Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 35 Antworten
und wurde 4.021 mal aufgerufen
 ....Let`s talk about....
Seiten 1 | 2 | 3
Klampfenhans Offline

Guitar-Solist



Beiträge: 293

28.04.2006 19:00
#16 RE: Die Industrie schreibt uns den Musiktrend vor Antworten

In Antwort auf:
Das ist doch so auch nicht richtig
Es gibt doch Jahr für Jahr Newcomer Bands die nicht in Viva und der BRAVO erscheinen - instrumental super sind + riesige Hallen füllen....selbst alte Bands wie Rolling Stones ziehen ein Millionen-Publikum noch Heute an - Pink Floyd würden sicher so viel füllen das man 1 Woche am Stück die Dortmunder-Westfalen-Halle mit unterschiedlichen Leuten jeglicher Altersklasse voll bekäme...also sind diese doch gefragt.
Teenie-Bands sind dadurch das man sich den Kopf zerbricht auch nicht weniger erfolgreich - es gibt Milliarden Menschen auf der Erde, und jedem sagt halt was anderes zu....

Es grüsset
die Kim


Klar, die meisten "älteren" Bands, wie die von dir genannten sind natürlich gut und auch extrem angesagt (ich höre ja selbst nichts anderes), aber ich hab mich bewusst auf die jüngeren Bands bezogen.

____________________________________________________

Ich hör mich nicht !!!

www.musiktempel.de Offline

Gesperrter User

Beiträge: 17

28.04.2006 19:37
#17 RE: Die Industrie schreibt uns den Musiktrend vor Antworten

Ja aber es gibt ebenfalls massig neue - gehe nur mal auf so ein Sommer-Rock-Festival, da sind Bands drunter die noch weit keine 10 Jahre bekannt sind -> 100te! Und die auch ihre Insrumente top beherrschen - da siehst du nix wie TK oder Sportsfreunde Stiller, Rammstein womöglich schon (aber die gibt es ja auch schon über 10 Jahre)...
Jedenfalls ist es nicht richtig das der "Konsument" auf diese Trendsachen steht <- um diese wird nur mehr Werbung gemacht...wer ausser Discotheken, Lokalitäten, Rummelplätze usw. deren CDs kauft....ist desjenigen sein Bier - dennoch sind diese noch lange nicht gefragter oder erfolgreicher, so meine Meinung...

Kim
(ausnahmsweise nüchtern)

Klampfenhans Offline

Guitar-Solist



Beiträge: 293

28.04.2006 19:41
#18 RE: Die Industrie schreibt uns den Musiktrend vor Antworten

Kannst du mir dann mal ein paar deiner Meinung nach gute Nachwuchsrockbands (so in die Richtung von Hardrock) nennen?
Ich bin immer auf der Suche nach guten Bands, die gute Mugge machen. Hoffentlich schafft du das, du bist ja im Moment anscheinend nüchtern.

____________________________________________________

Ich hör mich nicht !!!

NobbyNobbs Offline

Riff-Player



Beiträge: 167

28.04.2006 20:01
#19 RE: Die Industrie schreibt uns den Musiktrend vor Antworten

Ich würde an deiner Stelle jedenfalls nicht so viel wert auf Soli legen, sieh dir Bruce Springsteen an, der hat auch schon immer ganz gute und traditionelle Musik gemacht und bei dem gibt es auch selten Soli. Ist ja auch nicht so als würde sich Musik nur durch ihre technischen Genialitäten auszeichnen. Auch simple Dinge sind oft sehr gut und zu übertriebenes zur Schau stellen der eigenen Fähigkeiten kotzt mich meist nur an.

Bin halt KISS-Fan, da mag man anspruchlose und simple Musik



I have to tell you how I love you, how much I need you
Everytime, everyday
Oh Angelina

www.musiktempel.de Offline

Gesperrter User

Beiträge: 17

28.04.2006 20:01
#20 RE: Die Industrie schreibt uns den Musiktrend vor Antworten

OkiDoki - also ich nenne dir mal ein paar die nicht "steinalt" sind + in die Richtung von Rock bis Metal mutieren :-)

Placebo
Tool
Franz Ferdinand
Jamiroquai
Korn
Morrissey
Reamonn
Lordi
Nelly Furtado
Deftones
Nine Inch Nails
Pharrell
Keane
Turbonegro
System of a down
The Streets
Richard Ashcroft
David Gray
Kaiser Chiefs
Tomte
Dir en grey
The Darkness
Lacuna Coil
In Flames
Subway to Sally
In Extremo
Babyshambles
Danko Jones
Soulfly
Coheed and Cambria
Cradle Of Filth
Phoenix
Bullet For My Valentine
Corinne Bailey Rae
Dredg
Angels & Airwaves
Art Brut
Stone Sour
Juliette & The Licks
Opeth
Goldfrapp
The Subways
The Dresden Dolls
Taking Back Sunday
The Editors
Kaizers Orchestra
Avenged Sevenfold
Secret Machines
Kashmir
Atreyu
36 Crazyfists
Trivium
She Wants Revenge
Jason Mraz
Foo Fighters
hellogoodbye
The Like
Bloodsimple
To My Surprise
Kill The Young
u.v.a.

Kim
(ausnahmsweise ohne Gewähr)

crisoo Offline

Riff-Player


Beiträge: 142

28.04.2006 20:18
#21 RE: Die Industrie schreibt uns den Musiktrend vor Antworten

also ich für meinen teil muß sagen, das ich das höre was mir gefällt und das war schon immer so ob es nun klassik,-rock,-pop,-country oder blues ist...........allerdings sind die beiden letzt genannten meine favoriten

was mir aufgefallen ist, seit dem ich selber versuche (leider bin ich im moment recht faul *schäm*) musik zu machen, achte ich doch sehr auf die "musiker", was mich mittlerweile doch immer öfter zum kopfschütteln bringt

zu bänds die ihre "konzerte" nachmittags abhalten, weil die musiker und fans um 19.00uhr ins bett müssen, sag ich jetzt mal nix
___________________________________________________________________

Nimm das Leben nicht so Ernst, da kommste ja sowieso ned lebend raus...

grüße crisoo

kashmir Offline

Guitar-Solist



Beiträge: 310

28.04.2006 20:34
#22 RE: Die Industrie schreibt uns den Musiktrend vor Antworten

Zitat von NobbyNobbs
Ich würde an deiner Stelle jedenfalls nicht so viel wert auf Soli legen, sieh dir Bruce Springsteen an, der hat auch schon immer ganz gute und traditionelle Musik gemacht und bei dem gibt es auch selten Soli. Ist ja auch nicht so als würde sich Musik nur durch ihre technischen Genialitäten auszeichnen. Auch simple Dinge sind oft sehr gut und zu übertriebenes zur Schau stellen der eigenen Fähigkeiten kotzt mich meist nur an.
Bin halt KISS-Fan, da mag man anspruchlose und simple Musik


I have to tell you how I love you, how much I need you
Everytime, everyday
Oh Angelina

Um die Soli an sich gehts nicht, es geht viel mehr darum dass es sehr gute Musiker da draußen gibt, die sich den A.... aufreißen um ihre Instrumente beherrschen zu können, vielleicht sogar mal einen kleinen Plattenvertrag zu kriegen. Wenn dann so leute wie Tokyo Bordell einfach daherkommen und mit ihren Mangafrisuren die Charts erobern dann ist das wie schon gesagt sehr frustrierend.
Ich meine Kiss haben ja auch ein lustiges Aussehen, aber die Musik ist klasse, Kiss mussten sich den Erfolg hart erarbeiten, dann ist es auch gerechtfertigt dass sie erfolgreich sind, auch wenn die Musik z.T. sehr simpel ist.
Und Tokyo Bordell mussten im Grunde nichts tun für ihren Erfolg...

Grüße

kashmir

TestTubeBaby Offline

Powerchordspieler



Beiträge: 89

28.04.2006 21:57
#23 RE: Die Industrie schreibt uns den Musiktrend vor Antworten

Was in imo derzeit forciert betrieben wird ist,dass die Industrie jede noch so kleine
Trendpfütze sofort aufsaugt und jedes Aufkeimen einer Subkultur zum Hype erhebt.
Jungen Künstlern,sei es Musik,Mode usw.,wird keine Zeit zum Reifen und Enwickeln
gegeben -> massenweise Scouts durchleuchten die Szene-Clubs und I-Net-Portale,
potentiell trendig-lukratives wird umgehend in die Schlacht geschmissen.
Guckst Du Werbung -> so gut wie keine Produktion ohne Newcomer-Band die ihren
hippen Sound zum Besten gibt oder ein "zeitgemäßes" Cover von'nem Rock-Klassiker.
Ob die Konsumenten drauf anspringen und etwas dann tatsächlich zu einem Trend machen
steht auf einem anderen Blatt -> für die Industrie auf jeden Fall ein lohnender Versuch
Umsatz zu machen.Was aus den hoffnungsvollen jungen Bands wird bei mangelnder Käuferakzeptanz...

Gruß
Frank



GEMA Bier holen!!!

Dot Offline

Guitar-Solist



Beiträge: 307

29.04.2006 00:03
#24 RE: Die Industrie schreibt uns den Musiktrend vor Antworten

MHHH voll der Reißer Thread hier. Leider muss ich sagen das auch ich in vorderster Front gequält werde von meiner Tochter. Da ist TK der Brenner. Erzähl mal einer 9 Jährigen das der Gitarrist zu faul ist sein Instrument zu beherrschen und ausser Powercords nicht viel auf den Reifen bringt und dafür eine LP benutzt (Perlen vor die Säue)....Uninteressant. Das einzige was zählt ist das die Kids sich damit identifizieren können, Styling und Texte(die natürlich marktpassend sind) sind das ausschlaggebende. Ich habe das Glück älter zu sein und bin mit Sachen wie Abba, Kiss, Queen, Rolling Stones unsw. aufgewachsen. Gruppen die Zeit hatten zu wachsen und ihren Stil zu entwickeln und dafür keinen Stylisten, Textschreiber, Studio (wir biegens hin) Imagemanager unsw. zur Verfügung hatten. Schaut Euch um.... was bleibt wenn die Luft raus ist, nix. Das ist das moderne Geldverdienen wo die armen Jungs von TK ausgeluscht werden und wenn sie nix mehr bringen weg... Neues her. Viel Wert auf jahrelanges aufbauen wird da nicht gelegt, das ist definitiv unrentabel. In letzter Konsequenz bleibt abwarten, es gibt immer wieder Gruppen die nach oben kommen ohne gepuscht zu werden von irgendwelchen Castingshows oder ähnlichen Geldmachern. Allerdings sind die rar gesäht, weil unerwünscht, mit denen können Manager (sicher nicht alle, will auch hier nicht alle über einen Kamm ziehen)nicht machen was sie wollen, nähmlich schnell und viel Geld verdienen.
-------------------- Um den Titel mal zu kommentieren, Nachfrage macht Absatz, sicher, das war schon immer so, aber überlegt mal auf welche Zielgruppe hier geschossen wird, es sind die Kids oder Teens. Die kannst noch manipulieren weil eigene Meinungsfestigkeit noch nicht durchgängig vorhanden ist. Nichts anderes haben sie früher mit uns gemacht. Meine Eltern sind im Caree gesprungen wenn ich ich Jagger aufm Plattenteller hatte. Das Problem ist das heute alles viel Schnellebiger ist und genauso ist es mit den Gruppen. Vor 10 Jahren haben die Kids gegrölt wenn die Backstreet Boys auftraten. Frag die Kinder heute: Wer issen das? Wir in unserem Alter blieben den Gruppen treu und sie uns...Trennungen gabs zwar auch aber nicht in den Geschwindigkeiten wie das heute abläuft. ----Das einzige was ich versuche ist ein bisschen gegenzuwirken indem ich meine Tochter auch meine von mir heißgeliebte Musik vorspiele und tollerriere das sie TK oder ähnliches hört. Deswegen findet sie Gary Moore fast so gut wie Bill. Den Rest erledigt die Zeit und das älterwerden und damit das setzten anderer Maßstäbe. Tut mir ja echt leid für TK...... habe glaub ich fertig, obwohl ich sicherlich noch ein paar Seiten schreiben könnte.

www.musiktempel.de Offline

Gesperrter User

Beiträge: 17

01.05.2006 13:00
#25 RE: Die Industrie schreibt uns den Musiktrend vor Antworten
Na aber besser die Kids hören Tokio Hotel, als irgendeinen Gangsta-RAP - spätestens mit 15 hört niemand mehr irgendwelche Teenie-Bands...die Kids brauchen das einfach um sich von ihren Eltern zu unterscheiden, was in der heutigen Zeit kaum noch möglich ist...also hören sie TH oder irgendeinen Rap - denn Rock und Heavy Metal hört ja schon die Mami....
Aber diesen Pop-Kitsch gab es auch schon früher (man erinnere sich nur mal an die 80er und 10 Jahre zuvor an Ilja Richter mit "Disco"), nur hatte man früher noch nicht so viel TV-Kanäle - daher ist auch alles etwas leichter geworden, über dieses und jenes zu werben....
Aber im Endeffekt bleibt jedem selbst überlassen, welche Musik ihn später mal fasziniert - Gitarristen mögen Rock mit Gitarren-Solos - Keyboarder stehen dann mehr auf Bands bei denen das Keyboard im Vordergrund steht - Drummer bevorzugen Mucke bei denen der Drum dominiert - Elektrofreaks eben elektronisches, Kids Kinderbands...also WER gibt den Trend denn vor?
Ich denke da ist jeder seines selbst Schmied...

Einen schönen 1.Mai wünscht
Kim

geldmany Offline

Guitar-Solist


Beiträge: 349

02.05.2006 15:18
#26 RE: Die Industrie schreibt uns den Musiktrend vor Antworten

nur z.B.
hört euch mal "Cuerock" an auf soundclick.com

eine Band aus Werne.

die Leute sind etwas älter
Leider gibts sie seit 6 Monaten nicht mehr wegen eines Todesfalles.
Die Band sucht übrigens Bass und Drummer

www.musiktempel.de Offline

Gesperrter User

Beiträge: 17

02.05.2006 21:36
#27 RE: Die Industrie schreibt uns den Musiktrend vor Antworten

Zitat von geldmany
nur z.B.
hört euch mal "Cuerock" an auf soundclick.com
eine Band aus Werne.
die Leute sind etwas älter
Leider gibts sie seit 6 Monaten nicht mehr wegen eines Todesfalles.
Die Band sucht übrigens Bass und Drummer

Was willst du nun damit sagen? Das dies eine gute Band ist die unerkannt blieb?
Es gibt aber 1000de sehr gute Bands, die niemand kennt - ich würde mein Mundwerk nicht soweit aufreissen, wenn ich nicht in einer Lokalität arbeiten täte, bei dieser Woche für Woche spitzen Musiker (wirkliche Musiker!) auftreten - man redet mit ihnen und die meisten ca. 90% wollen gar nicht das grosse Los ziehen - da sie Musik aus Spass machen + es ihnen Freude bereitet und selber zugeben, dass es verdammt schwierig ist auf dem Markt gross rauszukommen, da es einfach zu viele gute Bands gibt.
Natürlich bekommen auch einige davon ein Angebot, doch lehnen sie es von sich selber aus ab, da ihnen die Forderungen dafür NICHT zusagen....
Fazit: Musik sollte in erster Linie Spass machen + nicht zum Geschäft zählen....und wer sich an Kinderbands wie Tokio Hotel ärgert, der ist entweder nicht ganz helle im Kopf, oder selbst noch ein Kind....

Harte aber dennoch nicht bös gemeinte Worte
von der sehr sehr lieben
Kim

BF79 Offline

Globaler Moderator



Beiträge: 739

02.05.2006 22:41
#28 RE: Die Industrie schreibt uns den Musiktrend vor Antworten
Zitat von http://www.musiktempel.de

Was willst du nun damit sagen? Das dies eine gute Band ist die unerkannt blieb?
Es gibt aber 1000de sehr gute Bands, die niemand kennt - ich würde mein Mundwerk nicht soweit aufreissen, wenn ich nicht in einer Lokalität arbeiten täte, bei dieser Woche für Woche spitzen Musiker (wirkliche Musiker!) auftreten - man redet mit ihnen und die meisten ca. 90% wollen gar nicht das grosse Los ziehen - da sie Musik aus Spass machen + es ihnen Freude bereitet und selber zugeben, dass es verdammt schwierig ist auf dem Markt gross rauszukommen, da es einfach zu viele gute Bands gibt.

Man trifft auch genug Bands, die es eigentlich geschafft haben - aber trotzdem keine Kohle haben. Das nennt man dann "Kultband". Echte Künstler haben es halt schwer, sagt jedenfalls die Platitüde.

Der Starrummel interessiert mich eigentlich nicht. Von daher bleibt bei Tokyo Hotel wenig zum aufregen übrig. Die einzigen, die wegen denen um ihre Pfründe fürchten müssen sind eh blos Schnappi, der Holzmichel und andere Klingelton-Konsorten.



Gruß, Axel

geldmany Offline

Guitar-Solist


Beiträge: 349

04.05.2006 11:33
#29 RE: Die Industrie schreibt uns den Musiktrend vor Antworten
lol

um auf die Holzmichel u. Co. zu kommen.
nun so weit so gut

in den 70ern gabs zum Blauen Bock etc mit allerlei Unterhaltungs- und Wippmusik.
Das meine Elterngeneration so was gut fand kann man vielleicht verstehen. Ich dachte eigentlich so dass
ist eben die Zeit (so relativ kurz nach dem Krieg etc).
Aber wenn man bedenkt das ja heutzutage unsere Generation der 50er immer noch mit grau emaillierten Haaren, Bierbauch und cremefarbene Handtasche sich in solche Musentempel begibt und auch immer fleißig zu diesem
affektierten Kram klatscht. (Jedem das Seine)
Ich meine manchmal ich bin im falschen Film. Da hör ich mir lieber TH an. Die sind wenigstens nicht so schmalzig und sülzig.

um beim Thema zu bleiben:
Der Kommerz und die Unterhaltungsindustrie beabsichtigen natürlich mit solchen
Duos, Trios, Vielos und Gotthilf Fischer Trancechören auch denjenigen das Geld aus der Tasche zu ziehen denen es egal ist was da gespielt wird. Irgendwelche zusammengeschnibbelten Liebestexte
und immerwährend lachende Gebissprothesen (schön weiß) werden das ja schon machen.
Hauptsache Einschaltquoten und Bierkonsum. Musik als Mittel zum Zweck.
Kann ja auch. Hauptsache beruhigt. Man soll sich ja auch dabei unterhalten können. lol

www.musiktempel.de Offline

Gesperrter User

Beiträge: 17

04.05.2006 22:05
#30 RE: Die Industrie schreibt uns den Musiktrend vor Antworten

In Antwort auf:
um beim Thema zu bleiben:
Der Kommerz und die Unterhaltungsindustrie beabsichtigen natürlich mit solchen
Duos, Trios, Vielos und Gotthilf Fischer Trancechören auch denjenigen das Geld aus der Tasche zu ziehen denen es egal ist was da gespielt wird. Irgendwelche zusammengeschnibbelten Liebestexte
und immerwährend lachende Gebissprothesen (schön weiß) werden das ja schon machen.
Hauptsache Einschaltquoten und Bierkonsum. Musik als Mittel zum Zweck.
Kann ja auch. Hauptsache beruhigt. Man soll sich ja auch dabei unterhalten können. lol

Ja warum denn auch nicht? "Geschmackssache rief der Affe und biss in die Kernseife" - du magst Volksmusik nicht, Anhänger dessen mögen vielleicht das Gitarrengedudel nicht.....

Vielleicht wäre auch manch einer von euch nicht geboren worden, denn laut Statistik werden unter Volksmusik nicht nur die meisten Drogen konsumiert - sondern auch die meisten Kinder gezeugt....hehehe

Gruss von
KIM
(die die es liebt das letzte Wort zu haben)

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Online seit 25.12.05

Herzlichen Dank für die Unterstützung bei der Erstellung des Designs bei Marcel Fassonge

Herzlich Willkommen in Jogis Guitar-Forum, dem kleinen gemütlichen Gitarrenforum.

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Gitarren, Verstärker, Effekte und allem, was dazu gehört. Findet Kontakt zu Musikern aus dem gesamten deutschsprachigen Raum in netter und gemütlicher Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an Ruhenstroth@web.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seiten u. U. mit zu verantworten hat. Dies kann, so das LG, nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Wir haben auf unseren Seiten Links zu anderen Seiten im Internet. Für alle diese Links gilt:

Der Betreiber dieser Seite erklärt ausdrücklich, dass er keinen Einfluss auf die Gestaltung und den Inhalt der gelinkten Seiten hat. Deshalb distanziere(n) ich/wir mich/uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten dieser Homepage und ich/wir mache(n) mir/uns deren Inhalt nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Page angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die hier aufgeführten Links führen.

Ich/Wir übernehme(n) keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen die Autoren, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens der Autoren kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.

Ich/Wir übernehme(n) keinerlei Garantie oder Haftung für die beim Instrumenten An- und Verkauf gemachten Angaben oder die daraus ggf. zustande gekommenen Kaufverträge.








PARTNERFORUM!!!

Basslines - Ein Forum von Bassisten für Bassisten





HINWEIS!!!

Akkorde, Tonleitern, Skalen für Gitarre
Hier findest Du eine riesige Auswahl an Griffbildern für Gitarre. Von einfachen Griffen bis zu exotischen Skalen. Gitarrengriffe-online.de bietet Tabs, Noten, Sound und Theorie für jedes Griffbild. Ideal zum Lernen.





LINKPARTNER!!!



Thomann

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz