Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 39 Antworten
und wurde 7.372 mal aufgerufen
 Theorie + Praxis
Seiten 1 | 2 | 3
lemmi Offline

Administrator



Beiträge: 1.959

24.01.2006 10:21
#16 RE: Wann ist die gitarre Oktavrein??? Antworten
In Antwort auf:
Es ist schon fatal - sobald irgendwo ein Forum vorhanden ist, springen massenhaft Dummschwätzer auf, die nichts als einfach nur rumlabern möchten .

Ich frage mich immer, was Menschen dazu bringt, auf Fragen mit prolligen oder völlig konfusen Antworten einzusteigen, wenn sie selbst nicht die geringste Ahnung haben, was sie da eigentich schreiben.


@hans_3: dein beitrag kommt zwar recht aggressiv `rüber, aber in der sache gebe ich dir recht. solch ein forum ist zum erfahrungsaustausch gedacht und wenn ich hier hilfen erhalten oder auch weitergeben kann, dann ist das ziel erreicht.

für spams haben wir hier eine eigene abteilung, nämlich den stammtisch. da seid ihr auch herzlich eingeladen, euch von der seele zu reden, was euch so beschäftigt. aber wenn ich keine fachkenntnis von irgendwas habe, dann sollte ich eine frage stellen und mir helfen lassen - es gibt übrigens auch sowas wie wikipedia - da kann ich mir z.b. mal basisinformationen zu einem thema holen, bevor ich aus absolutem nichtwissen ins blaue poste.

und bitte bitte, es gibt eine grammatik und eine rechtschreibung - die muß man nicht perfekt beherrschen, aber etwas mühe, einen vollständigen satz verständlich für die anderen `rüber zu bringen, sollte doch für uns alle hier machbar sein.

und nun zurück zum topic:

die erläuterungen von hans, axel, haro und swen zu diesem thema sind vollkommen korrekt. bundreinheit gibt es nie perfekt und die oktavreinheit kann man mit den saitenreitern einstellen, wenn sie denn vorhanden sind - ansonsten muß man halt mit eventuellen unreinheiten leben.

und wer das alles jetzt nochmal nachlesen mag, der kann auf http://www.rockinger.com/index.html?lang=DEU gehen, dort in die abteilung workshop. da steht es super bebildert und sehr anschaulich erklärt - damit sollten dann keine weiteren fragen zu diesem topic mehr offen bleiben.




...wenn´s nich brummt, isses kaputt...
10 von 100 leuten können keine prozentrechnung - das sind immerhin 70 prozent!

zombie Offline

Riff-Player


Beiträge: 175

24.01.2006 12:24
#17 RE: Wann ist die gitarre Oktavrein??? Antworten
*soifz*

@hans
12. bundstäbchen is genau in der mitte? soweit klar?

wenn du die saite auf der verkehrten seite anzpfen willst (zwischen finger und kopfplatte statt zwischen finger und steg) und am 12. bund greifst "trennst" du sie am 11 bund ab (so schwer is das doch nich da zu folgen) ergo musst du am 13 bund greifen

so macht das zumindest immer mein dad und der spielt 40 oder 50 jahre (wenns reicht)

@ lemmi klar rs und grammatik beherschen is wichtig aber das allein reicht nich (mein problem is es zb eher das ich mich nicht so ausdrücken kann das andere verstehen was ich mein, und ich schätz mal das war diesmal wieder der fall *shrug* thats life)

lemmi Offline

Administrator



Beiträge: 1.959

24.01.2006 12:40
#18 RE: Wann ist die gitarre Oktavrein??? Antworten

nicht schlimm, es muß ja hier auch keiner einen benoteten aufsatz schreiben - und ich hoffe, das kam jetzt nicht als angriff rüber. aber eine frage habe ich:. welchen sinn soll das machen, die saite zwischen ihrer hälfte und der kopfplatte "anzuzapfen"? für die einstellung muss ich doch ohnehin an den steg.....



...wenn´s nich brummt, isses kaputt...
10 von 100 leuten können keine prozentrechnung - das sind immerhin 70 prozent!

zombie Offline

Riff-Player


Beiträge: 175

24.01.2006 12:47
#19 RE: Wann ist die gitarre Oktavrein??? Antworten

ahm anzuzupfen nich zapfen O_o

es ging mir nur darum das du wenn du einmal so greifst und dann so beidesmal den gleichen ton haben müsstest (sofern das stäbchen am 12 bund passt ^^) man schaut ja erst ob es falsch is und stellt dann ein^^

alternativ könnt man auch einfach nen maßband nehmen und abmessen :p

Hans_3 Offline

Guitar-Anfänger


Beiträge: 31

24.01.2006 14:44
#20 RE: Wann ist die gitarre Oktavrein??? Antworten
In Antwort auf:
@hans_3: dein beitrag kommt zwar recht aggressiv `rüber, aber in der sache gebe ich dir recht.

OK, war etwas stark zugespitzt. Nächstes Mal nehme ich mehr Smileys

BF79 Offline

Globaler Moderator



Beiträge: 739

24.01.2006 14:57
#21 RE: Wann ist die gitarre Oktavrein??? Antworten
zombie: Ich weiß ja was Du meinst, aber so richtig präzise ist das nicht. Mit Deiner Methode stellt man ein Stück zu hoch ein. Um es ordentlich zu machen, muß man schon die Leersaite direkt mit dem 12. Bund vergleichen.
Ausmessen funktioniert gar nicht, deswegen braucht man doch die verstellbaren Saitenreiter erst.

Gruß, Axel

Haro292 Offline

Administrator


Beiträge: 1.033

24.01.2006 15:17
#22 RE: Wann ist die gitarre Oktavrein??? Antworten

Hallo Zombie, ich habe verstanden was du meinst.


Haro

zombie Offline

Riff-Player


Beiträge: 175

24.01.2006 15:56
#23 RE: Wann ist die gitarre Oktavrein??? Antworten

dafür versteh ich jetz wieder nix :o

warum dürfte abmessen nich funktionieren? durch halbe länge müsste frequenz verdoppelt werden O_o das wär doch dann oktoav, also strecke sattel-steg/2 12 bundstäbchen!?! ^^ oder is das weil frequenz leicht verändert is da die saiten ja durch sattel nich 100% abgeklemmt sind!? O_o


andernfalls müsst das doch auch machbar sein mit okativen spielen oder irr ich mich jetz da? also gitarre durchstimmen 12. bund tiefe e saite mit hoher e saite leersaite vergleichen und dann halt gucken obs passt, das einrichten dann zur nächsten saite (ok vergessen wirs das is zu umständlich ^^)

naja ich mach das halt anders da ich kein stimmgerät hab, nur nen klavier ^^

Telecaster Karsten Offline

Guitar-Solist


Beiträge: 488

24.01.2006 17:19
#24 RE: Wann ist die gitarre Oktavrein??? Antworten

....was ich anmerken wollte ist: Was nützt mir die mathematisch beste Oktavreinheit wenn dann z.B. der Ton einer E Saite im 14ten Bund scheisse klingt. Was bei mir so war. Also habe ich den Reiter wieder versetzt um ein paar mm und siehe da ein wunderbarer Ton.

wer bist du, Hans 3, das du dir erlaubst über Leute die du nicht kennst zu urteilen. Ich behaupte ja auch nicht das du ein Fachtheoretiker bist der nen Buch auf dem Schosshat, nachblättert, und sich als Superhirn hinstellt.
also nicht für Ungut

BF79 Offline

Globaler Moderator



Beiträge: 739

24.01.2006 17:23
#25 RE: Wann ist die gitarre Oktavrein??? Antworten

In der Nähe der Auflagepunkte an Sattel und Brücke schwingt die Saite wegen der Steifigkeit des Materials nicht richtig mit. Je dicker der Kern der Saite ist, desto stärker der Effekt. Genau aus dem Grund muß man die Sache ja einstellen, anstonsten würde eine feste Brücke reichen.

Gruß, Axel

BF79 Offline

Globaler Moderator



Beiträge: 739

24.01.2006 17:31
#26 RE: Wann ist die gitarre Oktavrein??? Antworten

Zitat von Telecaster Karsten

wer bist du, Hans 3, das du dir erlaubst über Leute die du nicht kennst zu urteilen. Ich behaupte ja auch nicht das du ein Fachtheoretiker bist der nen Buch auf dem Schosshat, nachblättert, und sich als Superhirn hinstellt.
also nicht für Ungut

Naja komm, ich glaub es ist klar daß alle ein wenig überreagiert haben. Lasst's doch gut sein.

Gruß, Axel

zombie Offline

Riff-Player


Beiträge: 175

24.01.2006 17:51
#27 RE: Wann ist die gitarre Oktavrein??? Antworten

hum vl merk ich davon was wenn ich mal nicht frammy saiten drauf hau aber bis jetz is mir da noch nie wirklich was aufgefallen O_o

lemmi Offline

Administrator



Beiträge: 1.959

24.01.2006 18:29
#28 RE: Wann ist die gitarre Oktavrein??? Antworten

leute - wenn das mit dem tonfall hier nicht zivil bleibt, mache ich den thread zu und lösche die meldungen. das thema selbst ist interessant und wichtig, also bleibt sachlich - wir wollen doch alle nur etwas von- und miteinander lernen......



...wenn´s nich brummt, isses kaputt...
10 von 100 leuten können keine prozentrechnung - das sind immerhin 70 prozent!

Hans_3 Offline

Guitar-Anfänger


Beiträge: 31

25.01.2006 03:15
#29 RE: Wann ist die gitarre Oktavrein??? Antworten

In Antwort auf:
hum vl merk ich davon was wenn ich mal nicht frammy saiten drauf hau aber bis jetz is mir da noch nie wirklich was aufgefallen O_o

Viellicht bin ich zu blöd fürs Internet , aber was genau möchtest Du hier mitteilen?

BF79 Offline

Globaler Moderator



Beiträge: 739

25.01.2006 10:43
#30 RE: Wann ist die gitarre Oktavrein??? Antworten
Zitat von zombie
hum vl merk ich davon was wenn ich mal nicht frammy saiten drauf hau aber bis jetz is mir da noch nie wirklich was aufgefallen O_o

Wenn Du uns sagen willst, daß Deine Gitarre richtig eingestellt ist und beim Wechsel auf eine andere Saitenmarkte/-Stärke evtl. nachgestellt werden muß, dann hast Du recht. Aber irgendwo ist es etwas anstrengend jeden Post erst zu interpretieren. Wenn Du es gleich verständlich aufschreiben könntest, dann ersparst Du uns eine Menge Arbeit.

Gruß, Axel

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Online seit 25.12.05

Herzlichen Dank für die Unterstützung bei der Erstellung des Designs bei Marcel Fassonge

Herzlich Willkommen in Jogis Guitar-Forum, dem kleinen gemütlichen Gitarrenforum.

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Gitarren, Verstärker, Effekte und allem, was dazu gehört. Findet Kontakt zu Musikern aus dem gesamten deutschsprachigen Raum in netter und gemütlicher Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an Ruhenstroth@web.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seiten u. U. mit zu verantworten hat. Dies kann, so das LG, nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Wir haben auf unseren Seiten Links zu anderen Seiten im Internet. Für alle diese Links gilt:

Der Betreiber dieser Seite erklärt ausdrücklich, dass er keinen Einfluss auf die Gestaltung und den Inhalt der gelinkten Seiten hat. Deshalb distanziere(n) ich/wir mich/uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten dieser Homepage und ich/wir mache(n) mir/uns deren Inhalt nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Page angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die hier aufgeführten Links führen.

Ich/Wir übernehme(n) keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen die Autoren, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens der Autoren kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.

Ich/Wir übernehme(n) keinerlei Garantie oder Haftung für die beim Instrumenten An- und Verkauf gemachten Angaben oder die daraus ggf. zustande gekommenen Kaufverträge.








PARTNERFORUM!!!

Basslines - Ein Forum von Bassisten für Bassisten





HINWEIS!!!

Akkorde, Tonleitern, Skalen für Gitarre
Hier findest Du eine riesige Auswahl an Griffbildern für Gitarre. Von einfachen Griffen bis zu exotischen Skalen. Gitarrengriffe-online.de bietet Tabs, Noten, Sound und Theorie für jedes Griffbild. Ideal zum Lernen.





LINKPARTNER!!!



Thomann

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz