Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 35 Antworten
und wurde 5.077 mal aufgerufen
 Amplifiers & Cabinets
Seiten 1 | 2 | 3
JansSohn Offline

Powerchordspieler



Beiträge: 63

17.01.2006 10:56
Der ultimative Cleansound ??? Antworten
Also folgendes, ich bin schon seit langer Zeit am überlegen wie ich nen gescheiten Cleansound bekomme. Ich spiele nen einkanaligen JCM 800 50 Watt, und leider kann man so einen Amp nicht clean spielen. So nun habe ich mir drei Lösungen überlegt, um mein Problem zu lösen.

1.) Ich verkaufe den Marshall und hol mir nen neues Top, nachteil wäre hier das ich schon so ziemlich jedes Top angetestet habe und mir keins nur ansatzweise, von der Zerre her, so gut gefiel wie der 800er.

2.) Ich kaufe mir nen zweites Top dazu, splitte meine 4x12 in zwei 2x12(also ich nutze sie stereo), jedes Top an einen Stereokanal der box und dann mit einer ab box hin und her schalten. Hier wäre doch bestimmt das abstrahl verhalten der box beinträchtigt, geht der druck flöten, verteilt sich der sound anders im raum? - hierbei habe ich an einen Fender Bassman oder Bandmaster gedacht.

3.) Ich kaufe mir nen Combo dazu, und schalte dann zwischen dem combo und dem 800er mittels ab box hin und her. Da wäre nur das geschleppe ein nachteil. Aber hätte auch den Vorteil das man nen ersatz amp dabei hat. Und ich außerdem nen Amp hätte den ich mal "schnell" für ne JamSession mitnehmen könnte. Die Frage ist bloß ob nen Combo mit neinem Marshall von der Lautstärke her mithält, ich betreibe den Marshall nämlich fast nur auf "kurz vor hörsturz" - hierbei dachte ich an nen Fender Combo (speziel den deluxe reverb und den twin reverb).

Welche Lösung würdet ihr nehmen und warum? Weiß jmd ne andere alternative?

Jogi Offline

Administrator



Beiträge: 1.915

17.01.2006 11:36
#2 RE: Der ultimative Cleansound ??? Antworten

Die Hot Rods sind sehr laut und haben schon mächtig Bumms. Sicherlich nicht so viel, wie eine geschlossene 412er, aber man kann sich wundern. Den Deville gibt es ja noch in der 410er Ausführung. Vielleicht passt das besser?




Gruß Jogi

Wenn nicht hier, dann im Prog.-Forum
http://www.jogi-progforum.de/

JansSohn Offline

Powerchordspieler



Beiträge: 63

17.01.2006 12:01
#3 RE: Der ultimative Cleansound ??? Antworten

An die Hot Rods hatte ich auch schon gedacht, mein Onkel hat den mit dem einen 12er Speaker, werde ich mir demnächst mal ausleihen und mit dem marshall vergleichen. Ich hatte mir den schon mal fürs Studio ausgeliehen, ich meine bloß das der damals, im clean channel, ziemlich früh anfing zu zerren.

Haro292 Offline

Administrator


Beiträge: 1.033

17.01.2006 12:07
#4 RE: Der ultimative Cleansound ??? Antworten

Sehr schön ist auch der Blues deLuxe, liegt im gleichen Preis wie die Hot Rods. Sehr schöner Cleansound.

Haro

lemmi Offline

Administrator



Beiträge: 1.959

17.01.2006 12:40
#5 RE: Der ultimative Cleansound ??? Antworten

In Antwort auf:
2.) Ich kaufe mir nen zweites Top dazu, splitte meine 4x12 in zwei 2x12(also ich nutze sie stereo), jedes Top an einen Stereokanal der box und dann mit einer ab box hin und her schalten. Hier wäre doch bestimmt das abstrahl verhalten der box beinträchtigt, geht der druck flöten, verteilt sich der sound anders im raum? - hierbei habe ich an einen Fender Bassman oder Bandmaster gedacht.

so würde ich das machen - und parallel in beide amp eingänge gehen, aus dem jeweiligen effektsend über a/b raus in beide effektreturns (da passt übrigens super ein guter multieffekt dazwischen *ggg*) - und von den jeweiligen endstufen dann auf je 2x12er. da geht dir auch kein druck verloren - im gegenteil, du hast beide endstufen der amps im betrieb.



...wenn´s nich brummt, isses kaputt...
10 von 100 leuten können keine prozentrechnung - das sind immerhin 70 prozent!

BF79 Offline

Globaler Moderator



Beiträge: 739

17.01.2006 12:47
#6 RE: Der ultimative Cleansound ??? Antworten
Zitat von JansSohn
1.) Ich verkaufe den Marshall und hol mir nen neues Top, nachteil wäre hier das ich schon so ziemlich jedes Top angetestet habe und mir keins nur ansatzweise, von der Zerre her, so gut gefiel wie der 800er.
2.) Ich kaufe mir nen zweites Top dazu, splitte meine 4x12 in zwei 2x12(also ich nutze sie stereo), jedes Top an einen Stereokanal der box und dann mit einer ab box hin und her schalten. Hier wäre doch bestimmt das abstrahl verhalten der box beinträchtigt, geht der druck flöten, verteilt sich der sound anders im raum?
3.) Ich kaufe mir nen Combo dazu, und schalte dann zwischen dem combo und dem 800er mittels ab box hin und her. Da wäre nur das geschleppe ein nachteil.

1.) Darf ich mal fragen, was Du schon getestet hast und wie viel Du ausgeben willst? Wir haben bestimmt noch ein paar Ideen für Dich...
2.) Du kannst auch einen Headswitcher kaufen und die 4x12 weiter benutzen. Andererseits wäre eine geschlossene 2x12 für Crunch und eine offene/halboffene 2x12 für Clean recht geil... Aber viel zu schleppen!
3.) Das hast Du schnell über, glaub's mir! Die von Dir genannten Combos wiegen Tonnen!

Gruß, Axel

JansSohn Offline

Powerchordspieler



Beiträge: 63

17.01.2006 13:26
#7 RE: Der ultimative Cleansound ??? Antworten

In Antwort auf:
so würde ich das machen - und parallel in beide amp eingänge gehen, aus dem jeweiligen effektsend über a/b raus in beide effektreturns (da passt übrigens super ein guter multieffekt dazwischen *ggg*) - und von den jeweiligen endstufen dann auf je 2x12er. da geht dir auch kein druck verloren - im gegenteil, du hast beide endstufen der amps im betrieb.

gute idee nur leider hat der 800er keinen effekt loop. ist das schwer nach zurüsten, kann man das problemlos wieder rückgängig zu machen?

In Antwort auf:
1.) Darf ich mal fragen, was Du schon getestet hast und wie viel Du ausgeben willst? Wir haben bestimmt noch ein paar Ideen für Dich...
2.) Du kannst auch einen Headswitcher kaufen und die 4x12 weiter benutzen. Andererseits wäre eine geschlossene 2x12 für Crunch und eine offene/halboffene 2x12 für Clean recht geil... Aber viel zu schleppen!
3.) Das hast Du schnell über, glaub's mir! Die von Dir genannten Combos wiegen Tonnen!

Gruß, Axel


1.) oh jede Menge, die komplette jcm 2000er serie, Framus Dragon und Cobra,Peavy 5150, den alten Engl savage.
2.) Ja hab ich auch schonmal im Internet nach geguckt habe nie wirklich was gefunden, lag vielleicht daran das ich nicht wusste das der Spass Headswitcher heißt.
3.) Jo weiß ich wohl, bin aber kummer gewöhnt, in meiner einen Band haben wir ne Sängerin die ab und zu auch mal ne Klampfe von mir trägt und unser Basser hat ständig was mit der Bandscheibe. Also nachdem ich den Marshall, die Bassanlage und Teilweise das Schlagzeug geschleppt habe, kann ich mir dann auch nochmal so nen Combo schnappen.

lemmi Offline

Administrator



Beiträge: 1.959

17.01.2006 13:41
#8 RE: Der ultimative Cleansound ??? Antworten

In Antwort auf:
gute idee nur leider hat der 800er keinen effekt loop. ist das schwer nach zurüsten, kann man das problemlos wieder rückgängig zu machen?

nö eigentlich ist das einfach - wenn du das selbst machen willst, nimmst du das signal direkt vor der endstufe und splittest es auf, z.B. nach dem mastervolume. zwei buchsen in den amp hinten und du hast einen seriellen effektweg. daran denken, dass die sendbuchse eine schaltbuchse ist, dann ist dein amp ohne eingesteckte kabel ganz normal wie früher. das signal wird erst getrennt, wenn ein kabel in der buchse steckt. so habe ich das mit meinem alten boogie mkI auch gemacht, die hatten damals im gegensatz zum reissue auch keinen effektweg.



...wenn´s nich brummt, isses kaputt...
10 von 100 leuten können keine prozentrechnung - das sind immerhin 70 prozent!

BF79 Offline

Globaler Moderator



Beiträge: 739

17.01.2006 15:11
#9 RE: Der ultimative Cleansound ??? Antworten
Zitat von JansSohn

gute idee nur leider hat der 800er keinen effekt loop. ist das schwer nach zurüsten, kann man das problemlos wieder rückgängig zu machen?
Wie lemmi schon erklärt hat ist das nicht so schwer zu machen. Willst Du den allerdings auch mal für Effekte benutzen, würde ich mir doch eine "richtigen" Loop einbauen lassen und nicht einfach nur das Signal auftrennen. Und ehrlich gesagt ist es mittlerweile schon schade einen alten Marshall aufzubohren.
1.) oh jede Menge, die komplette jcm 2000er serie, Framus Dragon und Cobra,Peavy 5150, den alten Engl savage.
2.) Ja hab ich auch schonmal im Internet nach geguckt habe nie wirklich was gefunden, lag vielleicht daran das ich nicht wusste das der Spass Headswitcher heißt.
3.) Jo weiß ich wohl, bin aber kummer gewöhnt, in meiner einen Band haben wir ne Sängerin die ab und zu auch mal ne Klampfe von mir trägt und unser Basser hat ständig was mit der Bandscheibe. Also nachdem ich den Marshall, die Bassanlage und Teilweise das Schlagzeug geschleppt habe, kann ich mir dann auch nochmal so nen Combo schnappen.

1) Probiere unbedingt noch mal die Orange aus würde ich sagen. Der Framus Ruby Riot ist auch ganz nett. Und Rivera verspricht genau das was Du suchst: Fender Clean und Marshall Crunch. Bei Peavey wenn überhaupt, dann den JSX. Meinen Diezel Einstein kann ich natürlich auch weiterempfehlen. Oder Bogner XTC/Shiva etc., aber langsam kommen wir in ziemlich teure Regionen... Wenn man mal einen 2204 oder 2203 plus einen alten oder neuen Fender plus Modding plus Wertverlust durch Modding aufsummiert, dann ist das auf der anderen Seite aber auch ein Haufen Geld.
2) Bei Ted Weber gab's mal einen relativ günstigen, aber ich weiß nicht ob er den noch anbietet. Kenn mich da auch nicht so aus.
3) Gib der Sängerin Kraftfutter und dem Basser Schmerztabletten, dann können sie Dir helfen.

Gruß, Axel

Bierschinken Offline

Globaler Moderator



Beiträge: 1.069

17.01.2006 18:44
#10 RE: Der ultimative Cleansound ??? Antworten

Ich hätte noch eine andere Idee, die ich persönlich für schöner als die bisherigen halte.

Und zwar würde ich einen externen Preamp für Cleansounds nutzen. Den steuerst du dann per A/B Box an und dann führt der wieder mit dem FX-Send zusammen, geht in die Effekte und dann in den Return. So behälst du den Zerrsound des JCM bei und hast gleichzeitig einen schönen Cleansound und ausserdem laufen beide Sounds über alle 4 Lautsprecher.


Jetzt werden hier andere Saiten aufgezogen!!!

lemmi Offline

Administrator



Beiträge: 1.959

17.01.2006 19:35
#11 RE: Der ultimative Cleansound ??? Antworten
geht auch - mache ich nämlich in meinen racks auch so - und dazu ein tipp: kaufe dir gebraucht nen soldano sp77 (die ami-version) - die gehen so für 400 € im moment über den tisch. dann hast du einen absolut fenderartigen cleansound und wenn du dazu noch magst, die gary-moore-highgain-zerre oder ne alternative im crunch.


...wenn´s nich brummt, isses kaputt...
10 von 100 leuten können keine prozentrechnung - das sind immerhin 70 prozent!

BF79 Offline

Globaler Moderator



Beiträge: 739

17.01.2006 21:04
#12 RE: Der ultimative Cleansound ??? Antworten

Der SP-77 ist ein gutes Gerät! Die Sounds sind wirklich spitze, nur den Crunch mag ich nicht so. Die Frage ist halt, ob die 2204 Endstufe die Cleansounds so rüberbringen kann, wie er sich das vorstellt.

Gruß, Axel

JansSohn Offline

Powerchordspieler



Beiträge: 63

17.01.2006 21:18
#13 RE: Der ultimative Cleansound ??? Antworten

In Antwort auf:
Die Frage ist halt, ob die 2204 Endstufe die Cleansounds so rüberbringen kann, wie er sich das vorstellt.

Genau das ist auch mein Bedenken. Bei nem zweiten Top hab ich mich nun gefragt wie den wohl son Bassman über meine Marshall 1960 BX klingt. Außerdem habe ich gestern nen twin reverb angespielt, und das hat mich so ziemlich umgehauen. Meint ihr das eure Lösungen, und meine anderen beiden da mithalten.

Bierschinken Offline

Globaler Moderator



Beiträge: 1.069

17.01.2006 21:51
#14 RE: Der ultimative Cleansound ??? Antworten

Ich halte meine Lösung mit dem passenden Preamp für am praktischsten da sie nicht so viel Platz braucht und recht simpel aufgebaut ist. Ausserdem ist der Preamp je nachdem was du da nimmst sehr variabel sodass auch andere Sounds möglich sein könnten, vll. in die Zukunft schauend besser.


Jetzt werden hier andere Saiten aufgezogen!!!

Volrath Offline

Powerchordspieler


Beiträge: 92

19.01.2006 14:10
#15 RE: Der ultimative Cleansound ??? Antworten

hi,
die möglichkeit mit dem preamp halte ich auch für das beste. das amche ich in sehr naher zukunft auch.
gruß Philipp



Marshall DSL 50 + Marshall 1960 AV 4x12
Gibson SG Special Ebony
Fame MSW 101-G Gitarren Sender

Rockcase Effektboard mit:
Dunlop CryBaby 95Q
Marshall Jackhammer
Boss Chorus Ensemble
Boss Tremolo
Digitech Turbo Flanger
H&K Warp Factor
Ibanez LU10 (Tuner)

meine Band:
http://www.sol-music.de.vu

Seiten 1 | 2 | 3
«« Ampsuche
 Sprung  
Online seit 25.12.05

Herzlichen Dank für die Unterstützung bei der Erstellung des Designs bei Marcel Fassonge

Herzlich Willkommen in Jogis Guitar-Forum, dem kleinen gemütlichen Gitarrenforum.

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Gitarren, Verstärker, Effekte und allem, was dazu gehört. Findet Kontakt zu Musikern aus dem gesamten deutschsprachigen Raum in netter und gemütlicher Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an Ruhenstroth@web.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seiten u. U. mit zu verantworten hat. Dies kann, so das LG, nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Wir haben auf unseren Seiten Links zu anderen Seiten im Internet. Für alle diese Links gilt:

Der Betreiber dieser Seite erklärt ausdrücklich, dass er keinen Einfluss auf die Gestaltung und den Inhalt der gelinkten Seiten hat. Deshalb distanziere(n) ich/wir mich/uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten dieser Homepage und ich/wir mache(n) mir/uns deren Inhalt nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Page angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die hier aufgeführten Links führen.

Ich/Wir übernehme(n) keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen die Autoren, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens der Autoren kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.

Ich/Wir übernehme(n) keinerlei Garantie oder Haftung für die beim Instrumenten An- und Verkauf gemachten Angaben oder die daraus ggf. zustande gekommenen Kaufverträge.








PARTNERFORUM!!!

Basslines - Ein Forum von Bassisten für Bassisten





HINWEIS!!!

Akkorde, Tonleitern, Skalen für Gitarre
Hier findest Du eine riesige Auswahl an Griffbildern für Gitarre. Von einfachen Griffen bis zu exotischen Skalen. Gitarrengriffe-online.de bietet Tabs, Noten, Sound und Theorie für jedes Griffbild. Ideal zum Lernen.





LINKPARTNER!!!



Thomann

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz