Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden


Forum Übersicht | Suche | Anmelden | Login

Online ? | Mitglieder | Impressum | Jogi`s Progforum
Guitarlinks | Link-Partner | Bilder hochladen | FAQ | Landkarte
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 3.844 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 ++Ausführliche Testberichte++ Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
BF79
Globaler Moderator

Beiträge: 739


25.12.2006 10:55
Tokai SG-75 antworten
Ich klaue mal Vanillis Struktur für das Review, erstens finde ich die gut und dann bin ich immer für Standards zu haben. Vielen Dank an den Erfinder!


Features:

Wie man sieht, soll die Gitarre wohl mehr oder weniger eine '61 SG Kopie sein. Also wenige Überraschungen bei den Specs:
Body: Mahagoni, 2-teilig
Hals: Mahagoni, 1-teilig
Griffbrett: Rosewood
Hardware: Chrom, ABR-1 Brücke mit Drahtbügel
Pickups: 2 x Tokai PAF MK III
Mechaniken: Kluson-Type
Controls: 2 x Vol., 2 x Tone, 3-Way

Die wichtigsten konstruktionsmäßigen Unterschiede zu einer Gibson Standard, die wohl jeder schon mal in der Hand hatte, sind die Halskonstruktion und -profil und der vintage-like geformte Body mit mehr Konturen und noch mehr Cutaway. Gut, der letzte Punkt ist geschenkt, also zur Halskonstruktion: das Profil ist rund und fett, also gar nicht 61-mäßig oder SG-Standard-mäßig sondern eher die Kategorie 50s-shape. Statt einem dünnen Zapfen geht der Hals auf voller Beite bis unter den Neck-Pickup. Das ganze ist sehr präzise ausgeführt, man kann fast keinen Übergang von Body zu Hals erkennen. Der Hals ist nicht nach hinten abgewinkelt und steht nach oben etwas über den Body heraus. Ach ja, das Gewicht der Gitarre ist sensationell niedrig, selbst für eine SG. Die Bünde sind im Vergleich zur Gibson schmaler und rund statt oben flach, Höhe ist in etwa gleich.
Der Spaß kostet in Deutschland ca. 900EUR. Wer mag kann sie sich natürlich auch günstiger in Übersee bestellen und irgendwann steht ein Karton mit einer (hoffentlich intakten) Gitarre vor der Haustür. Ist nicht mein Ding, ich will eine Gitarre vor dem Kauf ausgiebig testen und begutachten.

Allgemein:

Entdeckt habe ich die Gitarre eher nebenbei, es standen halt welche herum, und interessehalber nahm ich sie zum Vergleich in die Hand - ich habe ja schon zehn Jahre eine Gibson SG. Tja, die Gitarre gefiel mir sehr gut. Also wieder mit meiner SG hin, und verglichen - es waren drei Toaki SGs da und auch noch ein paar Gibsons. Dann wieder nach Hause mit dem Vorsatz, mir das in Ruhe über Weihnachten zu überlegen - mit dem Ergebnis, daß ich zwei Tage später die Gitarre abgeholt habe. So cool bin ich wohl doch nicht.

Die Verarbeitung ist sehr gut. Zwischen Binding und Holz gibt es keine Übergänge, das Pickguard ist präzise geschnitten, die Inlays perfekt eingepasst, die Bünde ordentlich abgerichtet und an den Kanten verrundet, die Tuner laufen leicht und genau, der Sattel ist super gekerbt und leichtgängig. Das einzig negative: auf der Rückseite ist ein 2mm-Lackplatzer, dafür gab's die Gitarre etwas billiger. Der Lack ist zwar kein Nitro, aber dünn aufgetragen, er klebt nicht an den Fingern. Und wie ich eher unfreiwillig getestet habe, ist er glücklicherweise auch robust. Die Inlays finde ich perönlich vom Material her nicht so schön (Pearloid), echtes Pearl würde da mehr hermachen.

Handling:

Das Handling was Saitenlage und Bespielbarkeit angeht ist so, wie man es von einer nagelneuen und frisch eingestellten Gitarre erwartet - also klasse. Nur die Oktavreinheit muß ich noch mal nachstellen. Blöderweise kommt man an die Schrauben an der Bridge wegen des Pickuprahmens aber kaum ran. Ich denke ich werde die Bridge einfach umdrehen. Bespielbarkeit in hohen Lagen ist bei SGs eh nie ein Problem. Kopflastigkeit habe ich nicht bemerkt - der dicke Gurt würde dem sowieso entgegen wirken. Wegen des Gewichts hatte ich zuerst das Gefühl, da hinge nur ein Spielzeug am Gurt. Die Gitarre ist extrem resonant und laut, wenn man in die Saiten haut kribbelt's in der Bauchgegend. Potis und Schalter fühlen sich gut an, machen keine Geräusche - ist ja auch noch alles neu. Praktisch auch die Positions-Marker an den Knöpfen - k.A. warum man die nur so selten findet. Die Buchse könnte ein wenig knackiger sein, tut aber ihren Job. Die Tuner und der Sattel arbeiten gut: sie sind leichtgängig und im Betrieb hält die Gitarre die Stimmung. Was anscheinend bei den meisten Tokais Probleme macht ist der Toggle-Switch. Out-of-the-Box müssen die Metallteile erst ein wenig aufpoliert werden - vielleicht liegt die Fabrik am Meer oder was weiß ich. Auch der Toggle-Switch ist anscheinend betroffen. Aber eine liebevolle Behandlung mit den entsprechenden Tinkturen löst das Problem.

Sound:

Da kommen wir zum wichtigsten Teil. Die Tokai ist vom Klang her wohl eher in die klassische Ecke einzuordnen. Sie klingt rund und voll, die Töne schmatzen beim Anschlag. Das Sustain ist für eine SG gut. Die Ansprache ist feinfühlig, die Gitarre ist sehr dynamisch und hat auch einen guten Punch. Was man nicht bekommt sind schrille Sounds, selbst die hohen Lagen klingen noch voll - das liegt aber auch an den Pickups. Die Gitarre liefert einen kraftvollen Cruch-Sound. Für Clean und High-Gain kauft man sich sowieso andere Gitarren - na ja, letzteres geht eigentlich erstaunlich gut. Aber cleane SG-Sounds habe ich wirklich noch nie gemocht, da geht nix über eine Strat. Höchstens noch für Blues, aber da Cruncht es ja meist schon wieder leicht. Die Pickups haben viel Output - trotz des PAF Vorbilds. Für meinen Geschmack klingen sie zu bedeckt und mittig. Mittlerweile sind Häussels drin, da Gitarre hat zumindest in meinen Augen enorm gewonnen. Mir war vor dem Kauf schon klar, daß ich die Pickups tausche (in dem Fall ist es die Gitarre tatsächlich wert). Konnte die Stock- Pickups ja direkt mit den Häussels vergleichen. Ich wollte die ganz klassische Variante und habe die outputschwächsten Häussels genommen: Angus B an der Bridge und Vin N A2 am Hals. Die Gitarre ist auch nach über einem Monat noch schwer aus der Hand zu legen.

Fazit:

Eine Blues-/Rock-/Hardrock-Waffe - wie's eine SG auch sein soll. Spielt man was anderes, dann kann man vielleicht nicht so viel mit der Gitarre anfangen - aber wofür sie gedacht ist, das macht sie gut.

EDIT: die letzten Punkte schreibe ich später, aber grade geht mir die Zeit aus.
Edit(h)2: So, nun habe ich den Rest nachgetragen.
Edit 3: noch mal ein wenig überarbeitet.


Gruß, Axel
 Sprung  
Online seit 25.12.05

Herzlichen Dank für die Unterstützung bei der Erstellung des Designs bei Marcel Fassonge

Herzlich Willkommen in Jogis Guitar-Forum, dem kleinen gemütlichen Gitarrenforum.

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Gitarren, Verstärker, Effekte und allem, was dazu gehört. Findet Kontakt zu Musikern aus dem gesamten deutschsprachigen Raum in netter und gemütlicher Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an Ruhenstroth@web.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seiten u. U. mit zu verantworten hat. Dies kann, so das LG, nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Wir haben auf unseren Seiten Links zu anderen Seiten im Internet. Für alle diese Links gilt:

Der Betreiber dieser Seite erklärt ausdrücklich, dass er keinen Einfluss auf die Gestaltung und den Inhalt der gelinkten Seiten hat. Deshalb distanziere(n) ich/wir mich/uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten dieser Homepage und ich/wir mache(n) mir/uns deren Inhalt nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Page angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die hier aufgeführten Links führen.

Ich/Wir übernehme(n) keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen die Autoren, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens der Autoren kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.

Ich/Wir übernehme(n) keinerlei Garantie oder Haftung für die beim Instrumenten An- und Verkauf gemachten Angaben oder die daraus ggf. zustande gekommenen Kaufverträge.








PARTNERFORUM!!!

Basslines - Ein Forum von Bassisten für Bassisten





HINWEIS!!!

Akkorde, Tonleitern, Skalen für Gitarre
Hier findest Du eine riesige Auswahl an Griffbildern für Gitarre. Von einfachen Griffen bis zu exotischen Skalen. Gitarrengriffe-online.de bietet Tabs, Noten, Sound und Theorie für jedes Griffbild. Ideal zum Lernen.





LINKPARTNER!!!



Thomann

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz