Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden


Forum Übersicht | Suche | Anmelden | Login

Online ? | Mitglieder | Impressum | Jogi`s Progforum
Guitarlinks | Link-Partner | Bilder hochladen | FAQ | Landkarte
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 704 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
Umfrage: Soll ich...?!
1. Was soll's, so'n Loop ist doch fast schon normal bei alten Marshalls. 37,5% (3)
2. Lass' den Marshall so wie er ist Spinner, Du hast doch noch andere Amps! Nicht noch ein verbastelter alter Marshall! 62,5% (5)
   Insgesamt 8 Stimmen

 Amplifiers & Cabinets Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
BF79
Globaler Moderator

Beiträge: 739


13.05.2006 10:10
Alten Marshall aufbohren? antworten
Soll ich einen Loop in meinen alten JMP einbauen, oder ihn halt nur als das benutzen was er ist - ein straighter Rock Amp? Ein Reverb oder Delay wär schon ganz nett ab und an... Allerdings müsste ich dafür Löcher bohren, und da bekomme ich Hemmungen. Der zweite Boxenausgang ist leider schon belegt, da kommt ein Drehschalter hin - also ist \'s leider nichts mit einer Stereobuchse dort.


Gruß, Axel
kashmir
Guitar-Solist

Beiträge: 310


13.05.2006 12:46
RE: Alten Marshall aufbohren? antworten

Ich weiß nicht, son alten Marshall anzubohren ist schon sehr gewagt, ich würde es jedenfalls nicht tun, zumindest aus Respekt vor dem Teil

grüße

kahsmir
Grüße

kashmir


Bierschinken
Globaler Moderator

Beiträge: 1.069


13.05.2006 13:05
RE: Alten Marshall aufbohren? antworten

Mach es! Und zwar ordentlich!

Wenn du das ordentlich machst, dann ist es überhaupt kein Problem, weil es den Marshall eig. aufwertet. Ist doch eh nur´n JMP

Aber wie willst du den Loop machen? Willst du auch ne zusätzliche ECC83 reinsetzen?


Jetzt werden hier andere Saiten aufgezogen!!!


BF79
Globaler Moderator

Beiträge: 739


13.05.2006 14:06
RE: Alten Marshall aufbohren? antworten

Einfach so zwischen Treble und Master die Buchsen reinzuhängen klingt nicht so toll, also wenn schon dann mit ECC. Die andere Hälfte wäre dann auch noch übrig, könnte man als Gainstage nehmen. Bis jetzt geht der Amp halt noch als Original durch - keine Löcher und nur ein paar kleine und reversible Mods. Ich habe beim modifizieren auch drauf geachtet, daß der Amp sich immer noch wie ein 2203 anfühlt und anhört - nur etwas geiler. Für alles andere habe ich ja den Einstein. Wenn ich den Amp wirklich bräuchte wäre es was anderes. Aber es ist eben nur eine Spielerei - und irgendwo finde ich es prinzipiell Schade einen alten Marshall zu verbasteln. Schwer schwer...



Gruß, Axel


Bierschinken
Globaler Moderator

Beiträge: 1.069


13.05.2006 16:06
RE: Alten Marshall aufbohren? antworten

Wenn du wirklich den Amp nur als Spielerei hast die du irgendwann eh wieder abgeben wirst und du sonst nur den Einstein spielst dann lass es.

Wenn du den Marshall aber als netten Alternativ-Amp zu deinem Einstein siehst dann mach den Mod denn dann ist er schlicht notwendig um den Amp richtig einsetzen zu können.


Jetzt werden hier andere Saiten aufgezogen!!!


Telecaster Karsten
Guitar-Solist

Beiträge: 488

15.05.2006 17:41
RE: Alten Marshall aufbohren? antworten
ja spinnst du ???? lass den Quatsch mit der bastelei und genieße den Sound wie er ist.Ich bau meinen Ferrarie ja auch nicht zum pORSCHE:

UM

Zitat von BF79
Soll ich einen Loop in meinen alten JMP einbauen, oder ihn halt nur als das benutzen was er ist - ein straighter Rock Amp? Ein Reverb oder Delay wär schon ganz nett ab und an... Allerdings müsste ich dafür Löcher bohren, und da bekomme ich Hemmungen. Der zweite Boxenausgang ist leider schon belegt, da kommt ein Drehschalter hin - also ist \\'s leider nichts mit einer Stereobuchse dort.


Gruß, Axel

__________________________________________________
____________________________________________________________________________________________________


Fender Telecaster,
Fender Rock Pro 700,
Boss Chorus CE-3,
Ibanez Overdrive OD 855,
Cry Baby Wahpedal

BF79
Globaler Moderator

Beiträge: 739


15.05.2006 17:59
RE: Alten Marshall aufbohren? antworten

In dem Fall wird eher ein Volkswagen zum Porsche. Aber ich glaube ihr habt recht - ich lass ihn besser so wie er ist, und benutze ihn als Fun-Amp und Backup. Wenn überhaupt, dann nur noch ein wenig Feintuning im Inneren.



Gruß, Axel


generalstupid
Powerchordspieler

Beiträge: 65

27.06.2006 14:17
RE: Alten Marshall aufbohren? antworten

hmm verschenk den marshall ;)

<<< hier

ne ma im ernst ich finds zu schade vorallem die löcher zu bohren!


 Sprung  
Online seit 25.12.05

Herzlichen Dank für die Unterstützung bei der Erstellung des Designs bei Marcel Fassonge

Herzlich Willkommen in Jogis Guitar-Forum, dem kleinen gemütlichen Gitarrenforum.

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Gitarren, Verstärker, Effekte und allem, was dazu gehört. Findet Kontakt zu Musikern aus dem gesamten deutschsprachigen Raum in netter und gemütlicher Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an Ruhenstroth@web.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seiten u. U. mit zu verantworten hat. Dies kann, so das LG, nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Wir haben auf unseren Seiten Links zu anderen Seiten im Internet. Für alle diese Links gilt:

Der Betreiber dieser Seite erklärt ausdrücklich, dass er keinen Einfluss auf die Gestaltung und den Inhalt der gelinkten Seiten hat. Deshalb distanziere(n) ich/wir mich/uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten dieser Homepage und ich/wir mache(n) mir/uns deren Inhalt nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Page angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die hier aufgeführten Links führen.

Ich/Wir übernehme(n) keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen die Autoren, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens der Autoren kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.

Ich/Wir übernehme(n) keinerlei Garantie oder Haftung für die beim Instrumenten An- und Verkauf gemachten Angaben oder die daraus ggf. zustande gekommenen Kaufverträge.








PARTNERFORUM!!!

Basslines - Ein Forum von Bassisten für Bassisten





HINWEIS!!!

Akkorde, Tonleitern, Skalen für Gitarre
Hier findest Du eine riesige Auswahl an Griffbildern für Gitarre. Von einfachen Griffen bis zu exotischen Skalen. Gitarrengriffe-online.de bietet Tabs, Noten, Sound und Theorie für jedes Griffbild. Ideal zum Lernen.





LINKPARTNER!!!



Thomann

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz