Signal dann in die Loops. Hier stehen entweder ein serieller oder paralleler Loop zur Verfügung. Darüber hinaus gibt es noch einen MIDI-schaltbaren Loop. Dieser kann jedem Kanal zugewiesen werden und ist seriell ausgelegt. Wer es möchte kann den Loop mit einem Trick parallel „machen“, dazu geht man vom Send des parallelen Loops in die Effekte und dann geht man in den Return des Schaltbaren Loops zurück. Alle 3 Röhrengebufferten Loops funktionieren Problemlos und verändern den Sound in keinsterweise.

Danach geht das Signal in die Master Abteilung. Hier stehen das obligatorische Mastervolume, der Presence-Regler und zusätzlich noch ein Deep-Regler zur Verfügung.
Der Deep-Regler kontrolliert ähnlich wie ein Presence-Regler die Bässe der Endstufe, er arbeitet auf einer Frequenz von 120Hz und kann den Bassschub enorm erhöhen.
Auch hier gibt es noch ein zusätzliches Feature in Form eines zweiten MIDI-schaltbaren Mastervolumes. Perfekt zum Boosten für Solosounds oder einfach nur als Lautstärkeregelung für leisere Passagen etc..
Darüber hinaus besitzt der Herbert noch ein sehr interessantes Feature zur Soundformung; den Mid-Cut. Dieser kann die Mitten bei etwa 400Hz absenken um in die Scooped-böhse Ecke zu gelangen, kann aber auch nur leicht die Mitten senken um einen etwas agressiveren Sound zu erreichen. Eventuelle Pegelverluste können hier durch den Level-Regler ausgebessert werden. Wer nun den Mid-Cut nicht benötigt könnte den Intensity-Regler, welche die Mitten absenkt, auf Linksanschlag drehen und hat dadurch mit dem Level-Regler ein 3tes schaltbares Mastervolume…einfach clever!

Danach kann das Signal aus der Endstufe über 2x4 Ohm, 2x8 Ohm oder 1x16 Ohm Anschlüsse zu den Boxen geschickt werden. Die Endstufe besitzt mit den 6 EL34 Röhren eine Power von 180 Watt! Diese immense Kraft bringt den Vorteil dass man auch auf recht hohen Lautstärken absolut Clean spielen kann, das Stichwort hier heisst Headroom.
Um ein wenig die Performance des Amps beeinflussen zu können, sind die EL34 gegen quasi jeden anderen Röhrentyp austauschbar. Um den BIAS einzumessen finden sich im Inneren 3 Trimmpoti´s für jedes Röhrenpaar eines.

Wer keine Boxen nutzt oder mit dem Amp recorden möchte, kann den Frequenzkorrigierten D.I. Out bemühen, welcher sich wirklich gut zum Aufnehmen eignet. Es stellt sich auch nicht die hin und wieder auftretende Höhenlastigkeit eines solchen Recordingouts ein. Natürlich kann man den Amp komplett stumm während des Aufnehmens fahren, hierzu muss man nur die Mastervolumes 1&2 auf Linksanschlag drehen.

Apropos Stumm: Der Amp lässt sich per MIDI stummschalten. Hier wird der zusätzliche Tuner Out interessant, denn er wird nicht stummgeschaltet sodass auch ein Stimmen vollkommen geräuschlos von statten gehen kann.

Gesteuert wird der Herbert ausschließlich per MIDI, dazu stehen 2 7-polige MIDI-Buchsen und eine XLR-Buchse zur Verfügung.
Die beiden konventionellen Buchsen stellen einen MIDI-In sowie eine MIDI-Thru Anschluss dar. Die XLR-Buchse ist ein zusätzliches Feature für MIDI-Systeme wie die der Firma Prostage. (es gibt auch noch andere Firmen die dieses System verwenden, wie etwa Exef)


(Prostage X07 extra für Diezel designed für die Messe in Frankfurt 04)

Der Herbert kann sowohl im Omni-Mode laufen sodass er Befehle auf allen MIDI-Kanälen empfängt oder er kann Manuell auf den Empfang der Befehle auf den Kanälen 1-7 eingestellt werden. Zusätzlich gibt es noch den „Single Mode“ indem der Herbert von selbst erkennt auf welchem Kanal der MIDI-Befehl gesendet wird und er sich so auf diesen Kanal einstellt.
Hierzu muss die Mutetaste gedrückt gehalten werden und dann ein Befehl des MIDI-Boards geschickt werden. Insgesamt kann der Herbert 128 verschiedene Programmplätze abspeichern.

Da die MIDI-Buchsen 7polig ausgelegt sind kann der Herbert auch etwaige Fusschalter Phantom-speisen.
Dies geschieht über Pin 1und 6 welche als Ground fungieren (-)
Und Pins 3 und 7 welche als heisse Leiter dienen (+)
Die spannung liegt hier bei 9-12 V AC oder DC und der Herbert liefert einen Strom von max. 0,8A.


(Prototyp des Diezel Columbus)

Um es kurz zu halten; mit sämtlichen oben erwähnten Funktionen hatte ich nie(!) Probleme, generell ist die Hardware erstklassig und der Amp gebaut wie ein Panzer. 27Kg kommen nicht von ungefähr ;-)
Auch die MIDI steuerung ist kinderleicht zu handhaben und hat mir isher mit diversen Foot-Boards keinerlei Probleme bereitet.

Sounds:
Na ja, was soll ich hier schreiben? Ich könnte euch jetzt erzählen wie toll der Amp klingt, das würde aber niemanden weiter bringen und daher möchte ich hier nix erzählen sondern zum Selbsttest anregen.

Allerdings sollte erwähnt werden dass der Amp nicht nur Metal kann!
Ich empfinde den Amp als waschechten Rockamp, da er extrem wenig komprimiert und sehr dynamisch ist, was die meisten modernen Amps nicht sind, da es in diesen Stylistiken oftmals schlicht nicht gefragt ist.
Der Amp ist aber wahnsinnig flexibel und bietet durch sämtliche Schaltoptionen ein wirklich breites Spektrum an Sounds das man warscheinlich bei einem fixen Test nicht in Gänze erleben kann, da wirklich sämtliche Regler äusserst effektiv arbeiten sodass z.B. nur der Presence-regler den sound von weich und warm zu bissig und kratzig bringen kann…also nehmt euch Zeit und Geduld mit! Lediglich der Jazzer wird mit dem Amp definitiv nicht zufrieden sein. Ansonsten ist von Funk über Blues bis Country, 70er Rock 80er Metal oder was weiss ich alles drin.

Noch ein Tip für´s Testen: Startet mit allen Reglern auf High-Noon und verändert dann den EQ je nach Klampfe und Box, das bringt den Ampcharakter am authentischsten rüber.

Für mehr Info checkt -> http://www.diezelamplification.com/html/diezel.htm

Falls noch Fragen sind, immer her damit…


Jetzt werden hier andere Saiten aufgezogen!!!


zombie
Riff-Player

Beiträge: 175

28.01.2006 18:13
RE: Review: Diezel Herbert antworten

in welcher preisklasse liegt denn das dinglein?
----------------------------------------------------------
yeah it happened one day, way back in the sticks
he picked up his guitar, but he had no pick
so with just a thumb and two fingers he made up some licks,
and fingerpickers took over the world


Bierschinken
Globaler Moderator

Beiträge: 1.069


28.01.2006 18:19
RE: Review: Diezel Herbert antworten

Er kostet hierzulande im Laden neu so um 3000Euro.
Bei Peter wirds aber denk ich nochn Stückchen günstiger, ich würd mal so 2600-2700 behaupten.


Jetzt werden hier andere Saiten aufgezogen!!!


Jogi
Administrator

Beiträge: 1.915


28.01.2006 22:00
RE: Review: Diezel Herbert antworten

Ein sehr, sehr geiler Bericht. Danke!!!



Gruß Jogi

Wenn nicht hier, dann im Prog.-Forum
http://www.jogi-progforum.de/


Haro292
Administrator

Beiträge: 1.033

29.01.2006 01:35
RE: Review: Diezel Herbert antworten

Ein toller Bericht, danke, macht richtig Lust auf einen ausgiebigen Test


Haro


zombie
Riff-Player

Beiträge: 175

29.01.2006 13:24
RE: Review: Diezel Herbert antworten

jop bericht man lust auf testen aber der preis verdirbt sie mir wieder :\ (ich brauch nen goldesel *motz*) naja weiter so, gibt noch genug andere amps die du uns vorstellen könntest *duck*
----------------------------------------------------------
yeah it happened one day, way back in the sticks
he picked up his guitar, but he had no pick
so with just a thumb and two fingers he made up some licks,
and fingerpickers took over the world


Bierschinken
Globaler Moderator

Beiträge: 1.069


29.01.2006 16:20
RE: Review: Diezel Herbert antworten

Na dann aber auf! Geht das Ding testen und berichtet was ihr davon haltet.


Jetzt werden hier andere Saiten aufgezogen!!!


BF79
Globaler Moderator

Beiträge: 739


29.01.2006 19:30
RE: Review: Diezel Herbert antworten

Riesen-Review Swen! (in mehrfacher Hinsicht )

Gruß, Axel


rock_on
Guitar-Anfänger

Beiträge: 22


04.02.2006 13:59
RE: Review: Diezel Herbert antworten

Einfach klasse das Review und der Amp ist total klasse. Tja, da hilft nur sparen. Ich hab ihn jedenfalls auf der Wunschliste.

Zu den Prostage-Boards: Die sehen genial aus! Und dieser Diezel Columbus auch. Darf man ja mal gespannt sein was da in nächster Zeit so kommt.
MusikerWiki - Die freie Musikenzyklopädie
http://www.musikerwiki.de


BF79
Globaler Moderator

Beiträge: 739


08.02.2006 19:07
RE: Review: Diezel Herbert antworten
Ich muß an dieser Stelle noch mal Peter Diezel hochleben lassen:
Bei meinem Einstein habe ich aus eigener Dummheit die Röhren zerschossen (wollte mal zwei 6L6 einbauen, leider waren die kaputt und na ja... den Rest kann man sich denken). Peter hat mir jetzt einfach so einen neuen Satz TAD EL34B-STR geschickt, dabei habe ich ihn nur gefragt welche Röhren denn den Rubys entsprechen die vorher drinne waren. Als ich meinen Engl noch hatte, hat er mir den mal so nebenbei repariert (inkl. nem Satz 6L6). So langsam bekomme ich schon ein schlechtes Gewissen...

Gruß, Axel

Bierschinken
Globaler Moderator

Beiträge: 1.069


08.02.2006 20:34
RE: Review: Diezel Herbert antworten

Jep, Peter ist wirklich wahnsinnig nett!

Ich hatte ihm ge e-mailt, da ich noch Fragen zum Amp hatte und er meinte einfach dass ich ihn mal abends anrufen sollte, damit er Zeit für mich hat. Echt wahnsinn, einfach ne ganze WEile mit ihm zu Small-Talken, welcher Firmenchef macht das schon.


@BF79: Wie haste denn die 6L6er zerbasteltbzw. was war da kaputt?


Jetzt werden hier andere Saiten aufgezogen!!!


Roswell
Saitenhexer

Beiträge: 1.592

11.01.2009 17:48
RE: Review: Diezel Herbert antworten

Klasse Testbericht! Schöner Amp!









___/ \___
+++ Roswell +++
 Sprung  
Online seit 25.12.05

Herzlichen Dank für die Unterstützung bei der Erstellung des Designs bei Marcel Fassonge

Herzlich Willkommen in Jogis Guitar-Forum, dem kleinen gemütlichen Gitarrenforum.

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Gitarren, Verstärker, Effekte und allem, was dazu gehört. Findet Kontakt zu Musikern aus dem gesamten deutschsprachigen Raum in netter und gemütlicher Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an Ruhenstroth@web.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seiten u. U. mit zu verantworten hat. Dies kann, so das LG, nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Wir haben auf unseren Seiten Links zu anderen Seiten im Internet. Für alle diese Links gilt:

Der Betreiber dieser Seite erklärt ausdrücklich, dass er keinen Einfluss auf die Gestaltung und den Inhalt der gelinkten Seiten hat. Deshalb distanziere(n) ich/wir mich/uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten dieser Homepage und ich/wir mache(n) mir/uns deren Inhalt nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Page angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die hier aufgeführten Links führen.

Ich/Wir übernehme(n) keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen die Autoren, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens der Autoren kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.

Ich/Wir übernehme(n) keinerlei Garantie oder Haftung für die beim Instrumenten An- und Verkauf gemachten Angaben oder die daraus ggf. zustande gekommenen Kaufverträge.








PARTNERFORUM!!!

Basslines - Ein Forum von Bassisten für Bassisten





HINWEIS!!!

Akkorde, Tonleitern, Skalen für Gitarre
Hier findest Du eine riesige Auswahl an Griffbildern für Gitarre. Von einfachen Griffen bis zu exotischen Skalen. Gitarrengriffe-online.de bietet Tabs, Noten, Sound und Theorie für jedes Griffbild. Ideal zum Lernen.





LINKPARTNER!!!



Thomann

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz