Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 120 Antworten
und wurde 18.043 mal aufgerufen
 Amplifiers & Cabinets
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 9
Jogi Offline

Administrator



Beiträge: 1.915

09.12.2005 22:29
Marshall - Hass oder Liebe? Antworten
Zumindest optisch auf fast allen großen Bühnen zu Hause. Viele sagen "Warum nicht das Original spielen"? Was ist dran an diesen Extremen, dass die einen auf Marshall schwören, andere widerum der Meinung sind, dass Marshall inzwischen vollkommen überteuert ist und längst nicht mehr das hält, was der Name verspricht?

Was sind die Guten und was die Schlechten?? Wie steht die 2000er Serie im Verhältnis zu den JCM 800 und 900?

Gruß Jogi

Volrath Offline

Powerchordspieler


Beiträge: 92

30.12.2005 00:17
#2 RE: Marshall - Hass oder Liebe? Antworten

hi,
also ich hab einen der neuen ...ich spiel nen DSL 50 topteil. klar unterschiede sind schon zu den alten 800ern. aber nicht qualitätsunterschiede sondern sound unterschiede in sachen geschmackssache....der DSL hat auf jeden fall im gain bereich mehr druck. dafür finde ich das der 800er einfach im klassischen rock bereich der bessere ist. ist halt geschmackssache....der DSL klingt es etwas dreckiger als z.b. der 800er....und das ist auch das was viele mögen, wie ich zum beispiel. andere dagegen mögen eher diesen direkten sound, statt den dreckigen.
gruß Philipp
Marshall DSL 50 + Marshall 1960 AV 4x12
Gibson SG Special Ebony

Rockcase Effektboard mit:
Dunlop CryBaby 95Q
Marshall Jackhammer
Boss Chorus Ensemble
Boss Tremolo
Digitech Turbo Flanger
H&K Warp Factor

sophism Offline

Riff-Player



Beiträge: 128

30.12.2005 00:19
#3 RE: Marshall - Hass oder Liebe? Antworten

Jogi,
ich glaube das ist uebertrieben. aber es ist wie mit frauen, jeder hat seinen typ, doch auch derjenige der auf blond steht wird die rothaarige nicht verachten

Jogi Offline

Administrator



Beiträge: 1.915

30.12.2005 00:23
#4 RE: Marshall - Hass oder Liebe? Antworten
@sophism: Da kann schon was dran sein....ich sage immer: "Warum eine Kopie, wenn auch das Original geht?" *lol*

Aber stimmt schon, ich bin für alles offen und trotz Marshall-Phobie (seit den Anfängen) inzwischen für alles offen. Ich mag nur keine Pauschalaussagen, die nicht hinterlegt sind. Inzwischen echt teilweise ein Ärgerniss, wenn man alles für bare Münze nimmt

Insofern stimme ich @Volrath auch zu!!




Gruß Jogi

NobbyNobbs Offline

Riff-Player



Beiträge: 167

30.12.2005 15:24
#5 RE: Marshall - Hass oder Liebe? Antworten

Also ich gehöre zu den Leuten die Marshall sehr gerne mögen, dennoch gibt es ein paar Marken die ich lieber mag, unter anderem auch welche die sehr marshallähnlich klingen.

Vor allem: Laney, klingt nochmal etwas dreckiger und aufmümpfiger, hat was richtig aggresives an sich, eben etwas unzivilisierter

Ich würde einen Marshall jedoch nie ablehnen, vor allem keinen Plexi der für mich nach wie vor das nonplusultra aller Verstärker darstellt. Wenn ich jemals einen Plexi in die Hände kriegen sollt... ich würde ihn nie wieder hergeben...

Übrigens: Ich mag meinen Ashdown auch gerade deshalb, weil er etwas Marshallähnliches hat, aber gerade die Unterschiede machen ihn so interessant

Dementsprechend finde ich dieses "warum etwas kaufen was ähnlich klingt wenn man das original haben kann" (klingt zwar wie dein zitat @jogi, aber du bist nicht gemeint) nicht ganz richtig, schließlich entspricht das Original nicht ganz dem Wunsch des interessierten und dieser findet diese nuancen eben in einem ähnlichen Produkt

Warum würden sonst so viele PRS spielen? Ist ja auch "nur" eine Mixtur aus Strat und Paula, aber manche wollen genau das

Are you dead yet Offline

Guitar-Solist


Beiträge: 485

02.01.2006 01:40
#6 RE: Marshall - Hass oder Liebe? Antworten

Ich kann nur sagen Marshall ist garnicht mein fall sound naja nicht so meins!!!Die einzigsten guten sind die Alten aus den 70´s das war noch Qualität. Ich selber besaß eine Marshall Combo die mir im nach hinein nicht wirklich gefiel. Habe ihn sie nur gekauft da der Verkäufer meinte bei meiner ersten Gitarre der wär der beste für Metal usw. Leider konnte ich ihn nicht Testen da zuwenig können vorhanden war.

BF79 Offline

Globaler Moderator



Beiträge: 739

02.01.2006 21:35
#7 RE: Marshall - Hass oder Liebe? Antworten
Ich mag sie alle! Einen wirklich schlechten habe ich noch nie gespielt (ich rede von den Röhrentops!). Wenn man weiß, was man von einem Marshall erwarten kann, dann wird man den "Marshall Crunch" aus jeder Baureihe in leicht unterschiedlicher aber immer brauchbarer Form rausholen können. Auch aus den 900ern. Allerdings muß ich zugeben, daß den mächtigsten Crunch immer noch die alten NMV-Teile haben. Die MV Baureihen klingen zwar agressiver, haben aber irgendwo nicht mehr ganz so viel "Eier".
Den ganz großen Wurf hat Marshall mit der 200er Reihe zwar nicht gelandet - ein Amp mit "Fender-Clean, Marshall Crunch und High Gain ist der TSL nicht wirklich - aber die Teile sind ziemlich gut und IMO vom Preis her noch fair.


Gruß, Axel

Jogi Offline

Administrator



Beiträge: 1.915

02.01.2006 21:43
#8 RE: Marshall - Hass oder Liebe? Antworten
Ich meine auch. Viele sagen, Marshall wäre teuer und man würde den Namen bezahlen. Sehe ich inzwischen gar nicht mehr so, wenn ich sehe, was andere Röhrenamps kosten.


Gruß Jogi

Wenn nicht hier, dann im Prog.-Forum
http://www.jogi-progforum.de/

Are you dead yet Offline

Guitar-Solist


Beiträge: 485

02.01.2006 21:47
#9 RE: Marshall - Hass oder Liebe? Antworten
Ich denke es kommt immer auf den Musikgeschmack an!

In Antwort auf:
Ich meine auch. Viele sagen, Marshall wäre teuer und man würde den Namen bezahlen. Sehe ich inzwischen gar nicht mehr so, wenn ich sehe, was andere Röhrenamps kosten.

Und wenn sie teuer sind, wenn sie einem sehr gut gefallen ist der Preis EGAL.
Aber ist klar das die nicht mehr so viel kosten, sie mussten ja auch ihre Preise senken um mit der Konkurenz mithalten zu können.Wie bekannt die Konkurenz schläft nicht und verkauft gleiche Qualität zum kleinen Preis.

Klampfenhans Offline

Guitar-Solist



Beiträge: 293

02.01.2006 21:54
#10 RE: Marshall - Hass oder Liebe? Antworten

Ich betrachte Marshall eigentlich genau so wie jeden anderen Hersteller auch. Nur weil die Rockgeschichte gröstenteils durch Marshalls bestimmt wurde, haben deren Verstärker bei mir keinen Bonus. Was besser klingt wird gekauft, egal was darauf steht.

sophism Offline

Riff-Player



Beiträge: 128

03.01.2006 00:58
#11 RE: Marshall - Hass oder Liebe? Antworten

In Antwort auf:
Was besser klingt wird gekauft, egal was darauf steht.

lass dir eins geagt sein. damit kannst du ganz schoen auf die schnauze fallen. ich habe einen jcm800 gegen einen valvestate eingetauscht, weil ich dachte er wuerde besser klingen. klang er auch bis ich im proberaum das ding aufdrehen muste. bei hohen lautstärken zeigt sich erst wie gut der amp wirklich ist. und marshall/röhrenamps gehört zu den amps die auch unter hohen anforderungen immer noch gut klingen...


Ich weiss das ich nichts weiss, und kaum das

Bierschinken Offline

Globaler Moderator



Beiträge: 1.069

03.01.2006 01:06
#12 RE: Marshall - Hass oder Liebe? Antworten

In Antwort auf:
Was besser klingt wird gekauft, egal was darauf steht.

Gekauft wird wo die beste PR gemacht wird. Das ist zumindest bei dem Teenie-User, der als große Zielgruppe dem Markt gegenüber steht so. (Krank ist da im Moment ein sehr gutes Bsp..)

Dem Pro verkauft man eh kaum noch was, der ist in seinen Sachen sehr gefestigt und kauft nur was gut ist und was er braucht/ihm gefällt.


Jetzt werden hier andere Saiten aufgezogen!!!

Klampfenhans Offline

Guitar-Solist



Beiträge: 293

03.01.2006 01:08
#13 RE: Marshall - Hass oder Liebe? Antworten

In Antwort auf:
lass dir eins geagt sein. damit kannst du ganz schoen auf die schnauze fallen. ich habe einen jcm800 gegen einen valvestate eingetauscht, weil ich dachte er wuerde besser klingen. klang er auch bis ich im proberaum das ding aufdrehen muste. bei hohen lautstärken zeigt sich erst wie gut der amp wirklich ist. und marshall/röhrenamps gehört zu den amps die auch unter hohen anforderungen immer noch gut klingen...

Natürlich hab ich besser klingen auch und v.a. bei hohen Lautstärken gemeint. Im Bezug auf Röhrenverstärker, von denen wir sprechen, macht es ja auch gar keinen Sinn von "niedrigeren" Lautstäfken auszugehen, denn für solche sind sie nicht gebaut.

BF79 Offline

Globaler Moderator



Beiträge: 739

03.01.2006 08:56
#14 RE: Marshall - Hass oder Liebe? Antworten

Zitat von sophism
In Antwort auf:
Was besser klingt wird gekauft, egal was darauf steht.

lass dir eins geagt sein. damit kannst du ganz schoen auf die schnauze fallen. ich habe einen jcm800 gegen einen valvestate eingetauscht, weil ich dachte er wuerde besser klingen.

Ich weiß noch: vor zwölf/dreizehn Jahren hat ein Bluesbreaker Combo genauso viel gekostet wie ein Valvestate 8280 Combo (1600DM). Anscheinend haben sogar die Reps bei Marshall gegelaubt, die wären in irgendeiner Weise gleichwertig.
Gruß, Axel

NobbyNobbs Offline

Riff-Player



Beiträge: 167

03.01.2006 10:34
#15 RE: Marshall - Hass oder Liebe? Antworten

wobei man fairerweise sagen muss, dass die Valvestate-Serie mit die besten Nicht-Vollröhren-Verstärker gewesen sind die es bisher gegeben hat (zusammen mit erlesenen Transistor-Verstärkern wie dem Roland Jazz Chorus oder manchem Randall Transenhead)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 9
 Sprung  
Online seit 25.12.05

Herzlichen Dank für die Unterstützung bei der Erstellung des Designs bei Marcel Fassonge

Herzlich Willkommen in Jogis Guitar-Forum, dem kleinen gemütlichen Gitarrenforum.

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Gitarren, Verstärker, Effekte und allem, was dazu gehört. Findet Kontakt zu Musikern aus dem gesamten deutschsprachigen Raum in netter und gemütlicher Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an Ruhenstroth@web.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seiten u. U. mit zu verantworten hat. Dies kann, so das LG, nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Wir haben auf unseren Seiten Links zu anderen Seiten im Internet. Für alle diese Links gilt:

Der Betreiber dieser Seite erklärt ausdrücklich, dass er keinen Einfluss auf die Gestaltung und den Inhalt der gelinkten Seiten hat. Deshalb distanziere(n) ich/wir mich/uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten dieser Homepage und ich/wir mache(n) mir/uns deren Inhalt nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Page angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die hier aufgeführten Links führen.

Ich/Wir übernehme(n) keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen die Autoren, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens der Autoren kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.

Ich/Wir übernehme(n) keinerlei Garantie oder Haftung für die beim Instrumenten An- und Verkauf gemachten Angaben oder die daraus ggf. zustande gekommenen Kaufverträge.








PARTNERFORUM!!!

Basslines - Ein Forum von Bassisten für Bassisten





HINWEIS!!!

Akkorde, Tonleitern, Skalen für Gitarre
Hier findest Du eine riesige Auswahl an Griffbildern für Gitarre. Von einfachen Griffen bis zu exotischen Skalen. Gitarrengriffe-online.de bietet Tabs, Noten, Sound und Theorie für jedes Griffbild. Ideal zum Lernen.





LINKPARTNER!!!



Thomann

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz