Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden


Forum Übersicht | Suche | Anmelden | Login

Online ? | Mitglieder | Impressum | Jogi`s Progforum
Guitarlinks | Link-Partner | Bilder hochladen | FAQ | Landkarte
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 1.059 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Amplifiers & Cabinets Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Jogi
Administrator

Beiträge: 1.915


09.02.2006 14:21
Wie viel Röhren-Watt sollten es schon sein? antworten

Eine Frage, die immer wieder auftaucht und auch durchaus zum Problem werden kann.

Röhrenverstärker sind bekanntermaßen irrsinnig laut. Kauft man zu viel Watt, hat man das Problem, dass man richtig schön aufdrehen muss, um in den richtigen Genuss des Röhrenverstärkers zu kommen. Also gilt es, den richtigen Kompromiss zu finden, das bedeutet: Nicht zu laut, aber bandtauglich und ein richtig schöner, satter Sound.

Wie sind Eure Erfahrungen? Was ist so die einigermaßen brauchbare Watt-Empfehlung für den Gebrauch von Röhrenamps?



Gruß Jogi

Wenn nicht hier, dann im Prog.-Forum
http://www.jogi-progforum.de/


Vanillekönich Of Terror
Guitar-Experte

Beiträge: 657


10.02.2006 02:59
RE: Wie viel Röhren-Watt sollten es schon sein? antworten

2 x 50 Watt für Stereo und gute Auslastung sind imho korrekt! HATTA! HATTA! HATTA!



GreetZ!

Werbeslogan des örtlichen Schützenvereins: Schießen lernen - Freunde treffen!


BF79
Globaler Moderator

Beiträge: 739


10.02.2006 10:17
RE: Wie viel Röhren-Watt sollten es schon sein? antworten

Weniger als 30 werden knapp. Ist natürlich eine ganz subjektive Meinung für eine laute Rockband. Es hängt unter anderem auch stark von den Lautsprechern ab.
Gruß, Axel


generalstupid
Powerchordspieler

Beiträge: 65

14.02.2006 08:00
RE: Wie viel Röhren-Watt sollten es schon sein? antworten

ja 30 Watt sind schon richtig nur kommts wie schon erwähnt extrem auf die Lautsprecher an ich habe mal einen 1970er Vox AC30 gespielt ich glaube der hatte 2x12 " der wahr sehr laut!

Ich finde z.B. das 4x 12 lauter klingen als 1x 12" weils mehr Druck macht



Jogi
Administrator

Beiträge: 1.915


16.02.2006 22:42
RE: Wie viel Röhren-Watt sollten es schon sein? antworten

Zitat von generalstupid
Ich finde z.B. das 4x 12 lauter klingen als 1x 12" weils mehr Druck macht

Das ist definitiv so



Gruß Jogi

Wenn nicht hier, dann im Prog.-Forum
http://www.jogi-progforum.de/


Volrath
Powerchordspieler

Beiträge: 92

20.02.2006 16:18
RE: Wie viel Röhren-Watt sollten es schon sein? antworten

ich denke auch das 30watt noch in ordnung gehen...ich z.b. habe 50 watt und es reicht mehr als genug....selbst ne riesige schulula (wirklich riesige) kontne ich damit ohne probleme beschallen ohne das der amp abgenommen wurde. also ich denke 30 watt sind minimum und 50 watt reichen für jeden.
gruß Philipp



Marshall DSL 50 + Marshall 1960AV 4x12
Gibson SG Special Ebony mit
Seymour Duncan Humbucker SH-1b 59´Model
Fame MSW 101-G Gitarren Sender

Rockcase Effektboard mit:
Dunlop CryBaby 95Q
Marshall Jackhammer
Marshall Bluesbracker
Boss Chorus Ensemble
Boss Tremolo
Boss Octaver
Digitech Turbo Flanger
Ibanez LU10 (Tuner)
H&K Warp Factor

meine Band:
http://www.sol-music.de.vu


sai-bott
Riff-Player

Beiträge: 103

20.03.2006 07:41
RE: Wie viel Röhren-Watt sollten es schon sein? antworten

ich würd auch sagen, dass 50 W auf jeden fall reichen müssten


Roswell
Saitenhexer

Beiträge: 1.592

20.03.2006 09:01
RE: Wie viel Röhren-Watt sollten es schon sein? antworten

Mein VOX AC 30 mit 30W ist schon sehr laut wenn ich einen authentischen VOX Sound haben möchte. Ich glaube, es gibt keine vernünftige Lösung, Vollröhrenamps leise zu spielen, die dann auch noch ihren jeweiligen modelltypischen Sound behalten sollen. Diese Amp's sind auch nicht entwickelt worden, um im Flüsterbetrieb zu laufen. Eine Watt-Empfehlung kann ich nicht geben, weil das immer vom Sound abhängt, den man haben will. Ein Marshall 1959 SLP Sound gibt es halt nur mit 100W und einer 4x12-er wenn man authentisch bleiben will und ein AC 30 klingt mit 30W erst wenn du der Kiste die Sporen gibtst.
Wäre mal ein Thema für die Amphersteller, sich da etwas einfallen zu lassen. Wäre dann glatt eine Revolution im Ampbau wenn ein authentischer Marshall SLP Sound in angenehmer Zimmerlautstärke durch das Wohnzimmer flattert.

+++Roswell+++


Jogi
Administrator

Beiträge: 1.915


20.03.2006 11:28
RE: Wie viel Röhren-Watt sollten es schon sein? antworten

Dieses Problem wollte man eben mit Hybrids und anderen Modellern lösen. Line 6 hat es ganz gut hinbekommen.



Gruß Jogi

Wenn nicht hier, dann im Prog.-Forum
http://www.jogi-progforum.de/


NobbyNobbs
Riff-Player

Beiträge: 167


20.03.2006 13:36
RE: Wie viel Röhren-Watt sollten es schon sein? antworten

Ganz aktuell:

Mein Bruder steigt jetzt von Bass auf Gitarre um (er spielte sonst nur zuhause Gitarre und bandmäßig Bass) und will sich einen Röhrenamp kaufen. Leider hört er ja nicht auf mich und ist nach wie vor der Überzeugung "warum soll ich einen mit 50 Watt kaufen wenn ich für ein bischen mehr schon 100 Watt kriege?"

Dann viel Spaß sage ich nur


Haro292
Administrator

Beiträge: 1.033

20.03.2006 14:17
RE: Wie viel Röhren-Watt sollten es schon sein? antworten

100 Watt Röhre für zu Hause, dein Bruder weiß was er will
Bring ihn von diesem Wahnsinn ab. Deine Nachbarn weren es dir danken.

Haro
__________________________________________________

Wenn dich das Leben tritt, tritt zurück


Kurti

20.03.2006 14:48
RE: Wie viel Röhren-Watt sollten es schon sein? antworten

ich hab einen 400W Bassverstärker und der reicht für meine Band gut aus, 200W wären schon zuwenig, vielleicht ist es bei deinem Bruder Ähnlich, erkläre ihm mal, dass man je höher die Frequenzen sind umso weniger Leistung benötigt man. (unsere Gitarristen spielen 2*40W Transistor und 1* 25W Röhre)
Grüße
Kurti


 Sprung  
Online seit 25.12.05

Herzlichen Dank für die Unterstützung bei der Erstellung des Designs bei Marcel Fassonge

Herzlich Willkommen in Jogis Guitar-Forum, dem kleinen gemütlichen Gitarrenforum.

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Gitarren, Verstärker, Effekte und allem, was dazu gehört. Findet Kontakt zu Musikern aus dem gesamten deutschsprachigen Raum in netter und gemütlicher Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an Ruhenstroth@web.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seiten u. U. mit zu verantworten hat. Dies kann, so das LG, nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Wir haben auf unseren Seiten Links zu anderen Seiten im Internet. Für alle diese Links gilt:

Der Betreiber dieser Seite erklärt ausdrücklich, dass er keinen Einfluss auf die Gestaltung und den Inhalt der gelinkten Seiten hat. Deshalb distanziere(n) ich/wir mich/uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten dieser Homepage und ich/wir mache(n) mir/uns deren Inhalt nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Page angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die hier aufgeführten Links führen.

Ich/Wir übernehme(n) keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen die Autoren, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens der Autoren kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.

Ich/Wir übernehme(n) keinerlei Garantie oder Haftung für die beim Instrumenten An- und Verkauf gemachten Angaben oder die daraus ggf. zustande gekommenen Kaufverträge.








PARTNERFORUM!!!

Basslines - Ein Forum von Bassisten für Bassisten





HINWEIS!!!

Akkorde, Tonleitern, Skalen für Gitarre
Hier findest Du eine riesige Auswahl an Griffbildern für Gitarre. Von einfachen Griffen bis zu exotischen Skalen. Gitarrengriffe-online.de bietet Tabs, Noten, Sound und Theorie für jedes Griffbild. Ideal zum Lernen.





LINKPARTNER!!!



Thomann

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz