Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden


Forum Übersicht | Suche | Anmelden | Login

Online ? | Mitglieder | Impressum | Jogi`s Progforum
Guitarlinks | Link-Partner | Bilder hochladen | FAQ | Landkarte
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 1.201 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 ++Ausführliche Testberichte++ Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
babyborderline
Registrierter User
Beiträge: 8

30.01.2006 20:51
Amp: Peavey VTM 120 antworten
Peavey VTM 120

Also das Teil ist echt ein Mönster! superhässliches Ding. Gebaut wie'n Panzer. Ich hab noch nie so dickes Holz bei Amps gesehen.

Das Controllpanel ist auf'n ersten Blick etwas unübersichtlich. Entpuppt sich aber bei genauerer Untersuchung als recht puristisch. Es gibt'n Low und Hi-Gain Input. Dann ein Pre und ein Post-Gain Regler. Ein simpler 3-Band Equalizer und noch'n Presence-Regler. Wars dann eigentlich schon.

Im Prinzip ein richtiger Einkanaler. Aber eben irgendwie doch nicht, weil die Wahl der Inputbuchse sich ziemlich stark auf den max. möglchen Verzerrungsgrad auswirkt.
Im Low-Gain gehts selbst bei voll aufgedrehten Gain-reglern höchstens in Crunchige Rockbrett-gefilde, mehr nicht. Hi-Gain ist dann Volle Pulle, aber dazu später...
Die Arbeitsfenster der Equalizer sind recht knapp bemessen. Es tut sich zwar schon was, wenn man etwaige Extremstellung vergleicht aber so wirksam wie bspw. bein'em Marshall gehts nicht.
Presence ist klar, denk ich. Die höheren Frequenzen werden halt nochmal geboostet.

Das Herzstück der Soundmodifikation ist ein kleines Panel mit eingelassen Mikroschaltern. Da gibts 2 zuschaltbaren Gainstufen. Eine Kompressorkreis. 2 x Bass, Mid und 2 x Treble-Boost. Es bringt sicher nichts alle Kombinationen zu erklären.
Nur grundsätzliches: Es gibt drei Gainstufen. Gain1, Gain2 und “Gain1 + Gain2”. Logisch, bei letzterem heißt’s Gain Marsch! Vorher etwas gesitteter. Vom Grundcharakter ändert sich allerdings nich wirklich was.
Die EQ-Schalter boosten die angegebenen Frequenzen. Probieren...

Okay...

Über den Cleansound kann man sich streiten. Dafür ist der Amp aber auch nicht gemacht. Ich würd’s fast als steril bezeichnen. Aber gut. Angezerrte Sounds kommen sehr gut. Nicht unbedingt was für Blueser aber fetzige Rocksounds echt klasse.
Bei Harmony Central wurde das Teil mehrmals vom Grundsound (alle Mod-switches „Off“) mit nem JCM 800 verglichen. Keine Ahnung, habe noch nie einen 800’er gespielt.
Richtig Sinn macht der Amp wenn Gainmäßig alle Register gezogen werden. Grobe Richtung 80’er Hard’n’Heavy. Aber eben kein marshallig/mittiger Sound, eher Soundwand. Unglaubliche Bassreserven, bei (wichtig) unkastrierten Mitten. Er setzt sich gut durch. Druckvoll, schiebend, breit...
Der Sound könnte etwas konturierter sein, mir fehlt ein bisschen die Schärfe, ein klein weing mehr Charakter.
Ich denk mal da lässt sich mit EQ's, Boostern u.a noch etwas rausholen.

Hab zwei drei mal einen Peavey 5150 benutzen dürfen und kann aus Erinnerung sagen, dass der VTM in etwa ähnlich klingt.
Der Amp ist brutal laut. Ab etwa 9 Uhr Post-gain tut sich nicht mehr viel. Bei eingeschaltetem Compressor sackt dann die Lautsärke merklich ab. Dafür zeichnen sich Lautstärkeänderung, über das ganze Reglerspektrum ab. Ich finde, dass der Amp mit Compressor etwas zu glatt klingt. Es wird zwar alles kontrollierbarer aber die Dynamik geht merklich flöten. Auch hier gegensätzliches. Auf Harmony Central haben die meisten auf den Compswitch geschwört.

Es gibt ne Effektschleife, deren Arbeiten ich nicht bewerten kann, da ich keine Effekte benutze. Sehr nützlich auf der Rückseite: Hum-Controll, ein kleiner Regler mit dem man das Grundrauschen minimieren kann. Der Amp arbeitet dann absolut nebengeräuscharm.
So Kinkerlitzchen wie Hall gibt’s nicht.

Lege den Amp letztlich jedem ans Herz, der mit lauten Bühnen und hohen Zerrgraden keine Probleme hat. Habe bei Ebay 400 € bezahlt. Immer noch besser als für vergleichbare, ebenfalls gebrauchte Geräte mitunter das doppelte hinzublättern. Dieser Peavey genießt, was den Gebrauchtmarkt angeht, Nischenproduktdasein.

120 Watt an 16, 8 und 4 Ohm
4 x 6L6GC + 12Ax Endstufe
3 x 12AX7 Vorstufe
~30 kg

Jogi
Administrator

Beiträge: 1.915


30.01.2006 21:19
RE: Amp: Peavey VTM 120 antworten

Sehr schöner Bericht Bitte nutze doch noch für das Bild die "Bilder hochladen-Funktion", da der Link zum MS-Board nicht funzt.



Gruß Jogi

Wenn nicht hier, dann im Prog.-Forum
http://www.jogi-progforum.de/


babyborderline
Registrierter User
Beiträge: 8

30.01.2006 22:32
RE: Amp: Peavey VTM 120 antworten

Bei mir funktionierts...naja, ich machs trotzdem mal


 Sprung  
Online seit 25.12.05

Herzlichen Dank für die Unterstützung bei der Erstellung des Designs bei Marcel Fassonge

Herzlich Willkommen in Jogis Guitar-Forum, dem kleinen gemütlichen Gitarrenforum.

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Gitarren, Verstärker, Effekte und allem, was dazu gehört. Findet Kontakt zu Musikern aus dem gesamten deutschsprachigen Raum in netter und gemütlicher Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an Ruhenstroth@web.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seiten u. U. mit zu verantworten hat. Dies kann, so das LG, nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Wir haben auf unseren Seiten Links zu anderen Seiten im Internet. Für alle diese Links gilt:

Der Betreiber dieser Seite erklärt ausdrücklich, dass er keinen Einfluss auf die Gestaltung und den Inhalt der gelinkten Seiten hat. Deshalb distanziere(n) ich/wir mich/uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten dieser Homepage und ich/wir mache(n) mir/uns deren Inhalt nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Page angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die hier aufgeführten Links führen.

Ich/Wir übernehme(n) keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen die Autoren, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens der Autoren kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.

Ich/Wir übernehme(n) keinerlei Garantie oder Haftung für die beim Instrumenten An- und Verkauf gemachten Angaben oder die daraus ggf. zustande gekommenen Kaufverträge.








PARTNERFORUM!!!

Basslines - Ein Forum von Bassisten für Bassisten





HINWEIS!!!

Akkorde, Tonleitern, Skalen für Gitarre
Hier findest Du eine riesige Auswahl an Griffbildern für Gitarre. Von einfachen Griffen bis zu exotischen Skalen. Gitarrengriffe-online.de bietet Tabs, Noten, Sound und Theorie für jedes Griffbild. Ideal zum Lernen.





LINKPARTNER!!!



Thomann

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz