Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden


Forum Übersicht | Suche | Anmelden | Login

Online ? | Mitglieder | Impressum | Jogi`s Progforum
Guitarlinks | Link-Partner | Bilder hochladen | FAQ | Landkarte
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 666 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Amplifiers & Cabinets Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Warwick
Guitar-Anfänger

Beiträge: 23


30.01.2006 17:31
Eine ganz spezifische Frage antworten

Da glaube ich....hier bin ich genau richtig!

Es heisst ja immer, man soll den oder den Amp nehmen.....Vollröhre ist klar!!!

Jetzt zu meiner Frage:

Welcher Amp wird am meisten überbewertet, d.h. z.B. in den Medien etc. hochgespielt, klingt aber nicht, bzw. welcher Amp wird oft gelobt, und das Teil kann man vergessen, weil etc.?

Transen brauchen hier garnicht erst erwähnt werden, es gibt zwar 2-3 Transen, wo man schon mal hinhören kann, dass ganze bezieht sich aber auf Vollröhre.


Bierschinken
Globaler Moderator

Beiträge: 1.069


30.01.2006 18:45
RE: Eine ganz spezifische Frage antworten

Also ich verstehe erstens nicht was dich das weiterbringt.

Und zweitens, sorry dass du jetz "Opfer" meines Ausbruchs wirst, geht mir das langsam auf den Nerv dass alle immer schreien Röhren.
Ich mein, es gibt gutklingende Röhrenamps, keine Frage, aber es gibt genausogut gut klingende Transitorschaltungen und manch einer steht nicht mal auf den Röhrensound und niemals einen richtigen Röhrenamp gehört, schreit aber nach Röhre....es kommt mir glatt so vor als sei "Röhre" ein Qualitätsmerkmal, das sofort klarmacht, dass man es hier mit einem gut klingenden Produkt zu tun hat.

NEIN! Ist es NICHT!

Es gibt tolle aber auch vollkommen besch***ne Röhrenamps.


...so! Jetzt gehts mir besser
Ich sollte meine eigemne Kolumne bekommen..."Dinge die die Welt nicht braucht" oder so....


Jetzt werden hier andere Saiten aufgezogen!!!


Jogi
Administrator

Beiträge: 1.915


30.01.2006 18:48
RE: Eine ganz spezifische Frage antworten
Jetzt bist Du heute HFU geworden und schimpfst uns *lol*

Ich denke, er wollte auf die vermeintlich überbewerteten Röhren aus und dann deckt sich das ja mit Deinen Anmerkungen

Darüber hinaus ist Röhre für ich persönlich auch ein Qualitätsmerkmal, ohne das ich jetzt sage, dass es nicht auch brauchbare Transistor-Verstärker gibt. Ich persönlich möchte, wenn es geht, aber nichts anderes spielen.



Gruß Jogi

Wenn nicht hier, dann im Prog.-Forum
http://www.jogi-progforum.de/

Warwick
Guitar-Anfänger

Beiträge: 23


30.01.2006 18:54
RE: Eine ganz spezifische Frage antworten

Freut mich das es dir besser geht....echt jetzt


Zitat von Bierschinken
...Ich mein, es gibt gutklingende Röhrenamps, keine Frage, aber es gibt genausogut gut klingende Transitorschaltungen und manch einer steht nicht mal auf den Röhrensound und niemals einen richtigen Röhrenamp gehört, schreit aber nach Röhre....es kommt mir glatt so vor als sei "Röhre" ein Qualitätsmerkmal, das sofort klarmacht, dass man es hier mit einem gut klingenden Produkt zu tun hat.
NEIN! Ist es NICHT!

Leider muss ich dir da ein bisschen widersprechen.
Also...um so länger Transen im Betrieb sind, sprich eingeschaltet, umso besch....eidener klingen sie, weil die Endstufe zu warm wird. Bei Röhre ist es genau umgedreht, umso länger eine Röhre eingeschaltet ist, umso wärmer sie wird, umso besser klingt sie.
Wenn man Transen voll ausfährt, "kotzen" die Endtransistoren, die Verzerrung, sowohl sie absichtlich herbei geführt wird, klingt zu metallisch, bei der Röhre ist es genau umgedreht, Röhren müssen voll ausgefahren werden, damit sie richtig klingen....und und und.


Bierschinken
Globaler Moderator

Beiträge: 1.069


30.01.2006 19:07
RE: Eine ganz spezifische Frage antworten

Ich verstehe dich und das war ja auch nicht böhse gemeint

Aber unter, vor allem, jungen und unerfahrenen Gitarristen gibt es einfach diese Unart allem hype und allen Geschichten und Halbwahrheiten nachzulaufen.

Ich glaube dass es nicht auf dich zutrifft, aber das brannte mir schon länger auf der Seele dies kund zu tun und da kam mir der Post gerade recht, SRY!


Aber zurück zum Thema:
Also es gibt Transistoren da hast du nicht das Problem dass sie bei erwärmung clippen. Das kommt auf die Schaltung und die Bauteile an. Das Problem ist, das man unter Transistoramp immer diese kleinen 15Watt-Brüllwürfe versteht die eigentlich was zum Üben und für Anfänger sind.

Es gibt aber tatsächlich echt gute Transistoren. In den USA gibt es eine Edelschmiede die sich auf den Bau von Edel-Transistoramps spezialisiert hat. Mir fällt gerade der Name nicht ein, aber ich werde danach nochmal forschen...


Jetzt werden hier andere Saiten aufgezogen!!!


Haro292
Administrator

Beiträge: 1.033

30.01.2006 19:11
RE: Eine ganz spezifische Frage antworten

Ihr habt beide irgendwo recht, aber deine erste Frage nach dem überbewertesten Amp, kann man doch auch nur subjektiv beantworten. Da ist soviel eigener Geschmack und eigene Vorstelluung bei, das es nur zu einer endlosen Diskussion führen kann.

Aber trotzdem fange ich mal an, ich finde den Mesa Triple Rectifier total über.
Jetzt macht mich fertig.


Haro


NobbyNobbs
Riff-Player

Beiträge: 167


30.01.2006 19:14
RE: Eine ganz spezifische Frage antworten

da sprichst du wahre worte, vor allem haben die Transistoren deshalb einen so schlechten Ruf, weil selten jemand bereit ist einen teuren und aufwendigen Transistorverstärker herzustellen. Diese billigen Amps klingen dann nunmal auch etwas billig. Soweit ich es mitbekommen habe trifft dies jedoch nicht auf die hochklassigen Transistoren zu (Randall hat einige die sogar um die 1000€ kosten, Fender den Metalhead, Roland den JC). Diese haben einen sehr guten Ruf und ich denke, dass dies nicht von ungefähr kommt.

Nur leider werden die Transen eben nicht so gut entwickelt, denn fast niemand würde einen Transenamp zum Preis eines Röhrenamps kaufen, selbst wenn er genauso gut klingt, leider...

Dennoch ist es witzig, dass du die Transen in schutz nimmst, vor allem wenn man deinen Avatar ansieht


Bierschinken
Globaler Moderator

Beiträge: 1.069


30.01.2006 19:19
RE: Eine ganz spezifische Frage antworten

Zitat von Haro292
Aber trotzdem fange ich mal an, ich finde den Mesa Triple Rectifier total über.
Jetzt macht mich fertig.

Kannste haben!!!

Also den Recto halte ich schon für einen guten Amp. Er ist nur sehr schwer zu kontrollieren und auch der Eigensound ist nicht für jedermann. Aber sonst ist der Amp toll. Weniger toll ist aber dass auch hier wieder so ein wahnsiniger Hype betrieben wird...jedes Kiddie glaubt doch wirklich nur mit nem Recti Metal spielen zu können.


Zu Nobby:
Ja du hast recht, der Avatar...aber der ist lustig! Und ausserdem steh ich total auf den Röhrensound meines Diezels. D.h. aber ja nicht dass es nicht andere gute Transistoramps gibt, wie du das schon richtig erkannt hast.


Jetzt werden hier andere Saiten aufgezogen!!!


Haro292
Administrator

Beiträge: 1.033

30.01.2006 19:26
RE: Eine ganz spezifische Frage antworten

Aber das grösste Problem ist, zumindest ist es bei mir so, ich habe doch höchstens erst 5 % aller Amps auf dieser Welt angespielt. Höchstwahrscheinlich auch nur 0,5 %. Wie soll ich da ein Urteil abgeben über Amps die die Welt nicht braucht.
Diese Edel-Transen die irgendwo in USA gebaut werden, wer kennt die schon?
Gibt es hier einen der von sich behaupten kann, er kennt jeden Röhren-Amp.
Bei den Transen kennen wir doch alle in erster Linie die einfachen Übungsamps.


Haro


paedda09
Guitar-Anfänger

Beiträge: 39

30.01.2006 19:40
RE: Eine ganz spezifische Frage antworten

deine ganz spezifische Frage gleicht einer spezifischen Sackgasse:
Wie soll man die beantworten ? Für den einen ist sein Recti das Nonplusultra,
für den anderen ´ne völlig überteuerte, schwer zu händelnde Schepperkiste...
Du wirst weder die eine noch die andere Meinung widerlegen können;
Musik ist gottlob subjektiv - viele Meinungen - viele Amps - ist gut so & hat
Null mit Überbewerten zu tun und ist ähnlich unsinnig wie die Frage nach der
ultamitiven Gitarre 200 Euronen, dem besten Gitarristen aller Zeiten...

Apropos Transen - Hab schon einige Gigs erlebt, in denen andere oder auch ich selbst
mir gewünscht hätten ´ne schnuckelige Transe auf der Bühne zu haben, statt einer
für Hallen dimensionierte Vollröhre - wäre oft einfacher zu händeln...



Roswell
Saitenhexer

Beiträge: 1.592

04.02.2006 14:32
RE: Eine ganz spezifische Frage antworten

Hm??? Das ist ein schwieriges Thema, ohne gleich der gesamten Röhren- und Transefraktion auf die Füsse zu tretten. Ich will es mal so sagen. Eigentlich sind viele Signatur Amp's überbewertet, weil ja meißtens die Werbung immer mit dem jeweiligen Guitarhero in Zusammenhang gebracht wird. Nun, es ist aber meißtens so, das die Jungs die diese Werbung ziehren, zwar das jeweilige Modell auch spielen. Aber meißtens nicht so wie es im Laden steht, sondern mit ihr eigenen Modifikationen und da kommen dem normalen User oft das große Fragezeichen warum er nun nicht gerade den Sound hat wie der Junge, der das Werbeplakat ziehrt.
Des weiteren sind Amp's die mit vielen Ampsimulationen arbeiten vollkommen überbewertet. Sie mögen vielseitig und gut sein. Hat auch Alles sein Gutes! Will jetzt nicht meckern!!!! Aber Röhrenamp's zu simulieren und dann sagen, he... klingt jetzt wie Marshall 1959 SLP, VOX AC 30 oder wie Mesa Boogie ist für mich etwas weit hergeholt. Aber insgesamt gesehen soll ja jeder Amp seinen ihm zugedachten Zweck erfüllen.
Ich würde mir wünschen, wenn man mehr über die Custom-Amp-Hersteller hören und lesen würde. Wäre sicherlich interessant was da so zu Tage kommt.

+++Roswell+++


 Sprung  
Online seit 25.12.05

Herzlichen Dank für die Unterstützung bei der Erstellung des Designs bei Marcel Fassonge

Herzlich Willkommen in Jogis Guitar-Forum, dem kleinen gemütlichen Gitarrenforum.

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Gitarren, Verstärker, Effekte und allem, was dazu gehört. Findet Kontakt zu Musikern aus dem gesamten deutschsprachigen Raum in netter und gemütlicher Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an Ruhenstroth@web.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seiten u. U. mit zu verantworten hat. Dies kann, so das LG, nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Wir haben auf unseren Seiten Links zu anderen Seiten im Internet. Für alle diese Links gilt:

Der Betreiber dieser Seite erklärt ausdrücklich, dass er keinen Einfluss auf die Gestaltung und den Inhalt der gelinkten Seiten hat. Deshalb distanziere(n) ich/wir mich/uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten dieser Homepage und ich/wir mache(n) mir/uns deren Inhalt nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Page angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die hier aufgeführten Links führen.

Ich/Wir übernehme(n) keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen die Autoren, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens der Autoren kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.

Ich/Wir übernehme(n) keinerlei Garantie oder Haftung für die beim Instrumenten An- und Verkauf gemachten Angaben oder die daraus ggf. zustande gekommenen Kaufverträge.








PARTNERFORUM!!!

Basslines - Ein Forum von Bassisten für Bassisten





HINWEIS!!!

Akkorde, Tonleitern, Skalen für Gitarre
Hier findest Du eine riesige Auswahl an Griffbildern für Gitarre. Von einfachen Griffen bis zu exotischen Skalen. Gitarrengriffe-online.de bietet Tabs, Noten, Sound und Theorie für jedes Griffbild. Ideal zum Lernen.





LINKPARTNER!!!



Thomann

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz